Spielberichte

Saison 2007

Nur Senioren-Teams des TC 02 am 25.05.07 im Einsatz

Herren 60 und 65 bei Lokalderbys unterlegen

(klaro) Mit dem Spiel gegen TV GW Weinheim hat sich für die Herren 65 die Pechsträhne fortgesetzt. Dank der Siege von Walter Linn, Manfred Hoffmann und Erich Kästner, gingen die Franz-Winter-Truppe mit einem 3 : 3 Unentschieden aus den Einzeln. Leider gelang es nicht, in den Doppeln zu punkten, so dass sie sich mit einer 3:6 Niederlage in die Pfingstpause verabschiedeten.

Die Herren 60 waren Gastgeber für die Spielgemeinschaft TC 82 Weinheim/ TC Lützelsachsen, und zwar gute, überlies man den Gästen beim 3:6 doch die Punkte. Ohne die beiden Spitzenspieler waren die Erwartungen auf einen Sieg ohnehin nicht gerade hoch. Da auch Raimond Huber und Günter Frey aufgrund der Hitze so ihre Probleme hatten, war die Sache nach den einzeln schon gelaufen, stand es doch 1:5 für die Gäste. Berndt Walper sorgte beim 0:6, 6:1 und 7:6 gegen Dr. Rolf Koberstein für den Ehrenpunkt. In den Doppeln standen Dieter Dümont /Ulrich Tegtmeyer gegen Peter Fritsch/Ulrich Metzger von Beginn an auf verlorenem Posten und unterlagen deutlich. Die beiden anderen Paare Hans Feistner/Günter Frey und Frieder Böhm/Berndt Walper hatten zwar enorme Startschwierigkeiten, fingen sich aber im Laufe der Partie und konnten schließlich als Sieger den Platz verlassen.

 

Bericht vom Wochenende19./20.05.07

Der TC 02 rangiert mit einigen Teams an der Spitze

Damen 50/1, Herren 55 und 2. Herren noch ungeschlagen

 (klaro) Die Herren 55 mussten in ihrer zweiten Oberliga-Begegnung zum TC Graben-Neudorf fahren und wurden dort in überzeugender Weise ihrer Favoritenrolle gerecht. Zwar lief es bei Achim Hubig noch nicht rund (2:6/4:6), und Rainer Schaub musste ebenfalls mit 5:7/1:6 passen, doch in den übrigen Einzeln kam Freude auf Weinheimer Seite auf: Uli Nägele verteilte die Bälle wieder einmal äußerst präzise und schickte seinen Gegner mit der „Höchststrafe“ (6:0/6:0) vom Platz. Genauso überlegen war Clemens Kwossek bei seinem 6:0/6:1-Sieg. Gerd Fiethen machte es nach klar gewonnenem ersten Satz noch einmal spannend, als sein Gegner im zweiten Satz ausgleichen konnte. Im dritten Durchgang entschied der TC 02-ler jedoch die wichtigen Punkte für sich, so dass mit 6:0/4:6/6:2 der nächste Punkt nach Weinheim ging. Einen großartigen Fight lieferte Peter Paulik, der sich mit einem ähnlich druckvoll agierenden Gegner tolle Vorhand-Duelle lieferte. Nachdem Paulik den ersten Satz im Tie-Break gewonnen hatte, war bei seinem Gegner „die Luft draußen“ - 6:1 im zweiten Satz für den Weinheimer. Mit dieser 4:2-Führung im Rücken ließ sich der TC 02 nicht mehr die Butter vom Brot nehmen: Sehr schnell war das dritte Doppel Köslich/Paulik beim 6:2/6:3-Sieg am Ziel, und Jung/Kwossek sorgten mit einem Zweisatzsieg einen weiteren Matchpunkt für Weinheim. Fiethen/Nägele wollten nach verlorenem erstem Satz nicht zurückstehen und holten in drei Sätzen den letzten Punkt. Nach diesem 7:2-Erfolg sind die Herren 55 an der Tabellenspitze und können sich mit Optimismus auf die nächsten Spiele im Juni vorbereiten.

