Spielberichte
(senden an berichte@tc02weinheim.de )

Jawohl, es ist endlich wieder soweit. Jedes Wochenende aktuelle Berichte von den Medenspielen unserer Mannschaften. Ältere Spielberichte können im Archiv nachgelesen werden.

Und hier das Wochenende vom 11./12. Juni 2005

Herren 1

Herren 2

Herren 3

Herren 40

Herren 50

Glücklicher 7:2 -Erfolg über Sandhofen

Für die Herren 50, die nach den letzten Verbandsspielen dem Tabellenführer Wolfsberg dicht auf den Fersen waren, ging es im Match gegen den TC Sandhofen darum, weiter Anschluss an die Tabellenspitze zu halten. Die TC 02ler galten als klare Favoriten, doch machten es ihnen die Gäste aus Mannheim nicht leicht und zeigten sich über weite Strecken als nahezu ebenbürtig. Achim Hubig erwischte einen schlechten Start, verletzte sich obendrein noch an der Schulter und lag 4:6/0:3 zurück, ehe er durch großen Kampfgeist noch einen Dreisatzsieg erringen konnte. Bernd Jung laborierte immer noch mit Knieproblemen herum und musste seinem Gegner den Matchpunkt ebenso überlassen wie Peter Trautmann, der trotz dreier Satzbälle im  zweiten Satz ohne Fortune war und 6:7/6:7 unterlag. Besser lief es bei Uli Nägele, der seinen Gegner mit 6:1/6:4 ganz überlegen ausplatzierte, und Gerd Fiethen, der ebenfalls einen ungefährdeten Zweisatzsieg errang. Peter Paulik, eine "Bank" in den Reihen der Weinheimer, musste über drei Sätze gehen, ehe er als Sieger den Platz verlassen konnte. Mit der 4:2-Führung im Rücken setzten die Herren 50 in der Doppelaufstellung nicht nur auf Sieg, sondern auch auf eine weitgehende Resultatsverbesserung. Dies gelang in überzeugender Manier: Trautmann/Paulik bezwangen das stark eingestufte zweite Doppel der Sandhofener in zwei glatten Sätzen und empfahlen sich damit für weitere Aufgaben. Mit Dreisatzerfolgen von Hubig/Jung und Nägele/Fiethen gelang ein 7:2 - Gesamtsieg, mit dem sich das TC 02 - Team den zweiten Platz in der Verbandsliga-Tabelle erobert hat.

Herren 55

Herren 60

Herren 65

Heimniederlage gegen Karlsruher ETV II

Gegen die starken Gäste vom Karlsruher ETV II hatten die Weinheimer an diesem Spieltag keine Chance, es lief allerdings auch schlechter als erwartet. So holten zwar Dieter Fritz und Georg Köslich mit ihren klaren 2-Satzsiegen die eingeplanten Matchpunkte, aber in den weiteren Einzeln waren für Günther Heck, Werner Kolberg, Manfred Hoffmann und Jochen Müller die Gegner besser und sie verloren jeweils in 2 Sätzen. So ergab sich der Zwischenstand nach den Einzeln mit 4:2 für die Karlsruher. Bei den Doppeln rechneten sich die Weinheimer allerdings bessere Chancen aus, denn bisher war man mit den Doppelaufstellungen sehr erfolgreich. Das bisher ungeschlagene Doppel Köslich/Hoffmann erwischte einen guten Start und gewann den ersten Satz. Im zweiten Satz ging dann der Faden und auch das erforderliche Glück verloren und der Gegner schaffte den Satzausgleich, der dritte Satz ging im Tiebreak an die Karlsruher. Fritz/Freudenberg verloren nach ausgeglichenem Spiel unglücklich in 2 Sätzen und auch für Heck/Kolberg gab es eine Zweisatzniederlage. Der Sieg der Karlsruher geht in Ordnung, allerdings fiel er mit 7:2 etwas zu hoch aus.

Damen

Damen 30

Mit 5:4 der  erste Sieg

Nach zwei unglücklichen 4:5 Niederlagen besiegten die Damen 30 des Tennisclub 02 trotz verletzungsbedingter Ausfälle Kurpfalz Neckarau mit 5:4. Claudia Schreiner, privat hoch motiviert, fertigte ihre Gegnerin in Rekordzeit ab, Birgitta Zöller und Ilka Gerth legten nach. Leider musste sich Katja Dettmar äußerst unglücklich im dritten Satz geschlagen geben. Trotz unermüdlichen Einsatzes unterlag Publikumsliebling Mizi Michael. Die hochklassigen Doppel Schreiner/Zöller und Dettmar/Gerth rechtfertigten ihre Aufstellung und gewannen unter dem Jubel der Weinheimer Zuschauer

 

Damen 40

Freude über ein 7:2 gegen Mannheim-Blumenau

Über einen 7:2 Erfolg konnten sich die Damen 40 gegen den SC MA-Blumenau freuen. Mit klaren 2-Satz-Siegen punkteten Ilse Jonas und Anita Flocke. Gabi Reinig und Irene Kaufmann-Grünzinger mussten über 3 Sätze gehen. Das Zwischenergebnis nach den Einzeln von 4:2 konnte mit den Doppeln  Jonas/Brandl, Reinig/Kaufmann-Grünzinger und S. Maier/Flocke in schnellen 2-Satz-Siegen auf 7:2 erhöht werden.

Damen 50

Damen 50/2

Junioren U 18

Junioren U 16

Junioren U 14

Nachdem das erste Medenspiel der Junioren U14 beim ASV Feudenheim mit 6:0 gewonnen wurde, mussten unsere Jungs beim TSV Badenia, Feudenheim eine 1:5 Niederlage einstecken. Es konnte lediglich B. Grünzinger sein Einzel gewinnen. Henrik Jonas konnte sein 3-Satz Spiel leider nicht für sich entscheiden.  Es spielten: Johannes Klinger, Paul Herrmann, Henrik Jonas und Bastian Grünzinger.

Junioren U 12

Junioren U 10

 

Juniorinnen U 18

Juniorinnen U 16

Juniorinnen U 10