Berichte der Medenrunde und von Turnieren 2010

Bericht der WN-Sport vom 20.07.10

Herren 55 des TC 02 belegen Platz drei

(rb)Die Herren 55 mussten bei ihrem letzten Einsatz in der Südwestliga den Weg nach Forchheim ohne ihren Spitzenspieler Roy Tannis antreten. Dennoch zeigten sich die TC 02ler über weite Strecken als ebenbürtiger Gegner. Roland Lies unterlag nach 7:6/4:6-Satzausgleich trotz 7:5-Führung im Match-Tiebreak mit 8:10, und auch Ersatzmann Alfred Kull musste im dritten Satz trotz großen Einsatzes passen. Freude kam auf Weinheimer Seite auf, als Achim Hubig mit 6:4/2:6/10:5 in entscheidenden Matchphasen dominierte und Gerhard Hiller aufgrund seines druckvollen Spiels mit 7:6/5:7/10:6 siegreich blieb. Ohne Chancen blieben Gerd Fiethen und Georg Köslich, die gegen gut eingestellte Forchheimer Gegner Zweisatzniederlagen hinnehmen mussten. In den Doppeln gelang Lies/Hiller mit einem Dreisatzsieg eine Resultatsverbesserung, während sich Fiethen/Köslich und Hubig/Kull trotz heftiger Gegenwehr im zweiten Satz geschlagen geben mussten. Trotz dieser 3:6-Gesamtniederlage beenden die Herren 55 ihr „Abenteuer“ in der baden-württembergischen Südwestliga mit einem hervorragenden dritten Tabellenplatz und haben ihr Saisonziel Klassenerhalt mehr als erfüllt.
U14 verliert "Endspiel"
Im „Endspiel“ um die Meisterschaft der U14 Junioren in der 2. Bezirksliga Gruppe 2 musste das TC 02 Team der U 14-2 beim erwartet schweren Gegner KSV Steinklingen antreten. Die Einzel waren alle hart umkämpft. Die Spiele von Y. Sienz, R. Eibenstein und R. Henrich mussten jeweils im Match-Tiebreak entschieden werden, bei dem jeweils die Steinklinger das glücklichere Händchen hatten. Für den TC 02 konnte Lukas Kadel sein Einzel gewinnen. Damit war die Meisterschaft schon entschieden, da Steinklingen bereits ein Punkt zur Meisterschaft gereicht hätte. Im Doppel standen die Weinheimer dann auf verlorenem Posten und mussten beide Matches abgeben, so dass es am Ende im Ergebnis zu deutlich 5:1 für den KSV Steinklingen stand. Den TC 02 Jungs bleibt zum Saisonende der verdiente zweite Tabellenplatz.
Ebenfalls verloren ging das letzte Saisonspiel der TC 02 Juniorinnen U14 beim TC Adelsheim. L. Zöller im Einzel und C. Rieff/P. Kadel im Doppel konnten die Punkte für die Weinheimerinnen erzielen. Das Team belegt in der Schlusstabelle der 2. Bezirksliga Gruppe 1 den 5. Platz.

Bericht der WN-Sport vom 15.07.10

Fünf Meisterschaftsfeiern beim TC 02 Weinheim / Herren 3 die "Unbesiegbaren" /
Nur Herren 55 am Saisonende nicht belohnt

Erfolgreicher Familienbetrieb

(rb) Auch die Hitze konnte am vergangenen Wochenende die Teams der Herren 3, Herren 40-2 und der Herren 60 nicht daran hindern, ihre Meisterschaftsträume zu verwirklichen. Zusammen mit den Damen 50-2 und den Junioren U18 haben nunmehr fünf Teams den Aufstieg geschafft.  Das Herren 1 Regionalliga-Team konnte sein erstes Saisonspiel beim TC Neckarau gewinnen. Das bislang erfolgsverwöhnte Südwestliga-Team der Herren 55 musste sich erstmals in dieser Saison geschlagen geben und seine Meisterschaftsambitionen begraben. Sportwart Jürgen Kadel ist mit der sportlichen Bilanz des TC 02 Weinheim in der diesjährigen Medenrunde sehr zufrieden und resümiert freudestrahlend „Das sportliche Potenzial unserer Mannschaften ist absolut beeindruckend.“

