Berichte der Medenrunde und von Turnieren 2011
 

           Das Mixed-50-Team des TC 02 gewinnt Endspiel gegen den TC Ladenburg 9:0
                        ...und wird Meister in der 1. Bezirksliga. Herzlichen Glückwunsch.

Sport-Report der WN vom 06.09.2011

Mixed-50-Team vor Endspiel

Weinheim. In der 1. Bezirksliga der Mixed-50-Teams im Tennis hat der TC 02 Weinheim gegen den TC St. Leon mit einem 6:3-Sieg die Tabellenführung behauptet. Einzelsiegen durch Roy Tannis, Alfred Kull sowie Gisela Wolff, Elisabeth Windisch und Helga Mittnacht folgte der Zweisatz-Sieg im Mixed durch Helga Mittnacht/Hans Krüger zum 6:3.
Am 17. September steht das Spiel um die Bezirksmeisterschaft gegen den TC Ladenburg an.


Sport-Report der WN vom 30.08.2011

TC 02 ist Tabellenführer

Weinheim. Den erhofften knappen 5:4-Erfolg gab es für das Mixed-50-Tennis-Team des TC 02 Weinheim in einer spannenden Begegnung gegen den TC BW 64 Leimen in der 1. Bezirksliga. Nach den Einzelsiegen durch Hans Krüger, Gerd Fieten, Gisela Wolff und Dagmar Hartung war mit der 4:2-Führung die Basis für den Sieg geschaffen. Den fünften Punkt steuerte das Mixed Gisela Wolff/Gerd Fieten bei. Gleich in vier Spielen musste der Match-Tiebreak die Entscheidung bringen. Jetzt stehen für das TC-02-Team noch zwei weitere Begegnungen an.


Sport-Report der WN vom 23.08.2011

Mixed-50-Team überzeugt

Weinheim. In der 1. Bezirksliga führte das Mixed-50-Team des TC 02 Weinheim nach spannenden Einzeln durch Inge Waack, Hilde Kammerer-Martin, Gabi Reinig sowie Alfred Kull und Michael Caspers bereits gegen die TSG Wilhelmsfeld mit 5:1. Das 1. Herreneinzel ging in zwei Sätzen an den amtierenden Bezirksmeister Wolfgang Sauer aus Wilhelmsfeld gegen Gerd Fiethen. Das Mixed Reinig/Caspers erhöhte zum Endstand von 6:3.
Am Samstag findet das Spitzenspiel des TC 02 bei TC BW 64 Leimen statt.

 

Sport-Report der WN vom 16.08.2011

TC 02 startet mit klarem 9:0

In der 1. Bezirksliga gab es für die Mixed-Mannschaft des TC 02 Weinheim gegen Kurpfalz Neckarau klare Zweisatzsiege durch Gisela Wolff, Elisabeth Windisch und Hilde Kammerer-Martin sowie Gerd Fiethen, Michael Caspers und Achim Haag. Auch alle drei Mixed gingen an Weinheim zum 9:0 Auftakterfolg in der Tennis-Mixed-50-Medenrunde.
 

Presse-Bericht der WN-Sport vom 25.07.2011

Perfekte Premiere für TC 02

(rb) Bereits in der ersten Saison ihres Bestehens können sich die Herren 50 des TC Weinheim 1902 über den Aufstieg in die erste Bezirksklasse freuen. Mit einer hohen personellen Kontinuität und durchgehend starken Teamleistungen gelang ein souveräner Durchmarsch zum Gruppensieg mit 10:0 Punkten und einer Matchbilanz von 38:7. Selbst das Spitzenspiel zum Saisonhöhepunkt gegen den bis dahin ebenfalls ungeschlagenen Konkurrenten KSV Steinklingen konnten die Weinheimer mit 7:2 klar für sich entscheiden. Zuvor wurden die Teams von Neckarhausen/ Edingen mit 7:2, Ketsch mit 7:2, Heidelberg mit 8:1 und Brühl mit 9:0 bezwungen. Die Mannschaft wird auch in der nächsten Saison zusammenbleiben und hat sich vorgenommen, auch in der höheren Spielklasse wieder für einige Überraschungen zu sorgen.
                                        
Auf dem Foto sind zu sehen: Untere Reihe von links: Volker Grünzinger, Dr. Lars Albrecht, Joachim Haag, Hans Krüger / Obere Reihe von links: Dr. Peter Hofbauer, Bernd Wieland, Dr. Ralph Becker, Dr. Michael Caspers, Dieter Bauer, auf dem Bild fehlt: Frank Kaltenbach


Presse-Berichte der WN-Sport vom 22.07.2011

Herren 40/2 des TC 02 Weinheim marschieren in die 1. Bezirksklasse/
U12-Juniorinnen schließen Saison als erfreulicher Dritter ab

Damen 30/2 feiern unerwarteten Aufstieg ausgiebig

(rb)Mit zwei Damenmannschaften in der 1. Bezirksklasse angetreten, errang überraschenderweise die  2. Mannschaft in ihrer Gruppe den Gesamtsieg und sicherte sich äußerst knapp mit sieben Matchpunkten Vorsprung vor der TSG Heidelberg den Aufstieg in die 2. Bezirksliga.
Nachdem bereits das erste Saisonspiel mit 3:6 verloren wurde, gelang es den Damen 30/2 mit tollem Teamgeist und sportlichem Ehrgeiz die folgenden Spiele gegen TSG Heidelberg (8:1), RG Ladenburg (6:3), Meckesheim  (5:4), Weiler (8:1) und Walldorf (9:0) zu gewinnen.
Die Entscheidung um den Gruppensieg fiel am letzten Spieltag. Bei Punktegleichheit trennten die Weinheimer
Damen und die TSG Heidelberg lediglich 3 Matchpunkte zu Gunsten der Weinheimerinnen. Dank eines souveränen 9:0 Sieges gegen den TC Walldorf, bei einem gleichzeitigen 5:4 Erfolg des Mitkonkurrenten TSG Heidelberg, konnten die Damen 30/2 ihren Tabellenvorsprung  sogar noch leicht ausbauen und den unerwarteten Aufstieg bejubeln und ausgiebig feiern.
Damen 30/2 vom TC 02 Weinheim:(hinten von links): Astrid Schauder, Frauke Kadel, Eva Roth, Rebecca Jörns, Yvonne Bauer,(vorne von links): Miriam Mielke, Jutta Graf, Gabi Roth, Eva Wohlgemuth, Irene Schimmel. Auf dem Bild fehlen Anne Bernzen, Maike Horchler, Vanessa Schaft und Claudia Heymann
 

TC 02 Herren 40/2 steigen erneut auf

(rb)Nachdem die Herren 40/2 des TC Weinheim 1902 bereits die Saison 2010 erfolgreich absolvierten und in die 2. Bezirksklasse aufsteigen konnten, gelang es in 2011 durch etliche Neuzugänge die Mannschaft spielstark neu zu formieren. Nach den Siegen gegen Heiligkreuzsteinach (9:0), Schützen Mannheim (7:2), Steinklingen  (9:0), Dossenheim(6:3) und Ziegelhausen (7:2) stand die Meisterschaft in der 2. Bezirksklasse und der damit verbundene Aufstieg in die 1. Bezirksklasse bereits vor dem letzten Spieltag fest. Auch das Auswärtsspiel beim TC Schriesheim/2 am letzten Spieltag konnte mit 6:3 gewonnen werden. Beim sechsten Saisonsieg konnten Hölzen, Schimmel, Kadel und Dienhold jeweils im Einzel punkten. Die Doppelsiege von Graf/Schimmel und Hölzen/Dienhold brachten den 6:3 Endstand.

Auf dem Bild sind zu sehen, hinten von links: Stephan Wagner, Michael Schimmel, Hans-Jürgen Graf ; vorne von links: Henning Mielke, Torsten Dienhold, Christian Obert, Jürgen Kadel, Christoph Hölzen; auf dem Bild fehlt: Jochen Kadel
 

Gemischte Ergebnisse beim TC Weinheim 1902

(rb) Mit einem Sieg und einer Niederlage konnten die Regionalliga Herren das Wochenende beschließen und mussten damit ihre Aufstiegsträume frühzeitig beenden.
          In der Badenliga hatten die Damen 60  ihr letztes Spiel gegen  Karlsruhe. Fast wäre die Sensation gegen den Gruppenersten gelungen. Am Ende war es dann doch nur ein 3:3 Unentschieden, was zur Sicherung des 3. Tabellenplatzes reichte.
        
