Spielberichte der Medenrunde von den Mannschaften 2009

Vorliegende Spielberichte der einzelnen Mannschaften, soweit diese mitgeteilt wurden.                                                                       

Herren 55

Bericht vom Regionalliga-Aufstieg für die WN

TC 02 - Herren 55 in die Regionalliga aufgestiegen

„Regionalliga – wir kommen“. Seit dem 4. Juli können sich die Herren 55 beim Tennisclub 02 Weinheim in T-Shirts mit dieser Aufschrift präsentieren. Möglich wurde dies nicht zuletzt durch den neuen Spitzenspieler Roy Tannis, der sämtliche Einzel souverän gewann und außerdem der gesamten Mannschaft eine riesengroße zusätzliche Motivation verschaffte. Dabei hatten die TC 02ler einige kritische Situationen zu bewältigen. Schon beim ersten Match (7:2 über Schallstadt-Wolfenweiler) verletzte sich Gerd Fiethen, ab der zweiten Begegnung (9:0 gegen Lörrach) war Peter Paulik nur noch im Doppel einsetzbar, und in Offenburg fielen Uli Nägele und Georg Köslich aus, so dass die Partie auf des Messers Schneide stand. Nur durch hervorragende Leistungen der Doppel Hubig/Paulik und Tannis/Schildhauer gelang den Weinheimern ein 5:4-Sieg. Nach 4-wöchiger Pause ging es weiter mit glatten Erfolgen über Neustadt (7:2) und Ketsch (6:3). Bereits im vorletzten Spiel bei Mannheim-Sandhofen sicherten sich die Weinheimer mit einem 5:4-Sieg die badische Meisterschaft, so dass die 4:5-Heimniederlage gegen Wolfsberg-Pforzheim leicht zu verschmerzen war. Mit einem eindrucksvollen Punktestand von 12:2 und 43:20 gewonnenen Matches feiern die Herren 55 ganz überlegen den Aufstieg in die Regionalliga.

Untertitel zum Mannschaftsfoto:
Badischer Mannschaftsmeister und Aufsteiger in die Regionalliga: die Herren 55 vom TC 02, v.l.n.r. Peter Paulik, Mannschaftsführer Achim Hubig, Uli Nägele, Gerd Fiethen,
Roy Tannis, Georg Köslich. Außerdem mit dabei waren Walter Schildhauer, Clemens Kwossek und Werner Rüffer.

   Auf das Bild klicken

 

Spiel-Bericht vom 11.07.09 

Die Herren 55 standen schon vor ihrem letzten Badenligaspiel als Aufsteiger in die Regionalliga fest. Die Gäste aus Pforzheim-Wolfsberg traten, verstärkt durch Spieler aus der Regionalliga der Herren 60, in hervorragender Besetzung an. Dennoch hätten die TC 02ler auch ihre letzte Begegnung gewinnen können, wenn nicht der Verletzungsteufel zugeschlagen hätte. Uli Nägele musste mit einer Zerrung bei 40:30 im allerersten Spiel aufgeben, und Gerd Fiethen zog sich bei ausgeglichenem Spielstand im zweiten Satz eine Knieverletzung zu. Im Spitzeneinzel setzte Roy Tannis seinen prominenten Gegner Otto Dreßler permanent unter Druck und landete einen überlegenen 6:0/6:2-Sieg, während Achim Hubig gegen Winfried Müller chancenlos war und seine erste Saisonniederlage hinnehmen musste. Besser lief es bei Georg Köslich, der seinen Gegner mit 6:3/6:0 eindeutig beherrschte, und bei Walter Schildhauer, der mit 6:4/7:6 die Oberhand behielt. In den Doppeln „flogen“ die Pforzheimer mit Karlheinz Jakob noch einen weiteren Regionalligisten ein und hatten so die besseren Karten, während die TC 02ler auf ihre verletzten Spieler verzichten mussten. So unterlagen Hubig/Paulik trotz guter Spielszenen in zwei Sätzen, und auch Köslich/Rüffer waren ohne Siegchance. Lediglich Tannis/Schildhauer sorgten für einen Weinheimer Matchpunkt, so dass die Wolfsberger mit 4:5 den Sieg davontrugen.

 

Spiel-Bericht vom 04.07.09

Herren 55 in die Regionalliga aufgestiegen

Die imponierende Siegesserie der Herren 55 ging auch beim Badenligaspiel in Mannheim-Sandhofen weiter. Schon in der ersten Einzelrunde an den Punkten 2, 4 und 6 machten die TC 02ler klar, dass sie sich auch von den kampfstarken Gastgebern nicht aufhalten lassen würden. Achim Hubig überzeugte erneut mit einem klaren 6:1/6:3-Sieg, und auch Uli Nägele hatte nach 6:0/4:6 im Match-Tiebreak des dritten Satzes die besseren Karten. Fast synchron steuerte Walter Schildhauer mit einem Zweisatzerfolg den dritten Einzelpunkt bei. „Ist eure neue Nummer eins wirklich so gut?“, fragte ein Zuschauer, als Roy Tannis die zweite Einzelrunde eröffnete. Er war es. Einmal mehr ließ Tannis seinem Gegner mit einem 6:1/6:1-Erfolg nicht den Hauch einer Chance. Gerd Fiethen kämpfte sich nach einem 0:6-Fehlstart ins Match, unterlag aber im Match-Tiebreak. Georg Köslich hatte nicht seinen besten Tag erwischt und musste gegen einen bestens disponierten Gegner eine Zweisatzniederlage quittieren. Somit führten die Weinheimer nach den Einzeln mit 4:2 und gingen in der Doppelaufstellung kein Risiko ein. Tannis/Hubig sicherten ganz souverän (6:1/6:0) den 5. Matchpunkt, während Paulik/Köslich und Fiethen/Nägele jeweils knapp im Match-Tiebreak unterlagen. Nach diesem 5:4-Gesamtsieg sind die Herren 55 bereits vor der letzten Begegnung gegen Pforzheim-Wolfsberg uneinholbar an der Tabellenspitze und können die Badische Meisterschaft und den Aufstieg in die Regionalliga feiern.