Die Einzelergebnisse des vergangenen Spieltags:
Das Heimspiel der Herren 2 gegen den TC Schlierstadt ging mit 6:3 verloren. Das TC 02 Team belegt in der 2. Bezirksliga den dritten Tabellenplatz. A. Quinti und D. Wenchel konnten ihre Einzel und das gemeinsame Doppel gewinnen. In allen anderen Matches konnte sich die starke gegnerische Mannschaft durchsetzen.
Den Aufstieg perfekt machten die Herren 40-2. Auch im letzten Saisonspiel konnte das bislang noch ungeschlagene Team mit einem 6:3 Erfolg im Heimspiel gegen den TV Großsachsen 2 seinen Siegeszug fortsetzen. Damit ist die Meisterschaft sicher und im dritten Jahr des Bestehens der Aufstieg geschafft. Zum Erfolg der Mannschaft haben insgesamt zwölf Spieler aktiv beigetragen: Lars Albrecht, Ralph Becker, Ludger Budde, Hans-Jürgen Graf, Volker Grünzinger, Joachim Haag, Christoph Hölzen, Peter Hofbauer, Jürgen Kadel, Hans Krüger, Michael Schimmel und Stephan Wagner.
Auch die Herren 3 haben es geschafft. Zum dritten Mal in Folge steigt das Team in die nächst höhere Klasse auf. Bei tropischen Temperaturen gelang der sechste Sieg in der sechsten Begegnung und damit ein perfekter Saisonabschluss. Bereits nach den Einzeln lagen die Weinheimer gegen den Tabellendritten, TSV Badenia Feudenheim, uneinholbar in Front und steigen nun als ungeschlagener Meister der 1. Kreisliga auf. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten siegte Armin Jäger ebenso souverän wie Axel Zöller. Die drei Youngster Rouven Bauer, Benedikt Wagner und Moritz Wagner waren ihren Gegnern in allen Belangen überlegen und sorgten mit streckenweise begeisterndem Spiel für überzeugende Einzelsiege. Lediglich Michael Schimmel musste sich in drei Sätzen geschlagen geben.  Insgesamt 19 Spieler kamen in der abgelaufenen Saison zum Einsatz. Die meisten Matches bestritten Moritz Wagner (10 Einsätze), Rouven Bauer (8 Einsätze), Lukas Kadel, Yannick Scheffer, Benedikt Wagner (je 6 Einsätze) und Axel Zöller (5 Einsätze). Vor allem die Bilanzen von Scheffer (ungeschlagen in Einzel und Doppel), Bauer (ungeschlagen im Einzel, eine Niederlage im Doppel) sowie M. Wagner und B. Wagner (jeweils nur eine Niederlage im Einzel) können sich sehen lassen. Die Mannschaft vereint gleich mehrere Tennis-Generationen. So beträgt der Altersunterschied zwischen dem jüngsten und dem ältesten Spieler fast 40 Jahre. Von diesem Konzept profitierten vor allem die jüngsten Spieler im Team, die von den Senioren jederzeit vorbildlich geführt und unterstützt wurden.
Erstmals unterlegen waren die Herren 55 in der Südwestliga gegen den TC Seelbach. Von 5 Match-Tiebreaks gingen 4 verloren – das konnte nicht gut gehen. Es war in jeder Hinsicht der erwartete heiße Kampf um die Tabellenspitze. Aber das Glück war einfach nicht auf Seiten der Weinheimer. Zwar konnte Roy Tannis an Punkt eins erneut eine überragende Leistung abliefern und seinen prominenten Gegner Schäfer mit 6:2/6:4 besiegen, doch in den übrigen Einzeln lief es nicht so recht nach Plan: Roland Lies war bei seiner klaren Zweisatzniederlage schlecht disponiert, und auch Achim Hubig und Uli Nägele mussten trotz großen Kampfgeists im Match-Tiebreak des dritten Satzes passen. Gerhard Hiller musste mit 6:7/2:6 seine erste Saisonniederlage quittieren, während Georg Köslich nach 6:4/3:6-Gleichstand im Match-Tiebreak eine 9:8-Führung nicht zum Matchgewinn reichte. In den Doppeln gelang Hubig/Fiethen mit einem 2:6/6:2/10:5-Sieg noch eine Resultatsverbesserung, während Tannis/Lies und Hiller/Köslich auch hier ohne Fortune blieben. Damit stand die 2:7-Gesamtniederlage fest, deren Höhe aber den tatsächlichen äußerst knappen Matchverlauf in keiner Weise widerspiegelt.
Die Herren 60 Spielgemeinschaft TC Leutershausen/TC Weinheim 02 schreiben mit dem Aufstieg in die Oberliga eine weitere Erfolgsgeschichte. Im dritten Jahr der Spielgemeinschaft wurde am letzten Spieltag mit dem 8:1 Sieg beim TTC Waldhaus-Altlußheim der Aufstieg besiegelt. Uli Nägele, Walter Mayer, Hartmut Witte, Alfred Kull, Reinhard Vietz, Michael Wesner, sowie Hans Feistner, Berndt Walper und Gert Ibkendanz (für die Doppel) ließen nichts mehr anbrennen und schlossen diese Saison erfolgreich mit 10:4 Punkten und 39:24 Matches ab. Dieses Gesamtergebnis ist besonders positiv zu bewerten, weil für die gesamte Saison mit Walter Jäck und Uli Tegtmeyer zwei Leistungsträger krankheitsbedingt ausfielen. Außerdem waren Alfred Kull und Reinhard Vietz gesundheitlich angeschlagen. Durch die Bereitschaft und den Einsatz von Uli Nägele - 7 Einsätze-, Georg Köslich -2 Einsätze- (H55) sowie Berndt Walper (H65) - 3 Einsätze- konnten diese Lücken erfolgreich geschlossen werden. Mit viel Teamgeist, Harmonie und gesundem Ehrgeiz hat die Mannschaft die Oberliga erreicht.
Die TC 02 Damen 30 mussten sich beim TG Käfertal am Ende mit 5:4 knapp geschlagen geben und belegen am Saisonende den dritten Tabellenplatz in der 1. Bezirksklasse. N. John, B. Zöller und K. Dettmar in den Einzeln sowie John/Zöller im Doppel konnten für die Weinheimerinnen punkten.
Das Damen 50/1 Oberliga-Team lag gegen den Bammentaler TC bei großer Hitze durch Siege von G. Wolff, I. Waack, H. Mittnacht und K. Pannier nach den Einzeln  mit 4:2 vorn. Auch zu den Doppeln traten die beiden Mannschaften trotz glühender Mittagshitze an und die Weinheimerinnen konnten mit den Doppeln Wolff/Schuler und Hartung/Pannier noch 2 Punkte für sich verbuchen. Mit 6:3 sicherten sich die Damen 50/1 den seit dem 4. Spiel gehaltenen 2. Tabellenplatz.
Auch die Damen 60 Badenliga-Mannschaft hat einen guten Saisonabschluss mit einem 3:3 gegen Forchheim  geschafft. Eine besondere Leistung, da das gegenerische Team auf dem zweiten Tabellenplatz rangiert. Es war ein harter Kampf:  Evi Schuler verlor nach 2 1/ Stunden im Matchtiebreak. Dagmar Hartung und Inge Waack konnten ihre Matches gewinnen. Ihre erste Saisonniederlage musste Karin Pannier erleiden. Auch die Doppel waren hart umkämpft. Hartung/Pannier konnten gewinnen, Waack/Kester gaben ihr Match an die gegnerische Mannschaft ab.
Das Team der Junioren U 14-1 konnte insgesamt im Saisonverlauf nicht immer die gewohnte Leistung abrufen und musste sich am Ende - anstelle der angestrebten und möglichen Vize-Meisterschaft - mit Platz 4 zufrieden geben. Die Junioren U14-2 haben dagegen am 17.7. im letzten Saisonspiel noch die Chance, beim KSV Steinklingen die Tabellenführung zu übernehmen und die Meisterschaft zu erringen. Die  Junioren U12 verloren beim TC BW Schwetzingen mit 4:2. A. Eibenstein im Einzel und Scherer/Kadel im Doppel konnten für die Weinheimer punkten. Am Ende belegt das Team den 7. Tabellenplatz. Die Juniorinnen U 14 konnten beim TC Wiesloch mit 4:2 gewinnen und haben sich damit den 5. Tabellenplatz gesichert. Für Weinheim konnten in den Einzeln A. Böhm, L. Zöller und P. Kadel sowie im Doppel A. Böhm/C. Rieff punkten.

                                                                ...auf das Bild klicken

Meisterschaftsteam der Herren 3: (hintere Reihe von links) Moritz Wagner, Armin Jäger, Axel Zöller und Michael Schimmel, (vorne von links) Benedikt Wagner, Yves Sienz, Rouven Bauer, Lukas Kadel

Meisterschaftsteam der Herren 40-2 (von links nach rechts): Hans Krüger, Michael Caspers, Michael Schimmel, Ralph Becker, Lars Albrecht, Volker Grünzinger, Stephan Wagner, Joachim Haag (auf dem Bild fehlen: Ludger Budde, Hans-Jürgen Graf, Christoph Hölzen, Peter Hofbauer und Jürgen Kadel)

Bericht der WN-Sport vom 08.07.10

Damen 50/2 des TC 02 sind souveräner Meister               
...auf das Bild klicken
                                                                        
(rb) Mit tollem Teamgeist und sportlichem Ehrgeiz gelang es den TC 02 Damen 50/2
die diesjährige Medenrunde als Gruppensieger in der zweiten Bezirksliga zu beenden.
Unerwartet konnte sich das Team gegen vier starke Konkurrenten durchsetzen. Die Entscheidung fiel in der letzten Begegnung gegen St. Ilgen erst in den Doppeln mit 6:3 für Weinheim. So hatte man wieder einmal Grund zum Feiern in "Kudis"  GIARDINO. Aufzusteigen ist halt immer wieder schön!
Auf dem Meisterschaftsfoto zu sehen sind von links nach rechts:
Ilona Yamaguchi, Sybille Maier, Hilde Kammerer-Martin. Helga Mittnacht,  Gabi Reinig, Dr. Irene Kaufmann-Grünzinger, Ilse Schäfer-Jonas;  es fehlt Mizi Michael.  

 

Bericht der WN-Sport vom 08.07.10

Tennis: Im wahrsten Sinne „heiße Spiele“ für die Mannschaften des TC 02 Weinheim /
 Als Tabellenführer in den letzten Spieltag