Die U12-Juniorinnen konnten ihr letztes Medenspiel mit 4:2 gegen TC Ketsch gewinnen. Zunächst sorgte Wagner mit einem Zweisatzsieg für die Führung der Weinheimer. Dienhold konnte nach hartem Kampf  knapp den 3. Satz für sich entscheiden, während Graf und Zöller  trotz sehr ansprechender Leistung eine knappe Niederlage hinnehmen mussten. Nach einem 2:2 Zwischenstand hatten die Weinheimer Mädchen das nötige Quäntchen Glück und konnten beide Doppel jeweils im Match-Tiebreak für sich entscheiden. Mit insgesamt nur vier Verlustpunkten belegte das Team am Ende einen sehr erfreulichen dritten Tabellenplatz in der 2. Bezirksliga.
         Einen guten Saisonabschluss verpassten die Junioren U14 bei der 1:5 Auswärtsniederlage gegen die TSG Germania Dossenheim. In den Einzeln gab die bessere Tagesform den Ausschlag zugunsten der Dossenheimer. Nur das Doppel Wagner/Stobbe, das den einzigen Punkt für den TC 02 holte, zeigte eine rundum überzeugende Leistung. Bei der Teambesetzung konnte die U14 in der zweiten Saisonhälfte nur selten aus dem Vollen schöpfen und kassierte so die eine oder andere nicht einkalkulierte Niederlage. Am Ende belegen die Junioren den vierten Platz in der 1. Bezirksliga. 
         Bei ihrem letzten Spiel in der 2. Bezirksliga unterlagen die Junioren U12 zu Hause gegen die TG Rheinau mit 1:5. Trotz couragierter Leistung konnten Wagner und Scherer ihre Niederlagen im Einzel nicht verhindern und so blieb es Staudinger vorbehalten, den einzigen Sieg für den TC 02 zu holen. Mit einem ausgeglichenen Punktekonto erreichten die Junioren U12 Platz fünf in der 2. Bezirksklasse.


Presse-Bericht der WN-Sport vom 13.07.2011

Tennis: Auch die Damen 30 und die Herren 2 des TC 02 schaffen den Aufstieg/
Herren 55 wahren ihre Chance auf den Verbleib in der Südwest-Liga

Weinheim macht das halbe Dutzend voll

Weinheim.rb Bereits sechs Aufsteiger hat der TC 02 Weinheim in dieser Saison zu vermelden. Die Herren 2 und die Damen 30/2 machten am vergangenen Wochenende die Meisterschaft in ihren Gruppen klar. Auch die Aufstiegspläne des Regionalliga-Teams der Herren 1 sind noch nicht vom Tisch und das Südwestligateam der Herren 55 hat mit einem Sieg den eigenen Beitrag zum Klassenerhalt geliefert. Sportwart Jürgen Kadel zeigte sich von der Leistungsstärke der Teams beeindruckt.
    Die Badenliga-Damen 60 siegten in Rümmingen, nahe der Schweizer Grenze, mit 4:2. Inge Waack und Karin Panier brachten die Punkte im Einzel. Im Doppel bezwangen Evi Schuler und Karin Pannier im Match-Tiebreak ihre Gegnerinnen. Auch Inge Waack und Dagmar Hartung gewannen klar in zwei Sätzen mit 6:0 und 6:1.

Weiße Weste für Damen 50
Im letzten Saisonspiel demonstrierten die Oberliga Damen 50/1 gegen den TC Nußloch nochmals ihre Überlegenheit eindrucksvoll beim 9:0. Die Mannschaft schließt die diesjährige Runde ohne Punktverlust mit der Meisterschaft und dem Aufstieg in die Badenliga ab.
   In der ersten Bezirksklasse erzielten die Damen 30/1 im Heimspiel gegen den TC Harmonie Mannheim ein souveränes 9:0 und sicherten sich den zweiten Tabellenplatz. Ebenfalls in der 1. Bezirksklasse gelang den Damen 30/2 beim 9:0 in Walldorf der Gruppensieg und damit die Meisterschaft. Der Aufstieg wurde von beiden Damenteams gebührend gefeiert.
   Die Herren 55 benötigten beim letzten Heimspiel gegen das favorisierte Team der Spielgemeinschaft TC Lörrach/TC Steinen unbedingt einen Sieg, um sich noch eine Chance auf den Klassenerhalt zu wahren. In der ersten Einzelrunde sah es zunächst gar nicht gut aus, weil nur Alex Lampert für den TC 02 punktete. Dann kam es im Spitzeneinzel zum mit Spannung erwarteten Duell zwischen Roy Tannis und seinem prominenten Gegner Volker Lamb. Tannis agierte zunächst überragend und gewann den ersten Satz mit 6:1, unterlag dann aber 3:6 und im Match-Tiebreak unglücklich mit 8:10.
     Welch ein Glück, dass Georg Köslich auf Weinheimer Seite wieder einmal glänzend aufgelegt war und Gerhard Hiller mit einem nicht erwarteten Sieg zum Matchwinner des Tages wurde. Bei der Doppelaufstellung hatten die Weinheimer ein glückliches Händchen: Sowohl Tannis/Lampert als auch Hubig/Köslich sorgten mit ihren Siegen dafür, dass man die rote Laterne abgab und sich eine Chance auf den Klassenerhalt gewahrt hat.

Herren 2 und Herren 40 tadellos
In der Badenliga siegten die Herren 40/1 beim TC BW Bohlsbach mit 6:3 gewinnen und sicherten sich einen guten zweiten Tabellenplatz. Die Herren 40/2 gewannen beim TC Schriesheim 2 mit 6:3 und haben damit ohne Punktverlust souverän die Meisterschaft in der 2. Bezirksliga errungen. Ebenfalls Gruppenerster, ebenfalls ohne Punktverlust, wurden in der 2. Bezirksliga die Herren 2 nach ihrem Sieg beim Verfolger Heidelberger TC 2. Im nächsten Jahr darf man also in der 1. Bezirksliga ran.
     Den Herren 3 wäre beim Tabellenführer VFB Kurpfalz-Neckarau beinahe eine Überraschung gelungen. In der ausgeglichenen Partie stand es nach Einzeln und den Erfolgen der Routiniers Peter Mussler und Claus Eberhart sowie Nachwuchsspieler Benedikt Wagner Remis. Doch nur das Doppel mit Peter Mussler und Jochen Kadel errang einen Sieg erringen, so dass es am Ende 4:5 hieß. Die Mannschaft belegt Platz drei im Endklassement der 2. Bezirksklasse, was für den Aufsteiger sehr respektabel ist.
     In der 1. Bezirksliga trotzten die Junioren U16 dem TC Walldorf-Astoria ein 3:3 ab, was am Ende den dritten Tabellenplatz bedeutet.
     Eine bittere und unnötige 2:4-Niederlage kassierten die U14-Junioren im Heimspiel gegen den Heidelberger TC. Die Mannschaft hat damit die Chance auf die angestrebte Vize-Meisterschaft in der 1. Bezirksliga vergeben. Die Gäste präsentierten sich am Spieltag nervenstärker und entschieden in den Einzeln zwei von drei Match-Tiebreaks für sich. Maximilian Stobbe im Einzel sowie das Doppel Alexander Eibenstein/Christopher Koch holten die Punkte für den TC 02. Im letzten Spiel gegen Dossenheim hofft das Team, wieder in Bestbesetzung an den Start gehen zu können.
     Die Junioren U12 mussten die Fahrt zum TC SW Neckarau ohne zwei Stammspieler antreten und unterlagen 2:4. Fabian Staudinger sorgte mit einem glatten Sieg zunächst für die Führung der Weinheimer. Yannick Scherer wäre fast ein Überraschungserfolg gelungen, doch im Champions-Tiebreak des dritten Satzes fehlte ihm das nötige Quäntchen Glück. Einen überzeugenden Auftritt im Doppel zeigten bei ihrem ungefährdeten Zweisatz-Erfolg Jakob Wagner und Fabian Staudinger.
     Mit einem Heimsieg zum Saisonabschluss haben die Junioren U12 immer noch die Chance, Platz zwei in der 2. Bezirksliga zu erreichen. Bei den Juniorinnen gelang den Mädchen U14 beim TC Walldorf Astoria ein souveräner 5:1-Sieg. Ebenfalls erfolgreich waren die Juniorinnen U12 im Heimspiel gegen den TK GW Mannheim mit ihrem 4:2-Sieg.

