Das Wochenende vom 24. und 25. Mai 2003:

Herren 1: Die Badenliga beginnt erst im Juli

Herren 2: Chancenlos in Rheinau

Im erwartet schweren Auswärtsspiel beim Tabellenführer TG Rheinau blieb die 2. Herrenmannschaft (2. Bezirksliga) bei ihrer 0:9-Niederlage ohne jede Chance. Mit die besten Leistungen im Einzel zeigten noch Christian Hark und Florian Hartung, die nur knapp im dritten Satz unterlagen. Auch das Vorhaben, in den Doppeln zu punkten, misslang und die Herren II haben hier nach der Pfingstpause gegenüber den zahlreich mitgereisten Anhängern noch einiges gut zu machen.

Herren 40: 7 : 2 - Sieg über Kuppenheim

Mit einem 7:2 Erfolg kamen die Oberligaherren 40 vom TC Kuppenheim nach Hause. Peter Mussler, Fritz Wegerle, Roland Lies, Wolfram Pachel und Jürgen Kadel brachten ihr Team mit einer 5:1 Führung nach den Einzeln uneinholbar in Front. Zwei weiter Punkte lieferten Mussler/Kaltenbach und Wegerle/Lies.

Herren 50: 7 : 2 über den TC Gernsbach

Die Herren 50 - seit letztem Wochenende Tabellenführer in der Verbandsliga - hatten den TC Gernsbach zu Gast und konnten ihre Favoritenstellung überzeugend untermauern. Zwar unterlagen die TC 02ler an Punkt eins (Achim Hubig in zwei Sätzen) und zwei (Bernd Jung mit 5:7 im dritten Satz), doch in den anderen Matches dominierten die Weinheimer fast nach Belieben: Karl-Heinz Frank, Uli Nägele und Peter Paulik waren in weniger als 45 Minuten mit klaren Zweisatzerfolgen fertig, und auch Gerd Fiethen blieb mit 6:0/2:6/6:1 Sieger. In den Doppeln bauten Hubig/Jung, Nägele/Fiethen und Frank/Paulik den 4.2 - Vorsprung zu einem klaren 7:2 - Gesamterfolg aus. Nach diesem auch in der Höhe verdienten Sieg werden die Herren 50 ein wichtiges Wort mitreden beim Kampf um den Aufstieg in die Oberliga.

Herren 55/1: Knapper Sieg in Ilvesheim

Herren 55/1 siegten in Ilvesheim knapp mit 5:4. Erfolgreich waren die Einzel Schildhauer, Winter und Rosenberger. In den Doppeln konnten sich Schildhauer/ Winter eindeutig und das Doppel Tegtmeyer/Rosenberger nach einem schwer umkämpften Dreisatzsieg durchsetzen

Herren 55/2: 

Herren 60/1: vor nicht lösbarer Aufgabe.

Im dritten und letzten Auswärtsspiel musste die Regionalligamannschaft Herren 60/1 zum hochfavorisierten TC Hüttigweiler im Saarland. Um es vorweg zu nehmen: die Partie verlief sehr einseitig zu Gunsten der Gastgeber. Hüttigweiler hat die Positionen 1 bis 3 mit " Tennislegionären " bestückt. Die Nr. 1 aus der Tschechei stammende Zdenek Slizek spielt internationale Weltranglistenturniere und war zeitweilig Trainer der Weltranglisten Ersten Martina Hingis. Punkt 2 Dr. Max Limbeck Östereich/Amerikaner ist gerade auf der Durchreise und spielt sein nächstes Welranglistenturnier in Moskau. Punkt 3 Jürgen Steinborn, ein Deutscher, der jahrelang beim Spitzenclub Stuttgart Waldau in der höchsten deutschen Spielklasse Punkte sammelte. stellte für unseren Jürgen Kämmle vor eine unlösbare Aufgabe. Einzig der aufopfernd kämpfende Georg Köslich konnte nach einem 6:2 Rückstand im ersten Satz den zweiten für sich entscheiden, konnte aber den Sieg seines Gegners im 3. Satz nicht verhindern. Durch den krankheitsbedingten Ausfall von Klaus Brandt muss seit Saisonbeginn Punkt 5 und 6 wechselweise mit Spielern der Herren 60/2 ersetzt werden. Außer der Erfahrung, in der höchsten Seniorenklasse zu spielen, ist für unsere Mitstreiter nichts zu gewinnen. Nach dem 6 : 0 in den Einzeln wurden auch die verbleibenden Doppel ein sicherer Gewinn des Gegners. Am kommenden Donnerstag entscheidet das letzte Heimspiel gegen TC Mutterstadt über den weiteren Verbleib in Deutschlands höchster Spielklasse

Herren 60/2: Bereits der dritte Sieg

Die Herren 60/2 kamen gegen den TC GW Ladenburg zu ihrem dritten Sieg in ihrem dritten Spiel . Durch klare 2-Satz-Erfolge von Schultz, Böhm, Hoffmann, Heck und Kästner sowie einem 3-Satz-Erfolg von Grisse stand der Sieg bereits nach den Einzeln fest. Schultz/Hoffmann und Grisse/Kästner sorgten mit ihren Erfolgen im Doppel für den 8:1 Endstand.