Fünf Teams sind noch im Titelrennen

Weinheim. Bei brütender Hitze und teilweise sehr schwierigen Bedingungen konnten sich wieder zahlreiche Tennis-Mannschaften des TC 02 Weinheim in der Medenrunde erfolgreich behaupten. Nachdem bereits in der vergangenen Woche zwei Meister feststanden, hat der Verein noch fünf weitere Teams im Rennen um die Meisterschaft.
Knapper 5:4-Sieg der Herren 2
Die Herren 2 behaupteten mit einem 5:4-Sieg beim TC Wiesloch den dritten Tabellenplatz in der Bezirksliga. Grabs, Quinti und Tröger gewannen ihre Einzel, während Wenchel, Grünzinger und Lehn sowie das Doppel Grünzinger/Lehn ihre Spiele abgaben. Grabs/Quinti und Wenchel/Tröger entschieden ihre Matches für sich.
Derbysieg der Herren 3
Die Herren 3 verteidigten beim bis dahin ebenfalls ungeschlagenen TC Wiesensee Hemsbach mit einem 6:3-Sieg die Tabellenführung in der 1. Kreisliga und haben einen Spieltag vor Saisonende beste Aussichten auf die Meisterschaft.
Nach Siegen von Mussler, Quitsch und Bauer sowie Niederlagen von Kadel, B. Wagner und M. Wagner stand es 3:3. So mussten die Doppel entscheiden. Mussler/Bauer, Quitsch/Graf und Zöller/Wagner gewannen aufgrund taktisch kluger Aufstellung alle Doppel. Die Herren 40/1 mussten sich gegen den TC Bohlsbach in der Badenliga mit 4:5 geschlagen geben. In den Einzeln punkteten nur Mussler und Nett. Jäger, Graf, Kadel und Krüger unterlagen, so dass auch die beiden Siege im Doppel von Jäger/Krüger und Graf/Kadel das Blatt nicht mehr wenden konnten.
Mit einem 6:3-Sieg beim TSV Handschuhsheim verteidigten die Herren 40/2 die Tabellenspitze in der Kreisliga. Nach den Einzeln und Siegen von Schimmel, Budde, Haag und Becker stand es 4:2. Caspers und Wagner mussten sich geschlagen geben. Mit zwei Siegen in den Doppeln von Budde/Becker und Schimmel/Haag war alles klar.
Topspiel für Herren 55
Die Herren 55 festigten mit einem 8:1-Sieg beim TC Schallstadt-Wolfenweiler die Tabellenführung in der Südwestliga. Roy Tannis, Uli Nägele, Gerhard Hiller und Georg Köslich siegten souverän, Achim Hubig gewann in drei Sätzen, während Gerd Fiethen im dritten Satz unterlag. Alle drei Doppel gingen an Weinheim. Am Samstag kommt es auf eigener Anlage an der Breslauer Straße zum „Showdown“ gegen den Tabellenzweiten TC Seelbach, Spielbeginn ist um 13 Uhr.
Die Herren 60 Spielgemeinschaft Leutershausen/TC 02 Weinheim musste sich in Plankstadt mit 4:5 geschlagen geben, steht aber dennoch punktgleich mit der SG Eppelheim/Baiertal auf dem ersten Tabellenplatz. Nach Siegen von Köslich, Witte und Kull stand es 3:3. Im Doppel punkteten nur Nägele/Ibkendanz.
Überzeugendes 9:0 der Damen 30
Die TC-02-Damen 30 feierten beim TV Ladenburg einen überzeugenden 9:0-Sieg und steht auf dem zweiten Tabellenplatz der Bezirksklasse. Für den TC 02 spielten John, Dettmar, Horchler, Schnizer, Roth und Kadel.
Niederlage gegen Steinklingen
Trotz hart umkämpfter Spiele musste die Damen 40 Spielgemeinschaft TC Leutershausen/TC 02 gegen die KSV Steinklingen eine 2:7-Heimniederlage hinnehmen. In den Einzeln konnte sich lediglich Baur und im Doppel Baur/Kaufmann-Grünzinger durchsetzen. Für die SG spielten ferner Bender, Laus, Fröhlich-Silbermann, Becker, Modesto und Wilkens. Die Punkte für Steinklingen holten Sabine Baumann, Birgit Kowiorski, Regina Mayer, Marion Reinhard und Gabi Rieff sowie im Doppel Baumann/Rieff und Mayer/Helga Fischer.
Die TC-02-Damen 50/1 erzielten in der Oberliga einen 6:3-Erfolg gegen Dossenheim und stehen auf dem zweiten Tabellenplatz. Nach den Einzeln stand es 4:2. Hartung und Pannier gewannen ihre Spiele in zwei Sätzen, Schuler und Yamagucci jeweils im Match-Tiebreak. Die Doppel Wolff/Hartung und Yamagucci/Pannier erhöhten auf 6:3.
Die Damen 60 verloren beim MTV Karlsruhe mit 1:5 und sind Fünfter der Badenliga. Nur Hartung /Pannier punkteten im Doppel. Ferner spielten Schuler, Waack und Appenzeller.
Erfolgreiche Junioren
Die Junioren U 14-2 schafften einen 5:1-Erfolg gegen die SG Ladenburg und stehen auf dem zweiten Tabellenplatz der Bezirksliga hinter der ungeschlagenen KSV Steinklingen. Im letzten Saisonspiel geht es nun gegen den Tabellenführer. Im Einzel siegten Sienz, Kadel, Eibenstein und Heinrich, im Doppel mussten sich Eibenstein/Heinrich knapp geschlagen geben.
Die Junioren U 12 trennten sich mit einem leistungsgerechten 3:3-Unentschieden vom Heidelberger TC. Lehn und Eibenstein gewannen ihre Einzel sowie ihr Doppel jeweils klarn. Obert und Staudinger waren sowohl im Einzel als auch Doppel unterlegen. Das Team steht in der Bezirksliga auf dem sechsten Tabellenplatz. rb

 

Bericht vom 30.06.10 der WN-Sport

Beim TC 02 Weinheim feiern die Damen 50/2 und U 18 Junioren/
Herren 40/2 wahren Aufstiegschancen