Damen 50/1 wurden ohne Punktverlust Meister und steigen in die Badenliga auf.
...auf das Bild klicken

Presse-Bericht der WN-Sport vom 07.07.2011

TC Weinheim 1902 kommt aus dem Feiern nicht heraus/
Herren 2 und Damen 30/2 haben ebenfalls noch Aufstiegschancen

Drei weitere Aufsteiger beim TC Weinheim 1902 stehen fest

(rb) Der Weinheimer Traditionsclub hatte am vergangenen Tenniswochenende allen Grund zum Jubeln. Neben dem bereits aufgestiegenen Team der Herren 50 konnten drei weitere Mannschaften - die Damen 50/1, die Damen 40 Spielgemeinschaft TCL/TC02 und die Herren 40/2 - den Gruppensieg erringen und stehen damit als Aufsteiger in die nächsthöhere Spielklasse fest. Zwei weitere Mannschaften - die Damen 30/2 und das Team der Herren 2 - können ihre Aufstiegsträume noch wahr machen.

Einen echten Stress-Test hatten die Oberliga Damen 50/1 des TC 02 vor heimischem Publikum gegen Neckar-Ilvesheim zu bestreiten. Die Zuschauer feuerten ihre Lokalmatadore umso lautstärker an je später es wurde. Nach den Einzeln stand es  bereits 4:2  für die TC 02 Damen durch klare Zweisatzsiege von Gisela Wolff, Evi
Schuler und Dagmar Hartung sowie einen Tiebreaksieg von Elisabeth Windisch. Ein 5:0  nach den Einzeln wäre möglich gewesen, aber leider ging das dritte Einzel im Matchtiebreak verloren. In den Doppeln ließen die Weinheimerinnen nichts mehr anbrennen. Die Doppel Wolff/Pannier und Hartung/Windisch waren erfolgreich und damit das Spiel mit 6:3 gewonnen sowie der Aufstieg in die Badenliga perfekt. Selbst wenn das Team im letzten Saisonspiel verlieren sollte, wäre  ihm die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen. Ein großartiger Erfolg !
Den Herren 55 war schon im Vorfeld ihrer Begegnung gegen den TC Fellbach klar, dass da ein ganz schwerer Gegner auf sie wartete. Schon in den Einzeln mussten die TC 02ler die Überlegenheit der Gastgeber anerkennen. Zwar war Roy Tannis bei seinem klaren 6:0/6:4-Sieg wieder einmal ein Aktivposten auf Seiten der Weinheimer, doch danach ging nicht mehr viel. Am ehesten hatte noch Achim Hubig eine Siegchance, als er nach 1:6-Rückstand mit 6:4 den Satzausgleich erkämpfte, dann aber im Match-Tiebreak knapp mit 7:10 unterlag. Gerhard Hiller war nach langer Verletzungspause noch einiges von seiner Normalform entfernt und unterlag ebenso wie Roland Lies und Hartmut Witte in zwei Sätzen. Schließlich unterlag auch Alex Lampert im Match-Tiebreak, so dass die Partie bereits vor den Doppeln entschieden war. Hier sorgten lediglich Tannis/Hubig mit einem glatten Zweisatzerfolg für Ergebniskosmetik, so dass die Matchpunkte mit 7:2 beim TC Fellbach blieben. Nun müssen die Herren 55 ihre noch vorhandene Chance nutzen, im Heimspiel am kommenden Samstag mit einem Sieg gegen den TC Lörrach den Klassenerhalt in der Südwestliga doch noch zu schaffen.
Das Team der Damen 40 Spielgemeinschaft TC Leutershausen/TC 02 konnte im letzten Saisonspiel mit einem knappen 5:4 Erfolg gegen das starke Team aus Hemsbach den Gruppensieg in der ersten Bezirksklasse erringen. Die ebenfalls noch ungeschlagenen TC 02 Herren 40/2 gewannen klar mit 7:2 gegen Ziegelhausen und konnten damit ebenfalls den Aufstieg in die 1. Bezirksklasse klar machen. Weitere Aufstiegschancen haben die Damen 30/2 und die Herren 2, die vor dem letzten Spieltag ebenfalls noch ungeschlagen sind.
Das Herren 40/1 Team verlor beim TC Kurpfalz St. Ilgen klar mit 7:2 und belegt damit  den dritten Tabellenplatz. Die Damen 30/1 setzten sich beim TC Käfertal in einem hart umkämpften Match am Ende mit 5:4 durch. Die Damen 30/2 konnten ihr Heimspiel gegen den TC Weiler mit einem überragenden 8:1 gewinnen.
Im Heimspiel gegen den TC Nußloch holten die Herren 3 den dritten Sieg in Folge und haben damit ihr Saisonziel - den Klassenerhalt - am vorletzten Spieltag der 2. Bezirksklasse perfekt gemacht. In den Einzeln waren mit Rouven Bauer, Luca Lehn, Mark Mayer, Moritz Wagner, Yves Sienz und Marc Hildebrandt alle Spieler erfolgreich und sorgten für den beruhigenden 6:0 Zwischenstand. Angesichts des Erreichten ließ die Konzentration in den Doppelpartien etwas nach und lediglich die Kombination Wagner/Hildebrandt blieb siegreich, so dass am Ende ein 7:2 zu Buche stand.
Die TC 02 Junioren U18 konnten sich in der 1. Bezirksliga im Heimspiel gegen den TC Rot mit 6:0 durchsetzen. Die Junioren U14 bezogen in der 1. Bezirksliga eine 0:6 Niederlage beim Tabellenführer MTG Blau-Weiss Mannheim. Die von vornherein nur geringen Außenseiterchancen des TC 02 waren durch den verletzungsbedingten Ausfall von Benedikt Wagner bereits vor der Partie auf ein Minimum gesunken. Im Spitzenduell konnte Luca Lehn gegen die Nummer der 4 der Badischen Junioren-Ranglisten U14 den ersten Satz ausgeglichen gestalten. Die anderen Matches gingen mehr oder weniger klar an den - annähernd in Bestbesetzung angetretenen - Meisterschaftsfavoriten aus der Quadratestadt.
In der Spitzenbegegnung der 2. Bezirksliga der U12-Junioren behielten die Gäste vom TC 82 Weinheim mit 4:2 die Oberhand. Nachdem nur Georg Schakarian seine Einzelpartie erfolgreich gestalten konnte, war ein Mannschaftssieg für den TC 02 nicht mehr möglich und der Meisterschaftszug somit frühzeitig abgefahren. Jakob Wagner und Maximilian Jordan wahrten mit ihrem Sieg im Doppel die Chance auf ein Unentschieden. Doch nach einer 5:0 Führung im Champions Tiebreak des dritten Satzes ging die letzte Doppelpartie noch verloren und die Gästespieler bejubelten lautstark den glücklichen, aber nicht unverdienten Auswärtssieg in einem Stadtderby, das von beiden Teams ausgesprochen sportlich-fair geführt wurde.
Trotz viel Eifer und Freude am Spiel verloren beide Mannschaften der gemischen U10 ihre Heimspiele gegen den TC Walldorf-Astoria und den TC Leutershausen deutlich. Die Teams belegen in ihren Gruppen am Ende den vierten und fünften Tabellenplatz.


Presse-Info an die WN-Sport vom 14.06.2011

Erfolgreiche TC 02 Herren 65

(rb) Das letzte Saisonspiel der Herren 65 gegen die Spielgemeinschaft aus Sinsheim-Dühren war an Spannung nicht zu überbieten. Bei einem Zwischenstand in den Einzeln von 4:1 für Sinsheim - bei 3 verlorenen Champion-Tiebreaks - erkämpfte sich Bernd Walper im letzten Einzel den ersten Satz nach einem 1:5 Rückstand mit 7:5 und konnte den zweiten Satz souverän mit 6:4 gewinnen. Sinsheim führte mit 4:2 und die Doppel mussten die Entscheidung bringen. Auch wenn die Weinheimer nicht mehr so recht an einen Sieg glaubten, war dieses Mal auch Fortuna auf ihrer Seite. Die Doppel Ibkendanz/Frey u. Walper/Wesner gewannen glatt, während das  Doppel Linn/Hoffmann den ersten Satz mit 1:6 abgeben mußten. Den zweiten Satz erkämpften sie mit 7:5 und nach einem furiosen Tiebreak holten sie den Sieg mit 9:7. Damit hat die Mannschaft um Franz Winter und Coach Betty am Saisonende einen verdienten dritten Tabellenplatz erreicht, was bei Clubwirt Kudi ausgiebig gefeiert wurde.