Damen: 

Damen 30: 6 : 3 - Erfolg in Schriesheim

In der Heimbegegnung mit den Damen vom DJK Feudenheim kamen die Damen 30(1. Bezirksliga) zu ihrem dritten Sieg in dieser Saison. Die Nummer eins Claudia Schreiner wies ihre Gegnerin in kürzester Zeit in ihre Schranken und auch die Nummer zwei, Gisela Wolff steuerte einen Matchpunkt bei. 3:3 nach den Einzeln hieß es nach Matchball von Karin Brandt. Schreiner/ Carolin Brandt hatten keine Mühe mit ihren Gegenüber und das Dreamteam Wolff/Karin Brandt holten den Siegbringenden Punkt zum 5:4.

Damen 40: 4 : 5 gegen Neckarhausen

Am Sonntag wurde das wegen Regens abgebrochene Spiel gegen Neckarhausen vom Mittwoch, den 21. Mai, nachgeholt. Heide Bordasch konnte zunächst ihr noch zu beendendes Einzel im 3. Satz gewinnen. In den Doppeln waren wir leider nicht ebenso erfolgreich. Nur ein Doppel, Jonas/Reinig, wurde gewonnen und so das gesamte Spiel leider mit 5 : 4 an Neckarhausen abgegeben.

Damen 50/1: 9 : 0 - Sieg über Waldhof

Der erhoffte Sieg gegen Waldhof Mannheim ist höher ausgefallen, als wir uns vorgestellt hatten, denn die Mannschaft kennen wir schon seit vielen Jahren. Die Ergebnisse waren immer recht ausgeglichen, deshalb sind wir auch mit dem nötigen Respekt in die Spiele gegangen. Wir haben keinen Satz abgegeben und 9:0 (!!!) gewonnen. Nur Hertel Michelmichel hatte im 1. Satz zu kämpfen und musste in den Tiebreak. Danach war die Nuss geknackt und sie gewann den 2. Satz im Schnelldurchgang. Es spielten: Hartung, Schuler, Michelmichel, Mittnacht, Dümont und Appenzeller. Da wir immer noch 1 Spiel weniger haben, sind wir weiterhin auf Platz 2 der Tabelle und werden am Donnerstag ab 11 Uhr bei uns auf der Anlage gegen den TC Ettenheim ( Tabellendritten ! ) spielen. Da wird sich dann zeigen, was unsere 3  hohen Siege (gegen Hockenheim, Bruchsal, Waldhof ) wert sind.
Die aktuelle Tabelle:

1. Freiburger TC  30 : 06 8 : 0
2. TC 02 Weinheim    23 : 04 6 : 0
3. TC Ettenheim 18 : 18 4 : 4
4. TC Hockenheim   15 : 21 4 : 4
5. SV- Rhodia Freiburg 13 : 14 2 : 4
6. TSG Bruchsal 06 : 21 0 : 6
7. SV Waldhof Mannheim 07  03 : 24 0 :6

Damen 50/2:  

Nach ihren dritten Spiel bleiben die Damen 50/2 (2. Bezirksliga) weiterhin ungeschlagen. Für die Weinheimerinnen bedeutete der Sieg eine großartige Leistung, mussten sie doch bei den Gästen vom TC 1965 Hemsbach gegen eine ehemalige Damen 40 Mannschaft aus der 1. Bezirksliga antreten. In den Einzeln sorgten Ilona Yamaguchi, Donra Heck und Hilde Kammerer für einen 3:3 Zwischenstand. Den vierten Matchpunkt steuerten Appenzeller/Yamaguchi bei und den erlösenden fünften Zähler verbuchten Kester/Kammerer.

Junioren AK 1: 5: 4 - Sieg über GW Mannheim

Die Junioren U 18 setzten sich im Heimspiel gegen die Jungs vom TK GW Mannheim mit 5:4 durch. Zu null gewann Alexander Wolff sein Spiel, gefolgt von Tim Tegtmeyer und Jürgen Baur. Im Doppel setzten sich Wolff/Tegmeyer und Baur/Rütters durch.

Junioren AK 2: kein Bericht

Junioren AK 4: kein Bericht

Junioren AK 6: kein Bericht

Juniorinnen AK 1: kein Bericht