Zwei Meister stehen schon fest

(rb) Als Tabellenerste haben die Damen 50/2 und die Junioren U18  bereits ihre Saisonziele erreicht. Weitere Teams haben ebenfalls noch gute Meisterschaftschancen. Insgesamt verlief der Spieltag am vergangenen Wochenende für den TC 02 durchwachsen.
Die TC 02 Herren 2 mussten sich im Heimspiel gegen den SV Waldhof Mannheim knapp geschlagen geben. In den Einzeln konnten Felix Grabs, Adriano Quinto und Jürgen Tröger ihre Spiel gewinnen. Die noch jugendlichen Spieler Rouven Bauer, Benedikt Wagner und Moritz Wagner mussten ihre Matches abgeben, so dass es vor den Doppeln 3:3 stand. Nur Grabs/Burger konnten ihr Doppel gewinnen, so dass die Begegnung mit 4:5 zu Gunsten der Mannheimer endete.
Die Herren 40-1 haben in der Badenliga ihr Heimspiel gegen den TC Rheinfelden ersatz- und verletzungsgeschwächt mit 0:9 verloren. Für die Weinheimer spielten Armin Jäger, Peter Mussler, Axel Zöller, Alexander Lampert, Michael Caspers und Stephan Wagner.
Die Herren 40-2 dagegen konnten in absoluter Bestbesetzung gegen den TC Vogelstang antreten und in einer dramatischen Begegnung am Ende mit 5:4 die Oberhand behalten. In den Einzeln konnten sich Michael Schimmel, Jürgen Kadel, Hans Krüger und Ludger Budde durchsetzen. Hans-Jürgen Graf und Joachim Haag mussten sich ihren starken Gegnern geschlagen geben. Nach  4:2 in den Einzeln wurde es dann aber noch einmal eng. Nur das Doppel Kadel/Schimmel konnte am Ende gewinnen. Graf/Haag und Budde/Krüger mussten sich nach hart umkämpften Spielen ihre Niederlage eingestehen. Am Ende aber behielten die Weinheimer die Oberhand und stehen nun weiterhin ohne Punktverlust auf Platz 1 der Tabelle vor Vogelstang und sind dem Aufstieg einen guten Schritt näher gekommen. Am kommenden Wochenende tritt das Team in einem weiteren Topspiel gegen den Tabellendritten TSV Handschuhsheim an.
Die Herren 55 konnten in der Südwestliga ihren ersten Tabellenplatz mit einem souveränen Erfolg beim Karlsruher ETV behaupten. Gerhard Nett, Roy Tannis, Roland Lies, Gerhard Hiller und Georg Köslich konnten ihre Einzel gewinnen, so dass es bereits nach den Einzeln 5:1 stand. Auch in den Doppeln ließen die TC 02 Herren nicht viel anbrennen. Nett/Tannis und Hiller/Köslich holten zwei weitere Punkte zum verdienten 7:2 Endstand.
Die Spielgemeinschaft Herren 60 Leutershausen/TC 02 Weinheim musste sich im Heimspiel gegen den Heidelberger SC knapp mit 4:5 geschlagen geben.Trotz eines 4:2 nach den Einzeln durch Siege von Walter Mayer, Alfred Kull, Reinhard Vietz und Michael Wesner, reichte es am Ende nicht. Alle drei Doppel gingen verloren, davon zwei ärgerlicherweise im Match-Tiebreak. Dennoch behält die Mannschaft mit jetzt zwei Verlustpunkten weiterhin die Tabellenführung.
Die Herren 65 konnten sich im Heimspiel gegen den TC Neckarau mit 6:3 durchsetzen. Walter Linn, Franz Winter, Erich Kästner, Günter Frey und Dieter Schmidt konnten ihre Einzel gewinnen. Im Doppel holten Frey/Risse einen weiteren Punkt. Das Team steht weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz hinter dem TC Neckar-Ilvesheim.
Die Mannschaft der Damen 30 konnte ihr Heimspiel gegen den TC Neckargemünd mit 6:3 gewinnen und teilt sich mit dem TC Käfertal punktgleich weiterhin den zweiten Tabellenplatz . Die Punkte für die Weinheimer holten Birgitta Zöller, Frauke Kadel, Jutta Graf, Claudia Heymann sowie die Doppel Zöller/Horchler und Graf/Roth.
Bei den Damen 40 musste die Spielgemeinschaft Leutershausen/TC 02 Weinheim bei Grün-Weiß Mannheim das Spiel wegen Einbruch der Dunkelheit beim Spielstand von 3:4 abbrechen. Fortsetzung folgt.
Die Damen 50/1 konnten sich im Heimspiel gegen TC Pforzheim/TC GW Karlsruhe mit einem souveränen 7:2 durchsetzen und den zweiten Tabellenplatz hinter dem TSV Rintheim behaupten. Nach den Einzeln stand es nach Siegen von Gisela Wolff, Evi Schuler, Inge Waack und Karin Pannier bereits 4:2. Die beiden anderen Einzel von Dagmar Hartung und Elisabeth Windisch wurden im Tiebreak verloren. Die drei Doppel von Schuler/Wolf, Abt/Waack und Hartung/Pannier konnten gewonnen werden.
Die Damen 50/2 konnten sich mit einem 6:3 Erfolg bei Pfingstberg Hochstätt und insgesamt nur zwei Verlustpunkten den ersten Tabellenplatz sichern. Für Weinheim punkteten Ilse Schäfer-Jonas, Irene Kaufmann-Grünzinger, Hilde Kammerer-Martin und Gabi Reinig in den Einzeln sowie Yamaguchi/Maier und Mittnacht/Kammerer-Martin in den Doppeln.
Die Junioren U18 konnten im letzten Spiel bei der TSG Heidelberg souverän mit 5:1 gewinnen und mit 10:0 Punkten den Gruppensieg erringen. Für die Weinheimer spielten Rouven Bauer, Benedikt Wagner, Yannick Scheffer und Moritz Wagner.
Die Junioren U 14/2 konnten in Dossenheim mit 6:0 gewinnen. Für den TC 02 spielten Yves Sienz, Lukas Kadel, Richard Eibenstein und Bruno Dienhold.
Die Junioren U12 mussten sich beim TC Walldorf-Astoria mit 6:0 geschlagen geben. Für den TC 02 spielten Alexander Eibenstein, Jonas Steinhäuser, Christian Riehm und Marcel Obert.
Die Juniorinnen U14 verloren zu Hause gegen den TC Mühlhausen mit 2:4. Für den TC 02 spielten Cassandra Rieff, Lara Zöller, Paula Kadel und Sina Muschaelknautz.
Die Juniorinnen U 12 konnten im Auswärtsspiel beim GW Mannheim ein 3:3 Unentschieden erkämpfen. Für den TC 02 spielten Celia Reinhard, Lea Zöller, Charlotte Graf, Marie-Sophie Wagner und Meta Dienhold.

Bericht an die WN-Sport zum 4. Spieltag der Medenrunde

TC Weinheim 1902: Noch fünf Mannschaften ohne Punktverlust

 (rb) Das war ein Medenrunden-Wochenende mit Höhen und Tiefen für den TC Weinheim 1902. Sieben Siege und sechs Niederlagen waren zu verzeichnen. Immerhin sind fünf Mannschaften in dieser Saison noch ohne Punktverlust und haben große Chancen auf einen Meistertitel.
Am vergangenen Spieltag konnten folgende Ergebnisse erzielt werden:
Die zweite Herrenmannschaft des TC 02 musste ihre erste Saisonniederlage beim TC BW Leimen mit 6:3 hinnehmen und steht nun punktgleich mit dem TC Schlierstadt auf dem zweiten Tabellenplatz.
Das jugendliche Team der Herren 3 konnte sich im Heimspiel gegen den TC Neckar-Ilvesheim  mit 7:2 behaupten und ist weiterhin ungeschlagen. Die Mannschaft teilt sich mit dem TC Wiesensee Hemsbach den ersten Tabellenplatz.
Eine schmerzliche 9:0 Schlappe mussten die Herren 40/1 beim TC BW Villingen, dem letztjährigen Absteiger und aktuell noch unbesiegten Tabellenführer der Badenliga, hinnehmen. Die Mannschaft belegt jetzt den vierten Rang in der Tabelle.
Die Herren 40/2 konnten mit einem knappen und hart erkämpften 5:4 Sieg beim SC Gaiberg weiterhin ihre Aufstiegshoffnungen wahren und stehen noch ungeschlagen, aber mit einem Spiel weniger als Tabellenführer Vogelstang auf dem zweiten Tabellenplatz der Kreisliga. Nach einem 3:3 nach den Einzeln brachten erst die Doppel die Entscheidung. Am kommenden Wochenende kommt es zur direkten Begegnung der beiden Spitzenmannschaften.
Die SG Leutershausen/Weinheim der Herren 60 errang einen 6:3 Sieg beim TC Rot und behauptet weiterhin mit 8:0 Punkten die Tabellenführung.
Die Herren 65 haben beim SV Waldhof Mannheim knapp mit 5:4 gewonnen und stehen punktgleich mit Waldhof auf dem zweiten Tabellenplatz.
Die TC 02-Damen 30 haben gegen den Tabellenführer TC Ladenburg knapp mit 5:4 verloren und stehen nach der ersten Saisonniederlage jetzt punktgleich mit Käfertal auf dem zweiten Tabellenplatz.
Die Spielgemeinschaft Leutershausen/Weinheim der Damen 40 konnte ihr Heimspiel souverän mit 8:1 gewinnen. Das Team steht nun mit 6:2 Punkten hinter dem noch ungeschlagenen Tabellenführer TC Hockenheim auf dem zweiten Tabellenplatz.
Ebenfalls den zweiten Tabellenplatz belegen die TC 02 Damen 50/1 in der Oberliga hinter dem noch ungeschlagenen Tabellenführer TSV Rintheim. Im Auswärtsspiel gegen den Tabellenletzten TC Durlach konnte das Team klar mit 9:0 gewinnen. In vier Spielen entschied der Matchtiebreak zu Gunsten der Weinheimerinnen.
Auch die Damen 50/2 konnten ihr Spiel bei der SC Pfingstberg Hochstätt gewinnen. Nach einem 6:3-Erfolg belegt das Team mit bisher nur einer Saisonniederlage sogar den ersten Tabellenplatz.
In der Badenliga der Damen 60 konnte die Mannschaft des TC 02 ihr Heimspiel gegen den TC Rümmingen mit 5:1 gewinnen. Nur im Doppel musste ein Punkt abgegeben werden. Ein sehr schöner Erfolg für die Mannschaft, die am 29.6.die Chance hat, gegen den MTV Karlsruhe den jetzt vierten Tabellenplatz zu verbessern.
Die Junioren U 18 konnten ihre Tabellenführung im Heimspiel gegen den TC Schriesheim souverän mit einem 6:0 behaupten. Die Mannschaft bleibt somit auch nach dem vierten Spieltag ohne Punktverlust.
Die Junioren U 14/1 hingegen mussten im Heimspiel gegen die MTG BW Mannheim mit 1:5 ihre zweite Saisonniederlage hinnehmen und belegen nach dem dritten Spieltag den dritten Tabellenplatz.
Die Junioren U12 trennten sich im Heimspiel gegen TK GW Mannheim mit einem 3:3 Unentschieden und warten auch nach dem vierten Spieltag auf den ersten Saisonsieg. Die Mannschaft belegt aktuell den sechsten Tabellenplatz.
Die Juniorinnen U 14 mussten beim TC Neckarelz eine klare 5:1 Niederlage hinnehmen. Das Team steht mit bislang einem Saisonsieg auf dem sechsten Tabellenplatz.