Presse-Bericht der WN-Sport zum 5. Spieltag der Medenrunde vom 08.06.2011

Herren 50 des TC 02 Weinheim gewinnen im Endspiel gegen KSV Steinklingen klar mit 7:2

TC 02 verdient sich erste Meisterschaft

(rb) Ein gutes Tenniswochenende für den TC 02 Weinheim. Von neun angetretenen Mannschaften gingen acht Teams siegreich vom Platz. Nach fünf Spieltagen feierten die Herren 50 ungeschlagen den Aufstieg in die erste Bezirksklasse. Auch die Damen 50, Damen 40 und die Herren 2 konnten sich als Tabellenführer in ihren jeweiligen Spielklassen behaupten.
Die TC 02 Herren 65 konnten sich im Heimspiel gegen Walldorf Astoria mit 6:3 durchsetzen und hatten endlich das lang ersehnte Erfolgserlebnis. Im Einzel gewannen Linn, Tegtmayer, Hoffmann, Walper und Ibkendanz. Dem fügte das Doppel Hoffmann/Schmidt einen weiteren Punkt hinzu. Das Team belegt aktuell mit ausgeglichenem Punktekonto den dritten Tabellenplatz.
Die Herren 50 konnten das Aufstiegsduell gegen den KSV Steinklingen souverän mit 7:2 gewinnen. Die auf beiden Seiten mit großer Spannung erwartete
Begegnung der bis dahin noch ungeschlagenen Herren 50 Teams des TC 02 und des KSV Steinklingen konnten die Weinheimer deutlicher als erwartet mit 7:2 gewinnen. Obwohl Grünzinger und Bauer ihre Einzel abgeben mussten, schafften es Krüger, Albrecht, Haag und Becker ihre ebenfalls hochmotivierten Gegner zu bezwingen, so dass die TC 02 Herren mit einem komfortablen 4:2 Vorsprung nach den Einzeln in die Doppelrunde gingen. Dort ließ man nichts mehr anbrennen. In Abwesenheit von Caspers traten Krüger / Kaltenbach im Spitzendoppel an und konnten ebenso wie  die  im zweiten Doppel spielenden Albrecht / Haag ihr Match klar in zwei Sätzen gewinnen. Becker/Bauer mussten nach einem 6:2 / 6:7 durch den Matchtiebreak und behielten am Ende mit 16:14 ebenfalls knapp die Nase vorn. Ein toller Erfolg für das in dieser Saison erstmals gemeldete Team.
In der Herren 40 Badenliga traten die TC 02er zu Hause gegen den TC Gundelfingen an und konnten mit 6:3 gewinnen. Das Team steht weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz. Nett, Mussler, Tröger, Eberhart im Einzel und Nett/Mussler, Tröger/Eberhart in den Doppeln erzielten die Punkte.
Im Spitzenspiel der 2. Bezirksliga trafen die beiden noch ungeschlagenen Mannschaften des TC02 Herren 2 und das Team von Germania Dossenheim aufeinander.  Die Weinheimer konnten in einem verbissen geführten Gefecht schließlich mit 5:4 die Oberhand behalten und stehen mit nach wie vor weißer Weste auf dem ersten Tabellenplatz mit nunmehr allerbesten Aufstiegschancen. In den Einzeln waren Baumann, Grabs, Quinti und Wenchel, in den Doppeln Schmid/Wenchel und Baumann/Quinti erfolgreich.
Die Oberliga Damen 50 konnten im Spiel gegen den überraschend stark aufspielenden Aufsteiger Eberstein mit 6:3 gewinnen und den ersten Tabellenplatz behaupten. Zunächst stand es nach den Einzeln 2:2  durch Siege von Gisela Wolff und Dagmar Hartung, aber dann hatte der Matchtiebreakteufel zur Abwechslung mal die Gegner im Griff. Die Einzel von Inge Waack und Ilona Yamaguchi konnten die Weinheimerinnen für sich entscheiden, so dass es nach den Einzeln bereits 4:2 für den TC 02 stand. Die Doppel Wolff/Hartung und Schuler/Pannier erhöhten zum Schlussergebnis von 6:3. Sollte die Mannschaft im nächsten Spiel gegen den Tabellendritten Neckar-Ilvesheim gewinnen, dürfte der Aufstieg so gut wie sicher sein.
Im Spiel gegen TC Eppingen gingen die Damen 50-2 mit vier Einzelsiegen durch Barbara Lachenmayer, Ilse Schäfer-Jonas, Dr. Irene Kaufmann-Grünzinger und Gabi Reinig komfortabel in Führung,  um dennoch leider alle drei Doppel zum 4:5 Endstand zu verlieren.
Die Damen 40 der Spg. TC02/TC Leutershausen haben erneute ihre Klasse bewiesen und sich mit einem überragenden 8:1 Erfolg gegen Heiligkreuzsteinach durchgesetzt. Die Mannschaft steht noch ohne Punktverlust vor dem letzten Spieltag auf dem ersten Tabellenplatz und hat beste Aufstiegschancen. Das TC02/TCL Team brachte insgesamt  in den sechs Einzeln und drei Doppeln 12 Spielerinnen zum Einsatz. Es spielten in den Einzeln Baur, Kaufmann-Grünzinger, König, Laus, Huber, Becker und in den Doppeln: Modesto/Wilkens, von Klot/Hill sowie Fröhlich-Silbermann/Eibenstein.
Die Damen 30-1 haben ihr Heimspiel gegen die Spielgemeinschaft Feudenheim/ Seckenheim mit 7:2 gewonnen und stehen mit zwei Verlustpunkten auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Damen 30-2 spielten auswärts beim TC Meckesheim und konnten sich mit 5:4 durchsetzen. Sie belegen aktuell mit zwei Verlustpunkten ebenfalls in ihrer Gruppe den dritten Tabellenplatz.

 

Presseinfo TC Weinheim 1902 e.V. vom 30.5.2011

TC Weinheim 1902:
Roy Tannis begeistert bei seinem ersten Saisoneinsatz 

(rb) Auf einen mit insgesamt zwölf siegreichen Mannschaften erfolgreichen viertes Medenrundenwochenende kann der TC 02 zurück blicken. Gleich fünf Teams sind noch ohne Punktverlust und haben gute Aufstiegschancen. Besonders überzeugende Auftritte hatten die Damen 50-1, die Herren 40-2 und die Herren 50. 

Herrenmannschaften

„Mit Roy ist ein Sieg drin“, meinte Uli Nägele, Mannschaftsführer der Herren 55 beim TC 02. In der Tat: Zuversicht breitete sich vor dem vierten Südwestliga-Einsatz bei den TC 02lern aus, als endlich wieder einmal der Name Roy Tannis im Spielbericht an Punkt eins auftauchte. Lange Gesichter gab es auf der anderen Seite bei den Gästen vom TC Forchheim. Roy Tannis zeigte im Spitzeneinzel erwartungsgemäß seine besondere Klasse und erspielte in einem hochklassigen Match einen klaren 6:4/6:2-Sieg. Achim Hubig ging mit Rückenbeschwerden auf den Platz und brauchte jede Menge kämpferischen Einsatz und Glück, um am Ende mit 6:3/6:4 die Oberhand zu behalten. Das nötige Quäntchen Glück fehlte diesmal bei Roland Lies, der eine 7:6/4:6/5:10-Niederlage hinnehmen musste. Gerd Fiethen musste bei seiner Zweisatzniederlage die Überlegenheit seines Gegners anerkennen, doch dann kam Freude auf Weinheimer Seite auf, als Georg Köslich seinen Gegner nach 0:3-Rückstand ganz klar dominierte (6:3/6:2),  und auch Alex Lampert sein Einzel in drei Sätzen „nach Hause“ brachte. Nach dieser 4:2-Führung ließen die TC 02ler nichts mehr anbrennen: Tannis/Lies wurden mit einem 7:5/6:2- Sieg ihrer Favoritenrolle gerecht, und nach einer Niederlage von Hubig/Fiethen holten Köslich/Lampert den Matchpunkt zum 6:3-Gesamtsieg. Mit diesem Erfolg haben die Weinheimer Herren 55 das Tabellenschlusslicht an den TC Forchheim abgegeben.

Beim Spiel der Herren 65 gegen TSG TC 82 Whm./TC Lützelsachsen 73 in der ersten Bezirksliga gingen die Punkte an die Gegner. Die TC 02 Herren mussten sich mit einer 3 : 6 Niederlage begnügen. Punktelieferanten in den Einzeln waren Dr. Michael Wesner ( 6:1, 6:4 ), und Berndt Walper (2:6,6:1,10:7). Im Doppel siegten Wesner/Walper ungefährdet mit 6 :1, 6:1. Das Team steht nun auf dem fünften Tabellenplatz.

In der Badenliga gewannen die Herren 40-1 im Heimspiel gegen den TC Seelbach mit 5: 4. In den Einzeln konnten gewinnen: Jürgen Tröger, Claus Eberhart und Michael Quitsch. In den Doppeln konnten sich Jäger/Wegerle und Nett/Eberhart durchsetzen. Die Mannschaft belegt den zweiten Tabellenplatz.

Die Herren 2 waren in der zweiten Bezirksliga im Heimspiel gegen den TC Neckargemünd mit 8:1 erneut erfolgreich und stehen noch ohne Verlustpunkt gemeinsam mit dem TC Dossenheim auf dem ersten Tabellenplatz.