Der TC Ettenheim kam als Favorit nach Weinheim, musste aber den enormen Kampfgeist der Badenliga-Damen 50/1 zur Kenntnis nehmen und sah sich beim 6:3 für die TC 02-Damen als deutlicher Verlierer. Es war der Tag der Dreisatz-Einzel, wurden doch nicht weniger als fünf Spiele erst dort entschieden. Birgit Abt siegte in zwei Sätzen und Barbara Haas-Lachenmayer sowie Evi Schuler benötigten drei Sätze zum Sieg. Nach dem Verlust der anderen drei Einzel stand es 3:3. In den Doppeln, die aufgrund hereinbrechender Dunkelheit in der Halle ausgetragen wurden, wuchsen die Damen um Mannschaftsführerin Dagmar Hartung über sich hinaus. Hartung/Pannier, Abt/Waack und Reinig/Schuler dominierten in jeweils zwei Sätzen und alle freuten sich über den unerwarteten Sieg. Bei den Oberliga-Damen 50/2 stand es nach gewonnenen Einzeln durch Ilona Yamaguchi, Ruth Melzer und Ilse Jonas in der Begegnung gegen RW Wiesloch 3:3. Lediglich das

Doppel Kammerer-Martin/Mittnacht konnte einen weiteren Punkt zum 4:5 Endstand beisteuern.

Die 2. Herrenmannschaft trat gut motiviert zum Lokalderby bei Grün Weiß Weinheim an. Hier wich die Spannung allerdings rasch, denn Dennis Lecei, Sebastian Kolb und Andreas Multerer verbuchten Zweisatzsiege und auch die Gegner von Marc Burger und Florian Hartung konnten an diesem Tag keinen Widerstand leisten. Mit einem 5:1 Zwischenstand ging es in die Doppel, wo Marc Burger / Sebastian Grünzinger, Denis Lecei / Andreas Multerer und Sebastian Kolb / Florian Hartung wiederum souverän punkteten und ohne Satzverlust den 8:1 Sieg klar machten. Jetzt geht es ohne Niederlage in die Pfingstpause um danach gegen die Mitaufstiegskonkurrenten zu bestehen.

Bei Ihrem ersten Heimspiel dieser Saison unterlagen die Damen 30 ihren Gästen vom DJK Feudenheim mit 3:6. Gisela Wolff entschied ihr Einzel souverän für sich. . Mit dem 1:5 Rückstand war die Partie bereits für Weinheim verloren. Im Doppel holten Wolff/Zöller und Michael/Schweizer zwei weitere Matchpunkte.

Weitere Informationen und Ergebnisse auf unserer Homepage: www.tc02weinheim.de

 

1. Herren

Herren 2

Herren 3

Herren 40

Herren 55

Bericht Herren 55 vom 19.05.07

TC Graben-Neudorf – TC 02           2 : 7

Die Herren 55 mussten in ihrer zweiten Oberliga-Begegnung zum TC Graben-Neudorf fahren und wurden dort in überzeugender Weise ihrer Favoritenrolle gerecht. Zwar lief es bei Achim Hubig noch nicht rund (2:6/4:6), und Rainer Schaub musste ebenfalls mit 5:7/1:6 passen, doch in den übrigen Einzeln kam Freude auf Weinheimer Seite auf: Uli Nägele verteilte die Bälle wieder einmal äußerst präzise und schickte seinen Gegner mit der „Höchststrafe“ (6:0/6:0) vom Platz, und genauso überlegen war Clemens Kwossek bei seinem 6:0/6:1-Sieg. Gerd Fiethen machte es nach klar gewonnenem ersten Satz noch einmal spannend, als sein Gegner im zweiten Satz ausgleichen konnte. Im dritten Durchgang entschied der TC 02ler jedoch die wichtigen Punkte für sich, so dass mit 6:0/4:6/6:2 der nächste Punkt nach Weinheim ging. Einen großartigen Fight lieferte Peter Paulik, der sich mit einen ähnlich druckvoll agierenden Gegner tolle Vorhand-Duelle lieferte. Nachdem Paulik den ersten Satz im Tie-Break gewonnen hatte, war bei seinem Gegner „die Luft draußen“ - 6:1 im zweiten Satz für den Weinheimer. Mit dieser 4:2-Führung im Rücken ließ sich der TC 02 nicht mehr die Butter vom Brot nehmen: Sehr schnell war das dritte Doppel Paulik/Köslich mit einem 6:2/6:3-Sieg am Ziel, und wenig später erzielten Jung/Kwossek mit einem Zweisatzsieg einen weiteren Matchpunkt für Weinheim. Da wollten Nägele/Fiethen nach verlorenem ersten Satz nicht zurückstehen und holten in drei Sätzen den letzten Punkt. Nach diesem 7:2-Erfolg sind die Herren 55 an der Tabellenspitze und können sich mit Optimismus auf die nächsten Spiele im Juni vorbereiten.

 

Herren 60

Herren 65

Damen 30

Damen 50/1

Damen 50/2

Junioren U 16

Junioren U 12

 

Junioren U 12/2

Junioren U 10

Gemischte Mannschaft U 10