Einstweilen fiebert TC 02-Cheftrainer Michael Quitsch dem Start der ersten Herrenmannschaft in der Regionalliga Südwest entgegen. „Am 11.7.2010 ist es endlich soweit. Meine Jungs sind richtig heiß auf ihren ersten Auftritt in der neuen Liga beim TC SW Neckarau. Dann können sie endlich zeigen, wie gut sie in den letzten Wochen trainiert haben“, so Quitsch.

 

Bericht der WN-Sport vom 17.06.10

Schöne Erfolgsbilanz des TC 02 Weinheim

Elf Siege in 14 Spielen

(rb) Am vergangenen Medenrunden-Wochenende war TC 02-Sportwart Jürgen Kadel mit dem Gesamtergebnis des Spieltags sehr zufrieden. „Elf Siege und drei Niederlagen“, so Kadel, „diese Bilanz lässt sich vorzeigen. Wir sind sehr stolz auf unsere starken Teams. Einigen Mannschaften trauen wir in dieser Saison noch eine ganze Menge zu“.

Auf Erfolgskurs blieben die Herren 55 in der Regionalliga Südwest. Im Spiel gegen den TC Deggingen stellten sie erneut ihre besondere Klasse unter Beweis. Bereits in den Einzeln gelang es, die Weichen auf Sieg zu stellen. Roy Tannis war, obwohl gerade erst von einer Infektion erholt, wieder einmal unschlagbar und benötigte weniger als eine Stunde, um mit 6:1/6:0 als Sieger vom Platz zu gehen. Roland Lies lieferte sich mit seinem Gegner ein packendes und über weite Strecken ausgeglichenes Match, erwischte jedoch im Match-Tiebreak des dritten Satzes den besseren Start und servierte diesen Vorsprung konzentriert zum 6:4/6:7/10:6 – Sieg nach Hause. Gerd Fiethen musste eine Zweisatzniederlage hinnehmen, und auch Georg Köslich agierte an diesem Tag unter seinen Möglichkeiten (3:6/5:7). Auf der anderen Seite war Uli Nägele gut disponiert und manövrierte seinen Gegner mit 6:2/6:3 aus. Gerhard Hiller machte nach einem 0:2 – Rückstand mächtig Druck, ließ seinem Gegner keinerlei Chance mehr und gewann 12 Spiele hintereinander zum 6:2/6:0 – Endstand. In den Doppeln unterlagen zwar Nägele/Lampert nach gutem Start mit 6:0/3:6/6:10, doch wenig später holte das erste Doppel Tannis/Lies mit einem Zweisatzsieg den matchentscheidenden 5. Punkt. Zu guter Letzt erhöhten Hiller/Köslich mit einem 6:4/6:2 – Erfolg zum 6:3 – Gesamtergebnis, so dass sich die TC 02ler jetzt auf dem dritten Tabellenplatz befinden.

In der Oberliga der Damen 50 konnten die TC 02-Damen dieses Mal den Matchtiebreakteufel überwinden und die Damen von TC RW Wiesloch mit 6:3 besiegen. Nach den Einzeln stand es  4:2  durch Zweisatzsiege von H. Mittnacht und K. Pannier und Tiebreaksiege  (10:8 und 11:9)  von E. Schuler und E. Windisch. Dann gelang es den Doppeln Wolff/Pannier und Waack /Windisch, noch zwei Siege für den TC 02 Weinheim einzufahren. Am Ende war es eine klare Rechnung:  6:3  für Weinheim. Nach drei Spielen, zwei Siegen und einer Niederlage steht das Team jetzt auf dem dritten Tabellenplatz.
Die  Herren 2 Herren stehen in der 2. Bezirksliga nach ihrem 7:2 Sieg beim Heidelberger TC gemeinsam mit Leimen noch unbesiegt auf dem ersten Tabellenplatz. V. Schmid, R. Becker, M. Burger, D. Wenchel, J. Tröger sowie die Doppel Schmid/Becker, Burger/Wenchel konnten ihre Matches gewinnen.
Auch die Herren 3 konnten beim Heimspiel gegen den TC Heddesbach in der 1. Kreisliga souverän mit 7:2 punkten. Gegner Heddesbach war in der letztjährigen Saison Mitaufsteiger. Umso überraschender war das klare Ergebnis mit 5:1 bereits nach Einzeln, auch wenn Gegner nur mit 5 Spielern angetreten waren. Lediglich B. Grünzinger musste nach starkem Kampf im dritten Satz sein Match verloren geben. Es spielten für den TC 02 noch R. Bauer, M. Mayer, L. Kadel, Y. Sienz, M. Wagner und S. Wagner.
Die Herren 40-2 konnten in der 1. Kreisliga ihren zweiten Saisonsieg feiern. Hoch motiviert und selbstbewusst konnte das Team einen überragenden 9:0 Sieg gegen die Mannschaft des SV 98/07 Seckenheim erzielen und damit seine diesjährigen Aufstiegsambitionen unterstreichen. Für den TC 02 spielten: M. Schimmel, M. Caspers, V. Grünzinger, P. Hofbauer, A. Haag und R. Becker.
Die Herren 60 stehen auch nach dem dritten Spieltag in der 1. Bezirksliga noch ungeschlagen auf dem ersten Tabellenplatz. Im Auswärtsspiel gegen den TSV Tauberbischofsheim gelang ihnen ein 6:3-Erfolg. Nägele, Mayer, Witte, Kull und Wesner machten bereits in den Einzeln alles klar. Zur Verbesserung des Ergebnisse trug dann noch der Doppelsieg von Witte/Wesner bei. Neben den bereits Genannten spielten für die SG Leutershausen/Weinheim noch B. Walper, G. Ipkendanz und H. Feistner.
Einen ebenfalls überzeugenden 7:2 Erfolg im Heimspiel gegen den SC Blumenau konnten die Mannschaft der
Herren 65 in der 2. Bezirksliga verbuchen. Nach den Einzeln war auch in dieser Begegnung alles klar; w. Linn, F. Winter, M. Hoffmann und G. Frey waren in den Einzeln erfolgreich. Bei den Doppeln ließen Winter/Käster, Linn/Schultz und Frey/Grisse nichts anbrennen.
Die Damen 30 blieben auch in ihrem dritten Spiel beim Bammentaler TV siegreich und konnten die Tabellenführung in der 2. Bezirksliga zusammen mit TC Ladenburg erfolgreich verteidigen. Auch diesmal wurden schon in den Einzeln mit einem 4:2 Zwischenstand die Weichen auf Sieg gestellt.
John, Zöller, Horchler und E. Roth konnten jeweils in 2 Sätzen souverän gewinnen. Im Doppel konnten sich John/Horchler und Zöller/E. Roth gegen ihre Gegnerinnen durchsetzen und sicherten den 6:3 Gesamtsieg.
In der 1. Bezirksklasse behielten die  Damen 40 der Spielgemeinschaft Leutershausen/Weinheim beim Heimspiel gegen den TC Hemsbach mit 5:4 knapp die Oberhand. Nachdem nur B. König und B. von Klot ihre Einzel gewinnen konnten, brauchte es eine besondere Kraftanstrengung, um in den Doppeln das Spiel gegen die starken Hemsbacher Damen noch zu drehen. Dass dies noch gelungen ist, verdient besondere Anerkennung. Scheffer/Baur, von Klot/Gunst und Modesto/Wilkens wuchsen über sich hinaus und entschieden mit drei Siegen schließlich die Partie zu Gunsten der Gastgeber.
In der 2. Bezirksklasse der Damen 50 musste die 50-2 Mannschaft des TC 02 eine knappe Niederlage gegen den Heidelberger TV hinnehmen. Die Heidelbergerinnen gewannen trotz großen Kampfes der TC 02 Damen am Ende mit 5:4. Obwohl I. Kaufmann-Grünzinger, S. Maier und G. Reinig ihre Einzel jeweils im Matchtiebreak gewinnen konnten, konnte in den Doppeln mit nur einem Sieg von Kaufmnann-Grünzinger/Reinig das Blatt nicht mehr gewendet werden.
In der 2. Bezirksliga der Junioren U18 konnte sich das TC 02-Team im Auswärtsspiel gegen die stark aufspielende Spielgemeinschaft TSG KSV 1948 Steinklingen/TC 82 Weinheim mit  4:2 durchsetzen. R. Bauer, M. Wagner und S. Burakowski gewannen ihre Einzel, so dass ein weiterer Sieg von Wagner/Burakowski im Doppel den Erfolg der TC 02 Junioren sicher stellte.
Überzeugend gewonnen hat die U14-1 Mannschaft des TC 02 ihr erstes  Heimspiel in dieser Saison. Am Ende stand es 4:2 gegen den Heidelberger TC. In der Tabelle der 1. Bezirksliga stehen die Jungs nun auf Rang 3. Mit einer konzentrierten und variablen Spielweise ließ B. Wagner seinen Gegner nicht zur Entfaltung kommen und siegte souverän mit 6:1, 6:1. L. Lehn bewies wieder einmal großartigen Kampfgeist, holte im zweiten Satz einen 1:4-Rückstand auf und gewann verdient in zwei Sätzen. Wenig Mühe hatte M. Mayer mit seinem Gegner, den er mit sicherem und druckvollem Spiel klar in die Schranken verwies. R. Heinrich kämpfte, musste sich am Ende seinem Gegenüber jedoch geschlagen geben. Mit einer 3:1-Führung nach den Einzeln im Rücken musste nur noch ein Doppel gewonnen werden. Das Duo Lehn/Mayer ließ nichts anbrennen und sorgte für den entscheidenden Punkt zum Heimsieg.
Die Junioren U12 verloren ihr Heimspiel gegen Germania Dossenheim klar mit 0:6. F. Baumann, V. Werner, Ph. Woerner und M. Wiegand mussten die Überlegenheit der Dossenheimer am Ende anerkennen und sich mit der deutlichsten aller Niederlagen in ihr Schicksal fügen. Auch die TC 02 Juniorinnen U 12 mussten sich in ihrem Heimspiel gegen den TC Ziegelhausen am Ende mit 2:4 geschlagen geben. C. Reinhard und M. Schimmel konnten ihre Einzel gewinnen. Reinhard/Zöller und Schimmel/Dienhold mussten schließlich die hart umkämpften Doppel an die Gäste aus Ziegelhausen abgeben.