Ihren Aufwärtstrend fortsetzen konnte die Herren 3 in der 2. Bezirksklasse. Das Team siegte 6:3 beim TC Neckar Zwingenberg. Während Jürgen Tröger und Marc Hildebrandt leichtes Spiel hatten, mussten Jochen Kadel und Luca Lehn konzentriert zu Werke gehen, um nach den Einzeln einen 4:2 Vorsprung herauszuspielen. Die Doppel Tröger/Jochen Kadel sowie Lehn/Benedikt Wagner gewannen souverän und stellten den zweiten Saisonerfolg sicher. Dass der Sieg nicht noch deutlicher ausfiel, lag an zwei knappen und unglücklichen Niederlagen von Moritz Wagner im Einzel sowie Marc Hildebrandt/Stephan Wagner im Doppel. Das Team belegt nun mit ausgeglichenem Punktekonto den vierten Platz in der Tabelle der zweiten Bezirksklasse.

Das Team der Herren 40-2 konnte sich bei der TSG Germania Dossenheim mit 6:3 durchsetzen und steht ohne Verlustpunkt in der zweiten Bezirksklasse auf dem ersten Tabellenplatz.

Auch die Herren 50 waren in der zweiten Bezirksklasse mit einem 9:0 Auswärtssieg beim TC 65 Brühl erfolgreich. Für den TC 02 spielten Krüger, Caspers, Hofbauer, Albrecht, Haag, Becker  und Bauer. Am kommenden Wochenende geht es im letzten Saisonspiel zu Hause gegen den bislang ebenfalls noch ungeschlagenen KSV Steinklingen um den Aufstieg. Spannung ist angesagt. 

Damenmannschaften

In der Oberliga der Damen 50 gelang den TC 02 Damen ein überraschender Sieg gegen den Tabellenersten Wiesloch. Ein Blick auf die  LK  und die Geburtsdaten der Gegnerinnen verhieß kaum Siegeschancen.  Aber im Tennis  ist offenbar  (fast) alles möglich. So stand es nach den Einzeln  3:3  durch Siege von Gisela Wolff, Dagmar Hartung und Ilona Yamaguchi. Das erste Doppel Wolff/Hartung wurde souverän gewonnen und konnte trotz Dunkelheit noch im Freien zu Ende gespielt werden, während die entscheidenden Spiele des zweiten und dritten Doppels in der Halle ausgetragen wurden. Dort gelang um  22:15  Uhr dem Doppel Yamaguchi/Pannier das entscheidende 5:4  zum Sieg gegen die Favoriten. Das Team belegt noch ungeschlagen den ersten Tabellenplatz.

Die Damen 60 Oberligamannschaft musste in Freiburg eine bittere, insbesondere dem Match-Tiebreak geschuldete  4:2 Niederlage hinnehmen. Inge Waack und Ilona Yamaguchi konnten jeweils im Matchtiebreak gewinnen. Evi Schuler und das zweite Doppel Waack-Yamaguchi verloren dagegen im Matchtiebreak. Die Mannschaft belegt aktuell den vierten Tabellenrang.

Die Damen 30-1 konnten in der ersten Bezirksklasse ihr Auswärtsspiel beim TC Laudenbach souverän mit 9:0 gewinnen und belegen jetzt mit zwei Verlustpunkten den dritten Tabellenplatz. Auch das Team der Damen 30-2 konnte im Heimspiel gegen den RV 91 Ladenburg mit 6:3 überzeugend gewinnen und beide Punkte verbuchen. Die Einzel gewannen F. Kadel (6:2;6:3), J. Graf (6:2;6:2), G. Roth (6:0;6:1) und A. Schauder (6:3;6:2). Die Doppel Kadel/Schauder und Helde-Mielke/Bauer gewannen jeweils in zwei Sätzen zum 6:3 Endstand. Die Mannschaft belegt in ihrer Gruppe ebenfalls  den 3. Tabellenplatz.

Das Spiel der Damen 40 Spielgemeinschaft TC Leutershausen/TC 02 gegen den KSV Steinklingen musste bei einer 4:2 Führung für den TCL/TC02  nach den Einzeln wegen Dunkelheit abgebrochen werden. Das Spiel wird am Dienstag, 31.5.11, mit den Doppeln fortgesetzt.

Bei den Damen 50-2 verlor das TC 02 Team gegen die Spielgemeinschaft Leutershausen/Heddesheim zu Hause klar mit 1:8 und belegt jetzt den fünften Tabellenplatz in der 1. Bezirksliga.

Jugendmannschaften

Die TC 02 Junioren U18 mussten sich gegen TC BW Schwetzingen mit einem 3:3 unentschieden zufrieden geben und belegen jetzt den dritten Tabellenplatz in der ersten Bezirksliga. Auch die Junioren U14 kamen über ein Unentschieden gegen Germania Großsachsen nicht hinaus und belegen ebenfalls den dritten Tabellenrang. Einen souveränen 6:0 Erfolg konnten dagegen die Junioren U14 beim TC Ketsch einfahren und sich mit nur einem Verlustpunkt auf dem dritten Tabellenplatz positionieren.

Einen unerwartet klaren 5:1 Heimsieg erreichten die U12 Junioren gegen den TK GW Mannheim. Georg Schakarian, Jakob Wagner, Alexander Obert und Fabian Staudinger landeten im Einzel jeweils klare Zweisatz-Erfolge, so dass die Partie bereits vorzeitig zugunsten des TC 02 entschieden war. Maximilian Jordan rundete mit seinem überzeugenden Doppel-Sieg an der Seite von Alexander Obert die gelungene Vorstellung der Mannschaft ab. Die U12 belegt in der 2. Bezirksliga momentan einen hervorragenden zweiten Platz.

Im Auswärtsspiel gegen den TC Mühlhausen konnten sich die TC 02 Mädchen der Altersklasse U14 mit 4:2 durchsetzen und ihren ersten Saisonsieg erringen. In den Einzeln konnten sich Alexandra Böhm, Paula Kadel und Lara Zöller behaupten. Im Doppel waren Böhm/Kadel erfolgreich.

Die U12-Juniorinnen siegten mit 5:1 gegen SG Hohensachsen. Charlotte Graf und Meta Dienhold gewannen ihre Einzel jeweils sicher in 2 Sätzen, M.S. Wagner konnte nach hartem Kampf  knapp den 3. Satz für sich entscheiden und L. Zöller musste trotz sehr ansprechender Leistung eine knappe Niederlage hinnehmen. In den Doppeln sorgten Zöller/Dienhold und Graf/Wagner jeweils in 2 Sätzen für den hochverdienten 5:1-Endstand. Mit vier Verlustpunkten steht das Team nach vier Spielen in der Tabelle auf dem dritten Platz.

Am vergangenen Wochende trafen die U-10 Kids des TC 02 auf die Teams aus Schwetzingen  und St. Ilgen. Trotz Bestform konnten die Mädchen und Jungs nur vereinzelt punkten. David Detmers erzielte im Einzel 2 Punkte für Weinheim (4:1 , 4:1), Lars Hördt 1 Punkt (3:5 , 4:2) und das Doppel Luna Trumm und Paul Bickel gewann weitere 2 Siegpunkte (4:0 , 4:1). Auch im Staffellauf konnten die TC 02 Jüngsten insgesamt vier Siege verbuchen. Am Ende mussten sich die TC 02 Teams allerdings ihren Gegner deutlich geschlagen geben.

