Derby endet unentschieden - Weinheim holt nächsten Punkt

Das Weinheimer Tennismärchen geht weiter: Der TC 02 hat den nächsten Punkt in der 1. Tennis Point Bundesliga eingefahren: Beim Derby in Mannheim gelang den Aufsteigern von der badischen Bergstraße ein Unentschieden. 3.500 Zuschauer kamen nach Mannheim.

Nach den Einzeln war der TC02 nach Siegen von John Millman, Luca Vanni und Yannick Hanfmann sogar 3:1 in Führung gegangen. Dabei mussten sowohl Millman als auch Vanni über die volle Distanz von drei Sätzen. Yannick Hanfmann dagegen hatte relativ leichtes Spiel gegen Gerald Melzer, der erst am Morgen angereist war.

Unter den 3.500 Zuschauern feuerten zahlreiche Weinheimer Fans ihre Mannschaft an. Der Jubel beim Aufsteiger nach der beruhigenden 3:1-Führung war groß, denn damit war das Remis sicher. Es bahnte sich die nächste Sensation an …

In den Doppeln bekamen es die Weinheimer Millman/Hanfmann dann mit Andreas Beck/Gerald Melzer zu tun, einem eingespielten Doppel der Spitzenklasse. Lange sah es so aus, als würde es eine klare Sache für das Mannheimer Duo werden. Doch nach verlorenem Satz und 2:4 im zweiten Satz kamen Millman/Hanfmann noch einmal zurück und gewannen den zweiten Durchgang mit 7:5. Der Championstiebreak ging dann aber wieder an das Mannheimer Duo. Auch im zweiten Doppel wurde es eine spannende Angelegenheit, welche das Mannheimer Doppel Daniel Brands/ Robin Kern gegen Luca Vanni und Moritz Baumann letztendlich mit 7:6 7:6 für sich entscheidene konnten.

Die Weinheimer Spieler wussten zunächst nicht, ob sie sich über das Unentschieden im Derby bei TK GW Mannheim freuen sollten oder der Chance auf einen Sieg am Neckarpatt nachtrauern. Doch Gerald Marzenell, der Mannheimer Teamchef, brachte es auf den Punkt: „In den Einzeln war Weinheim besser, in den Doppeln wir. Der Spieltag heute war die beste Werbung für beide Clubs, die man sich vorstellen kann: Die Zuschauer sahen hochklassige Partien, alle zehn Spieler haben alles gegeben und gekämpft. Das Publikum war begeistert und wird wiederkommen. Somit gab es am Ende eigentlich zwei Sieger.“

[Dieser Beitrag wurde am 16. Juli 2017 auf http://www.tennis-point-bundesliga.de von mmittelhaeuser in News veröffentlicht]

Kategorie: 

SOZIALE NETZWERKE