 

Herren 55: TC 02 – TC Deggingen 6:3

Tabellendritter!  Herren 55 in der Südwestliga weiter auf  Erfolgskurs

Die Herren 55 blieben auch in ihrem zweiten Südwestliga-Spiel siegreich. Wie schon zuvor gelang es den Weinheimern auch gegen den TC Deggingen, schon in den Einzeln die Weichen auf Sieg zu stellen. Roy Tannis war, obwohl gerade erst von einer Infektion erholt, wieder einmal eine Klasse für sich und benötigte weniger als eine Stunde, um mit 6:1/6:0 als Sieger vom Platz zu gehen. Roland Lies lieferte sich mit seinem Gegner ein packendes und über weite Strecken ausgeglichenes Match, erwischte jedoch im Match-Tiebreak des dritten Satzes den besseren Start und servierte diesen Vorsprung konzentriert zum 6:4/6:7/10:6 – Sieg nach Hause. Gerd Fiethen musste eine Zweisatzniederlage hinnehmen, und auch Georg Köslich agierte an diesem Tag unter seinen Möglichkeiten (3:6/5:7). Auf der anderen Seite war Uli Nägele gut disponiert und manövrierte seinen Gegner mit 6:2/6:3 aus. Gerhard Hiller machte nach einem 0:2 – Rückstand mächtig Druck, ließ seinem Gegner keinerlei Chance mehr und gewann 12 Spiele hintereinander zum 6:2/6:0 – Endstand. In den Doppeln unterlagen zwar Nägele/Lampert nach gutem Start mit 6:0/3:6/6:10, doch wenig später holte das erste Doppel Tannis/Lies mit einem Zweisatzsieg den matchentscheidenden 5. Punkt. Zu guter Letzt erhöhten Hiller/Köslich mit einem 6:4/6:2 – Erfolg zum 6:3 – Gesamtergebnis, so dass sich die TC 02ler jetzt auf dem dritten Tabellenplatz befinden.

 

Tennis: TC-02-Spieler Hanfmann unterliegt erst im Finale
18-Jähriger sorgt für Furore

Hofkirchen. Zwei Tennis-Spieler des TC 02 Weinheim schlugen sich beim mit 10 000 Euro dotierten Troiber-Cup hervorragend. Frank Wintermantel schlug in der ersten Runde André Wiesler mit 6:2, 2:6 und 6:2, in der zweiten Runde Fabian Pronnet 6:1, 6:4. Im Viertelfinale traf er auf Philipp Regnat, der an Position 66 der deutschen Rangliste steht. Auch hier setzte sich Frank Wintermantel durch. Nach dem 7:5 für den Weinheimer im ersten Satz, gab Regnat beim 3:1 im zweiten Durchgang verletzungsbedingt auf.
Damit erreichte Wintermantel das Halbfinale, in dem er auf seinen Clubkollegen Yannick Hanfmann traf. Der hatte sich in der ersten Runde gegen Sebastian Schießl mit 6:3, 6:4 und in der zweiten Runde gegen Maximilian Wimmer mit 7:5, 6:2 durchgesetzt. Im Viertelfinale schlug er die Nummer 33 der deutschen Rangliste, Kevin Deden, überraschend mit 6:4, 6:2. Und auch im Halbfinale gegen Frank Wintermantel siegte Yannick Hanfmann mit 6:3, 6:3. Das bedeutete für den erst 18-jährigen Yannick Hanfmann den Finaleinzug gegen Marc Sieber, die Nummer 27 der deutschen Rangliste. Dort setzte sich aber die Routine des Gegners beim 3:6, 4:6 durch. Der Regionalliga-Saisonauftakt des TC 02 ist am 11. Juli in Neckarau.


Yannick Hanfmann scheiterte beim Troiber-Cup erst im Finale.

 

Gerhard Hiller vom TC 02 Bezirksmeister bei den Herren 55

Gerhard Hiller vom TC 02 Weinheim wurde Bezirksmeister bei den Herren 55. Er setzte sich im Finale souverän gegen den Topgesetzten Egon Rother vom TC Bad Schönborn mit 6:2,6:1 durch.
Herzlichen Glückwunsch !!!
Achim Hubig musste im Halbfinale verletzungsbedingt gegen Hiller aufgeben und wurde Dritter.


Gerhard Hiller

...zum Bericht der WN-Sport vom 26.05.10 zu den Bezirksmeisterschaften ►...weiter

Bericht der WN-Sport vom 20.05.10

Weinheims Herren III sind seit ihrer Gründung noch ungeschlagen

Historischer Rekord für TC 02

(rb) Das kalte und unbeständige Wetter der letzten Tage bot nicht die besten Rahmenbedingungen für Spitzenleistungen auf dem Tennisplatz. So endete der zweite Spieltag der Medenrunde für  die Mannschaften des TC Weinheim 1902 mit gemischtem Erfolg. Mit acht Siegen und fünf Niederlagen lässt sich die Gesamtbilanz des Spieltags durchaus sehen. Mit Vorfreude blicken die TC 02 Mitglieder auf das angekündigte sonnige Pfingstwochenende und das alljährliche Pfingstjuxturnier am Pfingstmontag.