 

Presse-Bericht der WN-Sport vom 26.5.2011

Noch vier Mannschaften des TC 02 stehen ungeschlagen an der Tabellenspitze/
Knappe 4:5-Niederlage der Herren 55 in der Südwestliga

Herren 2 zeigen sich von ihrer besten Seite

(rb) Gleich mehrere Kantersiege gab es am vergangenen Tenniswochenende für die Mannschaften des TC 02 zu verzeichnen. Mit den Teams der Damen 40, Herren 2, Herren 40-2 und Herren 50  sind noch vier Mannschaften nach dem dritten Spieltag ohne Punktverlust und belegen in ihren Spielklassen den ersten Tabellenplatz. Überragend präsentierten sich die Herren 2 und auch die Herren 55 zeigten sich trotz Niederlage in aufsteigender Form.
Die Herren 55 mussten zu ihrem dritten Südwestliga-Match zum TC Deggingen fahren. Obwohl die Weinheimer nach wie vor Verletzungsprobleme hatten, sollten nun endlich die Weichen auf Sieg gestellt werden. In der ersten Einzelrunde (2, 4, 6)  musste zunächst Roland Lies trotz ansprechenden Spiels eine knappe 6:7/3:6-Niederlage hinnehmen. Hartmut Witte stand bei seiner Zweisatzniederlage vor einer kaum lösbaren Aufgabe, während sich Alex Lampert seinem Gegner mit 7:5/6:2 überlegen zeigte. In der zweiten Einzelrunde musste Uli Nägele nach anfänglich gutem Spielverlauf wegen Rückenbeschwerden passen, doch dann keimte noch einmal Hoffnung bei den TC 02lern auf. Georg Köslich war glänzend aufgelegt und spielte seinen Gegner ganz überlegen aus (6:3/6:2), und schließlich hatte im Spitzeneinzel Achim Hubig nach 6:2/2:6-Satzausgleich und 4:7-Rückstand mit 10:8 im Match-Tiebreak die Nase vorn. Damit war in den Doppeln alles offen. Lies/Köslich platzierten ihre Gegner ganz überlegen aus (6:2/6:2), während Nägele/Witte klar unterlegen waren. Leider agierten Hubig/Lampert trotz spielerischer Überlegenheit gegen Matchende ohne Fortune und mussten eine bittere 6:7/6:2/5:10-Niederlage hinnehmen. Trotz dieser 4:5-Niederlage war erkennbar, dass die Formkurve der TC 02ler nach oben zeigt und am kommenden Samstag gegen den TC Forchheim  „alles drin“ ist.
Das in der Badenliga antretende  Team der Herren 40-1 musste die erste Saisonniederlage beim MTV Karlsruhe mit 6:3 hinnehmen. Trotz dieser Niederlage belegt das Team noch den zweiten Tabellenplatz und braucht seine Titelambitionen noch nicht ad acta zu legen.
In der Damen 60 Badenliga konnte das hervorragend aufspielende TC 02 Team gegen Leimen mit 6:0  gewinnen. Bis auf ein Doppel konnten alle Matches in 2 Sätzen gewonnen werden. Schuler, Waack, Pannier, Appenzeller waren in den Einzeln erfolgreich. Schuler/Pannier und Yamaguchi/ punkteten in den Doppeln. Das Team belegt aktuell mit einem Sieg und einer Niederlage den 3.Tabellenplatz.
Die TC 02 Damen 50-1 konnten in der Oberliga gegen TSG Germania Dossenheim mit 6  3 : gewinnen und stehen mit zwei Siegen auf dem Konto jetzt auf dem zweiten Tabellenplatz.
In der 2. Bezirksliga zeigten sich die TC 02 Herren 2 im Heimspiel gegen den TSG Heidelberg von ihrer besten Seite und erspielten sich mit 9:0 den dritten Sieg. Bislang musste nur 1 Satzpunkt abgegeben. Das Team steht an der Tabellenspitze.
Zwei wichtige Punkte für den Klassenerhalt in der 2. Bezirksklasse sicherten sich die Herren 3 mit dem 6:3 Auswärtssieg beim TC Schriesheim 3. Nach den souveränen Siegen von Armin Jäger, Peter Mussler, Claus Eberhart, Jürgen Tröger und Rouven Bauer war die Partie bereits nach den Einzeln zugunsten der Weinheimer entschieden.
In der 2. Bezirksklasse konnten die TC 02 Herren 40-2 beim KSV Steinklingen einen 9:0 Auswärtserfolg erringen. Die Mannschaft steht ungeschlagen an der Tabellenspitze und hat bislang lediglich zwei Matches abgegeben.
Einen ebenfalls überzeugenden 8:1 Erfolg konnten die TC 02 Herren 50 in der zweiten Bezirksklasse beim USC Heidelberg verbuchen. Krüger, Caspers, Albrecht, Haag, Becker und Bauer konnten ihre Einzel alle gewinnen, so dass es bereits nach den Einzeln 6:0 für die Weinheimer stand. Die dennoch engagiert gespielten Doppel waren letztlich nur noch Formsache. Für die Weinheimer punkteten Krüger/Caspers und Becker/Bauer.
Die Herren 65 mussten in der 1. Bezirksliga in einer hart umkämpften Partie beim TC St. Leon 71 anerkennen, dass die Heimmannschaft an diesem Tag das glücklichere Händchen hatte. Nach Siegen von Hoffmann, Frey und Ibkendanz starteten die Doppel aus der Patt-Position. In den Doppeln waren nur Hoffmann/Feistner mit 4 : 6, 2 : 6 überzeugend erfolgreich, so dass die Heimreise mit einem 4 : 5 angetreten werden musste.
Die Damen 30-2 haben in der 1. Bezirksklasse ihr Heimspiel gegen das bis dahin ungeschlagene Team vom TSG 78 Heidelberg klar mit 8:1 gewonnen und belegen nach zwei Spielen mit ausgeglichenem Punktestand den dritten Tabellenplatz. Bereits nach den Einzel stand es 5 :1, wobei F. Kadel und G. Roth jeweils nach sehr starkem Kampf in 3 Sätzen gewinnen konnten, Horchler, Jörns und Bauer konnten ihre Matches mit sehr konstantem Spiel jeweils in 2 Sätzen gewinnen. Lediglich M. Helde-Mielke verlor etwas unglücklich in 2 Sätzen. Die Doppel Horchler/Kadel, Graf/Roth und Helde-Mielke/Bauer konnten ebenfalls gewonnen werden.
Einen überzeugenden Auswärtssieg konnte die Spielgemeinschaft der Damen 40 TC Leutershausen/TC 02 in Neckarau mit 7:2 einfahren und ungeschlagen ihren ersten Tabellenplatz in der 1. Bezirksklasse behaupten.
Junioren U18 in der 1. Bezirksklasse im Heimspiel gg. TC Sinsheim-Rohrbach mit 5:1 gewinnen und steht nunmehr auf dem dritten Tabellenplatz. Junioren U16 mussten sich in der 1. Bezirksliga im Heimspiel gg. den TC BW Schwetzingen überraschend deutlich 0:6 geschlagen geben. Das Team belegt nach zwei Spielen mit ausgeglichenem Punktestand den dritten Tabellenplatz. Die U14-Junioren kamen in der 1. Bezirksliga beim Turnier-SV Racket C. Nußloch über ein Remis nicht hinaus. Fast acht Stunden dauerte die vom Gastgeber sehr emotional geführte Partie, bei der Alexander Eibenstein trotz seiner Einzelniederlage eine couragierte Leistung und weiter ansteigende Form zeigte. Benedikt Wagner, Maximilian Stobbe und das Doppel Wagner/Eibenstein holten die Punkte für den TC 02. Die Mannschaft steht nach vier Spielen mit einem Verlustpunkt auf dem dritten Tabellenplatz.Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung landeten die Junioren U12 in der 2. Bezirksliga einen klaren 5:1 Heimsieg gegen den TC 1965 Hemsbach. Ruben Schakarian, Jakob Wagner, Fabian Staudinger, Maximilian Jordan und Yannick Scherer waren für den TC 02 erfolgreich. Das nötige Quäntchen Glück fehlte lediglich Jannik Kadel, der nach einer bemerkenswerten kämpferischen Leistung knapp in drei Sätzen unterlag. Mit einem Verlustpunkt steht das Team nach drei Spielen in der Tabelle auf dem zweiten Platz.
Die Juniorinnen U 14 verloren in der 1. Bezirksliga auswärts bei der MTG BW Manneheim klar mit 6:0. Das Team muss sich nach drei Spielen zunächst mit dem letzten Tabellenrang begnügen. Die Juniorinnen U12 mussen sich in der 2. Bezirksliga zu Hause gegen den TC SG Heidelberg mit 1:4 geschlagen geben. Das Team belegt nach drei Spielen den 6. Tabellenplatz. Das gemischte Team der U10-1 musste sich in der 1. Bezirksliga bei TK GW Mannheim mit 13:7 geschlagen geben. Mit einem Sieg und zwei Niederlagen steht die Mannschaft  auf dem 4. Tabellenplatz.

