Spielberichte
(senden an berichte@tc02weinheim.de )

Die Medenspiele vom 24. und 25. Juli 2004

Herren 1- Badenliga

TC 02 verkauft sich unter Wert

Zwei Weinheimer 4:5 Niederlagen am Wochenende

An die guten Leistungen der letzten Badenliga-Spiele konnte die Mannschaft nicht anknüpfen. Im Heimspiel am Samstag trafen die Herren auf die Mannschaft des 1.TC RW Wiesloch. Die Nummer eins, Patrick Knobloch hatte Pavel Snobel (250) auf der anderen Seite, dem er nach hartem Kampf mit 4:6 im dritten Satz unterlag. In gewohnter Manier trat Branislav Galik auf und sicherte einen Punkt in knapp zwei Sätzen gegen Marc Burger. Enttäuscht von seiner Leistung zeigte sich Alexander Schweizer, der in zwei Sätzen Josha Beutel unterlag. Nach einem dreieinhalbstündigem Marathonmatch ging Manuel Sala nach im Tie-Break gewonnenen dritten Satz als Sieger vom Platz. Helmut Fellner und Christian Breth blieben chancenlos. "Wie haben eine schwache Leistung gezeigt" , so Patrick Knobloch nach dem verlorenen Doppel mit Alexander Schweizer. Im zweiten Doppel punkteten Galik und Fellner, auch Sala und Wunderlich holten einen weiteren Matchpunkt zum unglücklichem 4:5 Endstand.

Am Sonntag ging es zum Karlsruher ETV. Unzufrieden mit seinem Spiel war Patrick Knobloch, der im Spitzeneinzel eine deutliche Zweisatzniederlage hinnehmen musste. Branislav Galik spielte wieder locker auf und auch Alexander Schweizer holte einen Matchounkt für Weinheim. Das schwere Spiel vom Vortag steckte Manuel Sala noch in den Knochen, er konnte sich in diesem Match nicht behaupten. Helmut Fellner punktete in zwei Sätzen. Heiko Wunderlichs Matchpunkt ging jedoch an Karlsruhe. Mit einem 3:3 Zwischenstand nach den Einzeln stand die Partie  noch völlig offen, doch im Doppel punkteten lediglich Knobloch/Wunderlich. "4:5 ist ein enttäuschendes Ergebnis, zumal die Karlsruher noch kein Spiel in dieser Saison gewonnen hatten", meinte Trainer Karsten Formatschek.

Herren 2

Herren 3

Herren 40

Herren 50

Herren 55/1

Herren 55/2

Herren 60

Herren 60/2

Herren 60/3

Damen

Damen 30

Damen 40

Damen 50

Damen 50/2

Junioren U 18

Junioren U 16

Junioren U 14

Junioren U 12

Junioren U 10

Juniorinnen U 18

Juniorinnen U 16

Juniorinnen U 10