Zu den Spielen am vergangenen Wochenende:
Die TC 02 Damen 30 konnten einen souveränen zweiten Saisonsieg mit 6:3 im Heimspiel gegen den TC 1965 Hemsbach feiern. John, Zöller, Dettmar, Horchler und Schnizer konnten ihre Einzel gewinnen. Im Doppel konnten sich Dettmar/Horchler gegen ihre Gegnerinnen durchsetzen.
Die Damen 40 der Spielgemeinschaft TC Leutershausen/TC 02 mussten in der Bezirksliga am zweiten Spieltag beim TC Hockenheim trotz guter Leistung die erste Saisonniederlage mit 7:2 hinnehmen. Die beiden Punkte holten die Doppel Kaufmann-Grünzinger/Gunst und von Klot/Modesto in den späten Abendstunden, da die Partie wegen Platzengpässen erst um 21:00 Uhr endete.
In der Oberliga der Damen 50 mussten die TC 02 Damen 50/1  im Heimspiel gegen Rintheim eine deutliche  2:7 Niederlage hinnehmen. Die Einzelergebnisse waren jedoch deutlich knapper als das Gesamtergebnis vermuten lässt. Im Matchtiebreak gingen zwei Einzel und ein Doppel nach völlig ausgeglichenen Sätzen und jeweils zähem Kampf verloren, zwei davon ganz knapp mit 10:12 bzw. 11:13. So aber gelang es nur Wolff im Einzel und im Doppel mit Evi Schuler für den TC 02 zu punkten.
Die Damen 50/2 trafen in der Bezirksliga im Heimspiel auf den TC Bad Rappenau und konnten sich klar mit 6:3 durchsetzen. Mittnacht, Pannier, Kaufmann-Grünzinger, Kammerer-Martin und Maier gewannen ihre Einzel. Im Doppel konnten  Mittnacht/Kammerer-Martin punkten.
In der Badenliga der Damen 60 konnte der TC 02 im Heimspiel gegen RW Lauda-Tauberbischofsheim in souveräner Manier mit 6:0 gewinnen. Das Team Hartung, Waack, Kester und Appenzeller wird in dieser Saison sicherlich noch für weitere Gegner eine schwere Aufgabe sein.
Das Herren 3 Team des TC 02 konnte im Lokalderby beim TC 82 Weinheim mit 8:1 zu gewinnen. 6:0 stand es bereits nach den Einzeln. Erwähnenswert ist der erfolgreiche erste Medenspieleinsatz von Michael Schimmel nach 6 Jahren medenspielfreier Zeit. Neben Bauer, M. Wagner und S. Burakowski, konnten auch die jugendlichen Neuzugänge Benedikt Wagner und Yannik Scheffer souverän ihre Einzel gewinnen. In den Doppeln punkteten Schimmel/Graf und Scheffer/Burakowski. Mit diesem Sieg ist die Herren 3 seit Gründung mittlerweile in der dritten Spielsaison ohne Niederlage.
Das Team der TC 02 Herren 40/1 konnte beim TC Seelbach in der Badenliga den zweiten Saisonsieg mit 5:4 einfahren. Mussler, Zöller, Quitsch und Tannis konnten ihre Einzel gewinnen, so dass am Ende noch ein Sieg von Mussler/Zöller im Doppel ausreichte, um das insgesamt hart umkämpfte Spiel zu gewinnen.
Die Herren 60 Spielgemeinschaft TC Leutershausen/TC 02 konnte sich in der Bezirksliga klar mit 7:2 gegen den TC Nußloch durchsetzen. Nägele, Mayer, Witte, Kull und Wesner waren in den Einzeln erfolgreich. In den Doppeln ließen Nägele/Witte und Mayer/Ibkendanz nichts anbrennen.
Die Herren 65 mussten sich in der Bezirksliga im Heimspiel gegen den TC Neckar-Ilvesheim mit 6:3 geschlagen geben. Die Punkte für die Weinheimer holten im Einzel Winter und Walper sowie im Doppel Winter/Schulz.
Der erfolgsverwöhnte TC 02 Nachwuchs hatte am letzten Wochenende nicht den besten Spieltag erwischt. und musste sich mit gemischtem Erfolg zufrieden geben. Das kalte und regnerische Wetter schien einige Jugendlichen in Ihren Leistungen doch deutlich zu blockieren. Die Junioren U14/1 erlitten in der Bezirksliga eine deutliche Schlappe beim TC Schriesheim und mussten sich am Ende mit 6:0 geschlagen geben. Auch die Junioren U12 hatten in der Bezirksliga bei der MTG Mannheim nicht den Hauch einer Chance und mussten sich ebenfalls punktlos mit 6:0 geschlagen geben. Den Juniorinnen U12 erging es in der Bezirksliga beim TC Leimen nicht besser. Sie mussten ebenso eine bittere 6:0 Niederlage hinnehmen.
Dass die Bilanz nicht ganz so schlecht ausfiel, dafür sorgten die Junioren U14/2 und U18.  Das Team der U14/2 war in der Bezirksliga im Heimspiel gegen DJK Feudenheim mit einem klaren 6:0 erfolgreich. Kadel, Eibenstein, Heinrich und Dienhold punkteten allesamt in den Einzeln und auch die Doppel Kadel/Eibenstein und Heinrich/Dienhold waren an diesem Tag nicht zu bezwingen. Das U18 Team  konnte sich in der Bezirksliga beim TC Leutershausen mit 4:2 durchsetzen. In den Einzeln waren Bauer, Wagner und Burakowski und im Doppel Bauer/Scheffer erfolgreich.

Für  alle Vereinsmitglieder, die sich an Pfingsten sportlich betätigen wollen, findet am Pfingstmontag, den 24. Mai 2010, das traditionelle Pfingstjuxturnier des TC 02 auf der vereinseigenen Tennisanlage in der Breslauer Straße statt. Das Turnier beginnt um 11:00 Uhr. Der Vorstand freut sich auf rege Beteiligung und bittet um Anmeldung bei Clubwirt Kudi im Clubrestaurant.

 

 

Bericht der WN-Sport vom 12.05.10

TC 02 Weinheim mit gutem Saisonauftakt / Herren 55 feiern ein 6:3 in der Südwestliga

Zehn Siege in 13 Spielen beeindrucken

„Mit zehn Siegen, zwei Unentschieden und einer Niederlage sind wir durchaus erfolgreich in die Medenrunde 2010 gestartet“, so resümierte TC 02-Sportwart Jürgen Kadel nach dem ersten Spieltag in der neuen Saison.

Die Damen 30 konnten im Heimspiel gegen die Spielgemeinschaft Feudenheim/Seckenheim überzeugend mit 8:1 gewinnen. Bei den Damen 40 konnte die Spielgemeinschaft TC 02 Weinheim/TC Leutershausen in ihrem ersten Saisonspiel auswärts gegen den TC Bammental ebenfalls einen klaren 6:3 Erfolg einfahren. Kaufmann-Grünzinger, Huber, Gunst und Becker konnten ihre Einzel gewinnen. Auch in den Doppeln konnten sich Scheffer/ v. Klot und Kaufmann-Grünzinger/Becker behaupten. Die Oberliga-Mannschaft der Damen 50/1 konnte beim Aufsteiger TC Nußloch souverän mit 7:2 gewinnen. Wolff, Schuler, Hartung und Waack waren in den Einzelnen erfolgreich. Die Doppel Wolff/Schuler, Hartung/Pannier, Windisch/Waack waren sehr stark und ließen nichts anbrennen. Die Damen 50/2 sind mit einem 6:3 Erfolg über die SG Zuzenhausen in die Medenrunde gestartet. Nach Einzelsiegen durch Yamaguchi, Haas-Lachenmayer, Pannier und Kammerer-Martin ging man gut gepolstert in die Doppel-Runde. Selbst Sturmböen und Kälte konnten die TC 02-Damen nicht stoppen. Yamaguchi/Reinig und Pannier/Kaufmann-Grünziger punkteten und sorgten am Ende für einen souveränen Sieg.

Die Herren 2 des TC 02 konnten im Heimspiel gegen TC Walldorf-Astoria mit 6:3 den ersten Sieg dieser Saison verzeichnen.  Die Herren 40/1 Badenliga-Mannschaft konnte gegen TC Sandhausen den ersten Saisonsieg mit 6:3 erkämpfen. Jäger, Nett, Mussler, Zöller in den Einzeln sowie  Nett/Quitsch und Mussler/Wegerle im Doppel waren die Garanten des Erfolgs. Den ersten Saisonsieg konnte auch die 40/2-Mannschaft des TC 02 im Lokalderby gegen den TV Grün-Weiß Weinheim 2 mit einem knappen, hart erkämpften 5:4-Erfolg feiern. Nachdem Hölzen, Caspers, Hofbauer und Haag ihre Einzel gewinnen konnten, war es dem Doppel Albrecht/Haag vorbehalten, den entscheidenden Punkt zum 5:4-Sieg nach Hause zu bringen.