Bericht der WN-Sport vom 20.05.2011 zum 2. Spieltag der Medenrunde

Beim TC Weinheim 1902 keimen erste Titelhoffnungen/
Sechs Mannschaften belegen jeweils den ersten Tabellenplatz

Wechselbad der Gefühle bei Herren 3

(rb) Insgesamt 20 Mannschaften des TC 02 traten am zweiten Spieltag der Medenrunde an. 10 Siege, 1 Unentschieden und 9 Niederlagen so hieß die Bilanz am Ende. Sechs Mannschaften belegen erste Tabellenplätze.
Die Herren 55 hatten in Ihrem ersten Heimspiel mit dem KETV Karlsruhe den erwartet starken Gegner zu Gast und gaben das Spiel mit 1:8 klar ab. Weder in den Einzeln noch in den Doppeln hatten die TC02er an diesem Wochenende das notwendige Glück. Achim Hubig musste sich im Spitzeneinzel trotz ansprechender Leistung mit 3:6/2:6 geschlagen geben. Roland Lies fand blieb ohne Siegchance, und auch Hartmut Witte musste trotz großem Kampfgeist in zwei klaren Sätzen passen. Hoffnung keimte bei den TC 02lern auf, als Georg Köslich durch geschickte Matchführung den ersten Satz mit 7:6 für sich entschied. Doch dann spielte sein Gegner immer dominanter und gewann am Ende den zweiten Satz und auch den Match-Tiebreak. Da auch Werner Rüffer ohne Siegchance war, blieb es Alex Lampert vorbehalten, mit einem Dreisatzsieg den einzigen Weinheimer Punkt zu holen.
Die Damen 60 haben in der Badenliga mit  2:4 gegen TC Lindenhof/Waldpark Mannheim verloren. 2 Stammspielerinnen fehlten. Inge Waack und Ilona Yamaguchi haben in ihren Einzeln hervorragend gekämpft und im Matchtiebreak mit 12:10 und 10:5 gewonnen. Die Damen 50/1 Oberliga  konnte sich klar gegen den Bammentaler TC behaupten.
Nach den Einzeln stand es  4:2  durch Siege von Gisela Wolff, Elisabeth Windisch, Ilona Yamaguchi und Barbara Lachenmayer. Die Doppelsiege von Waack/Windisch und Wolff/Pannier konnten den 6:3  Endstand herstellen. Die Damen 50-2 verloren gegen den TC 65 Hemsbach nach äußerst spannenden Spielen am Ende knapp mit 5:4. Einzelsiege errangen Kaufmann-Grünzinger, Gabi Reinig und das 2. und 3. Doppel. Die TC 02 Damen 30-2 mussten sich in ihrem ersten Saisonspiel in der 1. Bezirksklasse beim TC Ketsch 2 mit 6:3 geschlagen geben. Mit 4 Neuzugängen angetreten, konnten lediglich F. Kadel und G. Roth ihre Einzel gewinnen. Nach einem 2:4 Zwischenstand konnten sich dann nur noch Kadel/Schauder im Doppel durchsetzen.
Ein Wechselbad der Gefühle erlebten die Zuschauer bei der unnötigen 4:5 Heim-Niederlage der Herren 3 in der 2. Bezirksklasse gegen den Friedrichsfelder SC 2. Anfänglich schnell mit 0:3 im Rückstand, kam nach den überzeugenden Siegen von Rouven Bauer, Benedikt Wagner und Marc Hildebrandt zwischenzeitlich Hoffnung auf. Der Gewinn nur einer Doppelpartie durch Bauer/Hildebrandt war am Ende jedoch zu wenig für einen Mannschaftserfolg.
In souveräner Manier konnten die TC 02 Herren 2 beim TC Ketsch 2 mit 9:0, die Herren 40-1 beim Skiclub Ettlingen mit 6:3, die Herren 40-2 gegen die Schützen Mannheim mit 7:2 und die Herren 50 gegen den TC Ketsch mit 7:2 ihre Spiel gewinnen. Alle vier Mannschaften zählen zu den Titelaspiranten in ihren jeweiligen Gruppen.
Bei den Junioren konnten die Die U12  in der 2. Bezirksliga beim TC Ketsch 3 standesgemäß mit 5:1 gewinnen. Nach dem letztlich klaren Erfolg von Georg Schakarian sorgten die gut aufgelegten Jakob Wagner und Yannick Scherer mit ihren Einzelsiegen für einen beruhigenden Vorsprung. In den Doppelpartien ließen die Kombinationen Schakarian/Wagner sowie Maximilian Jordan/Alexander Obert nichts mehr anbrennen und fuhren jeweils klare Siege ein.
Mit 4:2 gelang den U14-Junioren der zweite Saisonerfolg. Gegner war das Team vom TC Walldorf-Astoria. Nachdem zuvor bereits Alexander Eibenstein und Maximilian Stobbe souverän gewannen, sorgte Benedikt Wagner mit einem Zweisatz-Sieg im Spitzenduell gegen Jannis Walter frühzeitig für die Vorentscheidung zugunsten des TC 02.
Mit viel Enthusiasmus und Spaß am Spiel sind
die U 10-2 Junioren und Juniorinnen zum Auswärtsspiel nach Leimen gefahren, mussten sich aber leider mit 17:3 geschlagen geben . In den Einzeln unterlagen David Detmers, Samuel Wagner, Lars Hördt und Lucy Scherer der sehr starken Gastgebermannschaft. Auch das Doppel David Detmers/Lars Hördt konnte sich gegen Leimen nicht behaupten. Doch Leonie Jordan/Samuel Wagner konnten für den TC 02 Weinheim einen Siegpunkt nach Hause bringen. In den anschließenden Staffelläufen errangen die Weinheimer erfolgreich 2 weitere Heimpunkte. Auch das Team der U 10-1 war nicht erfolgreich und verlor beim Heimspiel gegen die MTG Mannheim mit 5:15.

Nachfolgend alle Ergebnisse des zweiten Spieltags im Überblick:

Klasse

Heim

Gast

Ergebnis

Tab.pos.

SW-Liga

TC 02 Herren 55

Karlsruher ETV

1 : 8

7

Badenliga

Lindenhof/WP Mannheim

TC 02 Damen 60

4 : 2

6

Badenliga

Ski-Club Ettlingen

TC 02 Herren 40-1

3 : 6

2

Oberliga

TC 02 Damen 50-1

Bammentaler SC

6 : 3

3

1. Bez.liga

TC1965 Hemsbach

TC 02 Damen 50-2

5  :4

4

1. Bez.liga

TC 02 Herren 65

TTC WH Altlußheim

9 : 0

1

1. Bez.liga

TK GW Mannheim

TC 02 Junioren U18

6 : 0

3

1. Bez.liga

TC 02 Junioren U 14

TC Walldorf -Astoria

4 : 2

1

1. Bez.liga

TC 02 Jun’innen U 14

TK GW Mannheim

1 : 5

8

1. Bez.liga

TC BW 64 Leimen

TC U 10-2 Midfeld

17 : 3

4

1. Bez.liga

TC 02 U 10-1 Midfeld

MTG Mannheim

5 : 15

5

2. Bez.liga

TC Ketsch 2

TC 02 Herren 2

0 : 9

1

2. Bez.liga

TC Ketsch

TC 02 Junioren U 12

2 : 4

2

2. Bez.liga

TC RW WP Mannheim

TC 02 Jun’innen U 12

3 : 3

5

1. Bez.kl.

TCL/TC02 Damen 40

SC Wilhelmsfeld

7 : 2

1

1. Bez.kl.

TC 02 Damen 30-1

TC 1965 Hemsbach

7 : 2

4

1. Bez.kl.

TC Ketsch

TC 02 Damen 30-2

6 : 3

5

2. Bez.kl.

TC 02 Herren 3

Friedrichsfelder SC 2

4 : 5

7

2. Bez.kl.

TC 02 Herren 40-2

Schützen Mannheim

7 : 2

1

2. Bez.kl.

TC 02 Herren 50

TC Ketsch

7 : 2

1

 

Pressebericht der WN-Sport vom 11.05.2011

Nr. 1 der Herren 40 des TC 02 Weinheim wird Zweiter
Armin Jäger in bestechender Form

(rb) 278 Teilnehmer waren über das erste Mai-Wochenende angetreten, um beim Tennisturnier des Frankfurter Sportclub Sachsenhausen Forsthausstraße e.V. (SAFO) in verschiedenen Altersklassen die Kräfte zu messen. Dabei war auch Armin Jäger vom TC Weinheim 1902 bei den Herren 40, um sich nochmals intensiv auf die Medenrunde in der Badenliga vorzubereiten, wo der leistungsstarke Weinheimer für das Team der Herren 40-1  an Position 1 antritt.
In den ersten Runden besiegte er unter anderem den für den Regionalligisten TV Buchschlag spielenden Knut Etzler sowie Vincent Corbinais vom Frankfurter TC Palmengarten. Im Halbfinale traf Jäger dann auf den stark aufspielenden Bernd Zang vom TC Schönbusch Aschaffenburg. Nach über drei Stunden Spielzeit gelang es Jäger einen Matchball beim Stande von 8:9 im Championstiebreak abzuwehren, um schließlich das Match nach hartem Kampf 11:9 im dritten Satz zu für sich zu entscheiden. Im Endspiel  musste sich Jäger schließlich gegen Marcus Goehring vom TC SW Frankfurt geschlagen geben, der den Titel verdient gewann. Jäger war mit dem Erreichen des Finales sehr zufrieden und sieht sich für die Medenrunde bestens gerüstet. Darüber hinaus verfolgt er in dieser Saison das große Ziel, sich wieder unter die Top 50 der Deutschen Rangliste der Herren 40 zu spielen.
                                                                                                                                      ...auf das Bild klicken

 

Bericht der WN-Sport vom 12.05.2011 zum Start in die Medenrunde

Acht Siege bei 14 Weinheimer Spielen / Herren 40 entscheiden Badenliga-Derby für sich

TC-02-Teams haben noch Luft nach oben

(rb) 14 Mannschaften waren am vergangenen Wochenende zum Start der diesjährigen Medenrunde angetreten. Am Ende standen 8 Siege, 2 Unentschieden und 4 Niederlagen zu Buche. „Da ist noch viel Luft nach oben“ resümierte Sportwart Jürgen Kadel zum Abschneiden der TC 02 Teams.
Die Herren 55 mussten bei ihrem ersten Südwestliga-Einsatz zum TC Blaubeuren fahren. Das Match stand unter keinem guten Vorzeichen, mussten die Weinheimer doch auf die verletzten beiden Stammspieler Gerhard Hiller und Uli Nägele verzichten. In der ersten Einzelrunde sah es zunächst jedoch gar nicht so schlecht für die TC02ler aus, denn Roland Lies war in prächtiger Spiellaune und schickte seinen Gegner mit 6:1/6:0 im Eiltempo vom Platz. Doch dann nahm das Debakel seinen Lauf: Georg Köslich ging mit Rückenbeschwerden auf  die rote Asche und war ohne Siegchancen, und auch Werner Rüffer musste bei klar ersichtlichem Trainingsrückstand eine Zweisatzniederlage hinnehmen. Achim Hubig blieb bei seiner 3:6/3:6-Niederlage unter gewohnter Form, und auch Alex Lampert fand gegen seinen Gegner zu keiner Zeit richtig ins Spiel. Spannend wurde es noch einmal, als sich Neuzugang Hartmut Witte seinem Gegner über weite Strecken ebenbürtig zeigte, am Ende aber knapp unterlag (6:7/4:6). Nach diesem 1:5-Rückstand ging es in den Doppeln nur noch um Schadensbegrenzung. Während Witte/Rüffer im dritten Doppel chancenlos blieben, konnten sich Lies/Köslich mit einem klaren Zweisatzsieg für weitere Aufgaben empfehlen. Schade, dass sich im ersten Doppel Hubig/Lampert trotz guter Spielszenen mit 4:6/3:6 geschlagen geben mussten, so dass es am Ende 7:2 für die Gastgeber stand.
Einen klaren 7:2 Sieg konnte die Herren 40-1 in ihrem ersten Spiel in der Badenliga vor heimischem Publikum gegen die Spielgemeinschaft TSG TC Lützelsachsen/TC Ketsch feiern. Für die Weinheimer waren
Armin Jäger, Gerhard Nett, Peter Mussler, Jürgen Tröger, Claus Eberhart und Friedrich Wegerle angetreten.
In der 2. Bezirksliga landeten das Herren 2 Team des TC 02 einen souveränen 9:0 Auswärtssieg beim TC Neckarelz.
Für den TC 02 spielten Felix Grabs, Marius Merz, Sven-Erik Neimeier, Adriano Quinti, Dustin Wenchel und Jürgen Tröger.
Die ebenfalls in der 2. Bezirksliga spielenden, erfolgsverwöhnten Herren 3 des TC 02 mussten dagegen im Heimspiel gegen den TC 70 Sandhausen 3 eine bittere 3:6 Niederlage hinnehmen. Nachdem zuvor nur Mark Hildebrand einen Sieg landen konnte, war es "Marathon-Mann" Luca Lehn zu verdanken, dass die Partie nicht bereits nach den Einzeln zugunsten der Gäste entschieden war: In einer über dreistündigen Hitzeschlacht rang Lehn seinen um drei Leistungsklassen höher eingestuften Gegner nieder und stellte so den 2:4 Zwischenstand her. In der abschließenden Doppelrunde waren Moritz Wagner/Benedikt Wagner erfolgreich.
Die Höchststrafe von 9:0 erhielten die Gäste vom HTV 1980  Heiligkreuzsteinach bei den TC 02 Herren 40-2. Christoph Hölzen, Michael Schimmel Hans-Jürgen Graf, Jürgen Kadel, Jochen Kadel, Stephan Wagner und Torsten Dienhold spielten sehr stark auf und ließen erkennen, dass die Mannschaft nach dem letztjährigen Aufstieg in die 2. Bezirksklasse auch in diesem Jahr wieder berechtigterweise große Ziele verfolgt.
Das neu gegründete Herren 50 Team wusste ebenfalls in seinem ersten Match in der 2. Bezirksklasse zu überzeugen. Mit einem klaren 7:2 Erfolg gegen die Spielgemeinschaft TSG DJK Neckarhausen/TC GW 1974 Edingen gelang Michael Caspers, Peter Hofbauer, Lars Albrecht, Joachim Haag, Ralph Becker und Dieter Bauer ein zu keiner Zeit gefährdeter Sieg.
Die TC 02 Damen 30-1 mussten sich in ihrem ersten Saisonspiel in der 1. Bezirksklasse bei der TG Rheinau knapp mit 5:4 geschlagen geben. Für den TC 02 spielten: Gisela Wolff, Daniela Blankenhagen, Birgitta Zöller, Katja Dettmar, Maike Horchler, Rebecca Jörns und Nadja John.
Die in der 1. Bezirksklasse spielenden Damen 40 der Spielgemeinschaft TC Leutershausen/TC 02 konnten in ihrem Heimspiel gegen TSV Badenia Feudenheim absolut überzeugen und gewann am Ende mit 8:1. Für die Spielgemeinschaft TCL/TC02 spielten: Irene Kaufmann-Grünzinger, Barbara König, Anke Huber, Christiane Gunst, Gabriele Becker, Astrid Fröhlich-Silbermann, Anke Scheffer, Angelika Modesto, Sabine Wilkens, Sabine Eibenstein und Beate Hill.
Die TC 02 Junioren U18 konnten ihr Spiel in der 1. Bezirksliga beim TC Siegelsbach souverän mit 6:0 gewinnen. Für die Weinheimer waren angetreten: Rouven Bauer, Mark Mayer, Yves Sienz und Marcel Mehlhorn.
Als klarer Favorit in das Spiel gegen den Heidelberger TC 2 gegangen, fanden die in der 1. Bezirksliga spielenden U14-Junioren anfangs teilweise nicht die richtige Einstellung zum Gegner. Zwei Einzel mussten überraschend abgegeben werden. In den Doppelbegegnungen agierten die Weinheimer konzentrierter und die Kombinationen Luca Lehn/Maximilian Stobbe und Benedikt Wagner/Christopher Koch gewannen ihre Partien deutlich, so dass am Ende ein letztlich ungefährdeter 4:2 Heimsieg zustande kam.
Bei der schweren Auswärtspartie des Bezirksligisten TC 02 Junioren U12 beim TC Schriesheim überzeugte vor allem Fabian Staudinger, der seinen höher eingestuften Gegner im Einzel mit 6:2 und 6:3 bezwang. Georg Schakarian wurde im Verlaufe seiner Einzelpartie immer sicherer und behielt ebenfalls die Oberhand. Den verdienten Auswärtspunkt zum 3:3 erspielte das Doppel Schakarian/Jakob Wagner in einem Match, das umkämpfter war, als es das Ergebnis (6:2 6:2) vermuten lässt. Für den TC 02 waren außerdem Yannik Kadel und Marcel Obert im Einsatz.
Die in der 1. Bezirksliga angetretenen TC 02 Juniorinnen U14  mussten im Heimspiel gegen den überlegenen Heidelberger TC eine klare 0:6 Niederlage hinnehmen. Für den TC 02 spielten: Alexandra Böhm, Cassandra Rieff, Paula Kadel und Celia Reinhard.
In der 2. Bezirksliga spielten die Juniorinnen U12 des TC 02 auswärts gegen die TSG Germania Dossenheim. Am Ende trennten sich die Teams mit einem 3:3 Unentschieden. Für den TC 02 waren angetreten: Lea Zöller, Marie-Sophie Wagner, Meta Dienhold und Charlotte Graf.
Das in der 1. Bezirksliga spielende, gemischte Team der U 10 konnte sich im Midifeld im Heimspiel gegen den TC SG Heidelberg mit 14:6 behaupten. Für den TC 02 spielten: Konstantin Saal, Samuel Wagner, Louisa Stötzl und Luna Trumm.