In der Südwestliga traten die  Herren 55: des TC 02 gegen den TC Blaubeuren an und siegten am Ende mit 6:3. Im „Duell der Aufsteiger“ – beide Teams waren in der letzten Saison in die Regionalliga aufgestiegen – gingen beide Mannschaften hochmotiviert zur Sache. Im Spitzeneinzel zeigte Roy Tannis auf Weinheimer Seite einmal mehr seine außergewöhnliche Klasse und ließ seinem Gegner mit 6:1/6:0 nicht den Hauch einer Chance. Roland Lies war ebenfalls klar überlegen, platzierte seinen Gegner immer wieder geschickt aus und feierte mit einem 6:3/6:2 – Sieg einen gelungenen Einstand bei den Herren 55. Weniger gut lief es bei Achim Hubig und Uli Nägele, die beide unter ihren Möglichkeiten agierten und gegen gut aufgelegte Gegner Zweisatzniederlagen hinnehmen mussten. Neuzugang Gerhard Hiller musste mächtig kämpfen, um den ersten Satz zu gewinnen (7:5), ließ seinem Gegner im zweiten Satz aber durch druckvolles Spiel keinerlei Chance auf einen Matchpunkt (6:1). Einen perfekten ersten Satz legte Georg Köslich hin und brachte dann genügend Konzentration auf, um mit 6:0/6:4 einen weiteren wichtigen Punkt für die TC 02ler zu erzielen. Mit dieser 4:2 – Führung aus den Einzeln im Rücken ließen sich die TC 02-Herren die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Das erste Doppel Tannis/Lies siegte ganz überlegen mit 6:2/6:1, während Fiethen/Nägele trotz guter Szenen mit 4:6/2:6 unterlagen. Hubig/Hiller steuerten nach Satzausgleich (3:6/6:0) und Abwehr zweier Siegbälle im Match-Tie-Break mit 11:9 einen weiteren Punkt zum 6:3 – Gesamterfolg bei.

Die Spielgemeinschaft TC Leutershausen/TC Weinheim 1902 der Herren 60 konnte ihr Heimspiel gegen die Spielgemeinschaft TSG Eppelheimer TC/TG Baiertal-Schatthausen knapp mit 5:4 gewinnen. Nägele, Mayer, Witte und Vietz gewannen ihre Einzel, so dass am Ende das Doppel Witte/Kull mit einem Sieg den Gesamterfolg sicherstellen konnten.

 Bei den Junioren U18 konnte der TC 02 zu Hause gegen den TC Lützelsachsen ganz überlegen mit 6:0 gewinnen. Bauer, Scheffer, Wagner und Burakowski konnten auf ganzer Linie überzeugen. Die Junioren U 14 trennten sich im Heimspiel gegen den TC 1965 Hemsbach leistungsgerecht mit einem 3:3 Unentschieden. Nach den Siegen von Sienz, Kadel und Eibenstein in den Einzeln gingen alle weiteren Matches verloren. Auch die Junioren U12 /spielten auswärts beim TC BW 64 Leimen 3:3 unentschieden. Lehn und Eibenstein konnten ihre Einzel sowie auch das gemeinsame Doppel gewinnen und damit einen Tabellenpunkt retten. Die Juniorinnen U12 haben ihr erstes Spiel auswärts beim Heidelberger TC 2 klar mit 5:1 verloren. Den Ehrenpunkt für den TC 02 rettete Reinhard.
Rb, 10.5.2010

                                                             

Bericht der WN-Sport vom 30.04.10

TC 1902 Spitzenspieler machen Furore

(rb)Der TC 02 kann erste Erfolgsnachrichten in der noch jungen Tennissaison vermelden. Der erst 18-jährige Neuzugang Yannick Hanfmann hat sich über einen Sieg bei einem U-18 Nachwuchsturnier eine Wild Card für die am kommenden Wochenende beginnenden BMW Open erspielt. Die BMW Open sind mit 450.000 Euro dotiert. Stärkster Spieler im Feld ist die Nummer 7 der Herrenweltrangliste, Marian Cilic. Deutsche Teilnehmer sind unter anderem Nikolas Kiefer und Philipp Kohlschreiber. Hanfmann spielt im Regionalliga-Team des TC 02 auf Position drei. Er geht noch zur Schule, hat sich in diesem Winter aber schon ein paar Weltranglistenpunkte erkämpfen können.

Der 21 jährige Frank Wintermantel, Nummer 2 im Regionalliga-Team des TC 02, konnte am vergangenen Wochenende in Troisdorf ein Preisgeldturnier gewinnen. Dort war er an Position zwei gesetzt und konnte im Finale den Cousin von Nikolai Davidenko knapp in drei Sätzen bezwingen und ein Preisgeld von 1.200 Euro mit nach Hause nehmen. Wintermantel  feierte den größten Erfolg seiner Karriere als er im letzten Winter ein mit 15.000 Dollar dotiertes Weltranglistenturnier gewann.

Ebenfalls erfolgreich war am vergangenen Wochenende Armin Jäger, der in der Altersklasse der Herren 40 das Finale im Hefermann-Cup 2010 erreichen konnte. Leider musste Jäger wegen einer schmerzhaften Armverletzung das Finalspiel gegen Volker Marzenell vom TC RW Mannheim absagen und sich kampflos mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

Neben den tollen Platzierungen seiner Spitzensportler  zeigte sich der Erste Vorsitzende des TC 02, Berndt Walper, auch mit dem Verlauf der Weinheimer Sportmeile aus Sicht des Weinheimer Traditionsclubs sehr zufrieden. Der durchgehend große Andrang auf dem Geschicklichkeitsparcours und dem Tennis-Kleinfeld brachte die TC 02-Standbetreuer ordentlich ins Schwitzen. Das Betreuungsteam bestand aus Walper selbst, Helmut Mangold, Cheftrainer Michael Quitsch sowie den Trainern Marc Burger, Patrick Knobloch und Jürgen Tröger. Walper sieht die große Resonanz  auch als klares Indiz dafür, dass sich der Tennissport generell im Aufwind befindet und sich bei der jüngeren Generation wieder als Trendsportart etabliert.

                                                             
                                                                  Auf das Bild klicken

                                                          Hallensaison 2009/2010
WN-Sport vom 22.01.10

Tennis: Weinheimer ist Bezirkshallenmeister bei den Herren 45

Jäger erfüllt Erwartungen  

         
In hervorragender Frühform zeigte sich TC 02-Spieler Armin Jäger am vergangenen Wochenende bei den  offenen Bezirkshallenmeisterschaften des Bezirks 2 im Gärtner Sportpark in Ubstadt-Weiher. Der als aktuelle Nummer 47 der deutschen Seniorenrangliste der Herren 45 angetretene TC 02-Leistungsträger war im Feld an Nummer 1 gesetzt und konnte die hochgesteckten Erwartungen in vollem Umfang erfüllen.
Nach Freilos und einem Sieg gegen Albert Zipperlen vom  TC Friolzheim schlug Jäger Im Habfinale Bernd Greiner vom TC Langensteinbach mit 6:7/6:2/10:4. Das auf gutem Niveau gespielte Finale gegen den  an Nummer 2 gesetzten und stark aufspielenden Trainer vom 1.TC  Pforzheim, Martin Hassmann, konnte Jäger trotz einer 4:6 Niederlage im ersten Satz noch drehen.
Durch eine spielerische Steigerung und eine gute kämpferische Leistung gewann er den zweiten Satz mit  6:3 und konnte schließlich den Matchtiebreak mit  10:5 für sich entscheiden. Damit errang er den Bezirksmeistertitel in der Konkurrenz der Herren 45 auch in der Halle.(rb)

 

       Die Presseberichte und Spielberichte der Saison 2009 finden Sie im Archiv 2009