Spiel-Bericht vom 27.06.09
                                                                                        
Regionalliga für die Herren 55 nach 6:3-Sieg in greifbarer Nähe

Die Herren 55 mussten sich in ihrem 5. Badenliga-Match mit dem TC Ketsch auseinandersetzen. Gegen den Tabellenletzten sollte das auf dem Papier eine leichte Aufgabe werden, doch die Gäste zeigten, dass sie zu Unrecht so schlecht platziert waren und verlangten den TC 02lern einiges ab. Im Spitzeneinzel dominierte allerdings einmal mehr Roy Tannis. Es dauerte kaum eine Dreiviertelstunde, bis er seinen 6:1/6:0-Sieg unter Dach und Fach hatte, und auch Achim Hubig an Punkt zwei spielte mit 6:1/6:1 seinen Gegner ganz überlegen aus. Gerd Fiethen zeigte sich noch nicht in gewohnter Verfassung und musste trotz Steigerung im 2. Satz mit 2:6/3:6 passen, während Uli Nägele seine Schläge immer wieder geschickt verteilte und seinem Gegner keine Chance zum Spielaufbau ließ (6:3/6:3). Da aber Walter Schildhauer gegen einen geduldig agierenden Gegner kein Rezept fand und eine Zweisatzniederlage hinnehmen musste, richteten sich beim Zwischenstand von 3:2 alle Blicke auf das Match von Georg Köslich. Der TC 02ler war noch durch eine Infektion in der Vorwoche geschwächt, und das schwülwarme Wetter machte ihm das Leben auch nicht leichter. So musste Köslich im ersten wie im zweiten Satz einem Rückstand hinterherlaufen, und nur durch großartigen Kampfgeist gelang es dem TC 02ler, in beiden Sätzen das Blatt zu wenden und mit einem 6:4/6:4-Sieg die Weinheimer auf die Siegerstraße zu bringen. In den Doppeln ließen die Herren 55 nichts mehr anbrennen. Tannis/Hubig erspielten mit 6:0/6:1 ganz überlegen den 5. Matchpunkt. Fiethen/Nägele mussten sich gewaltig strecken, um im Match-Tiebreak des 3. Satzes zu gewinnen, während Paulik/Schildhauer im Match-Tiebreak unterlagen. Nach diesem schwer erkämpften 6:3-Gesamtsieg ist der TC 02 unangefochten an der Tabellenspitze und hat am kommenden Samstag in Sandhofen die Möglichkeit, mit einem Sieg den Aufstieg in die Regionalliga bereits vor dem letzten Spieltag perfekt zu machen.

 

Spielbericht vom 20.06.09
Badenliga:  Herren 55 nach 7:2 in Neustadt weiter auf Kurs in die Regionalliga

Die Herren 55 mussten im Kampf um die Tabellenspitze in der Badenliga eine weite Fahrt antreten. In 1000 m Höhe kam es oberhalb des Titisees zum erwartet spannenden Match gegen den TC Grün-Weiß Neustadt. In der ersten Einzelrunde sah es an den Punkten 2, 4 und 6 zunächst gar nicht so gut für die TC 02ler aus: Achim Hubig hatte gegen einen unberechenbar operierenden Gegner gerade den ersten Satz verloren, als Uli Nägele und Walter Schildhauer nach gewonnenem ersten Satz im zweiten ins Hintertreffen gerieten. Doch Nägele und Schildhauer konnten das Blatt noch zu ihren Gunsten wenden, und schließlich blieb auch Hubig im Match-Tiebreak des dritten Satzes erfolgreich. In der zweiten Einzelrunde bewies Roy Tannis an Punkt eins einmal mehr seine außergewöhnliche Klasse und fertigte seinen gewiss nicht schlechten Gegner Koslik mit 6:2/6:1 ab. Auch Georg Köslich war bei seinem glatten 6:0/6:3 –Erfolg seinem Gegner jederzeit überlegen. Gerd Fiethen merkte man seinen Trainingsrückstand nach längerer Verletzungspause an, so dass der Weinheimer die Matchpunkte in Neustadt lassen musste. Auch wenn die Partie mit diesem 5:1-Vorsprung aus den Einzeln entschieden war, wurde in den Doppeln mit Engagement von beiden Seiten um weitere Punkte gekämpft, so dass überall der Match-Tiebreak entscheiden musste. Hier waren Hubig/Paulik und Fiethen/Nägele für den TC 02 erfolgreich, während Tannis/Schildhauer nach kampfbetontem Spiel passen mussten.
Nach diesem 7:2-Erfolg bleiben die Herren 55 in der Badenliga ungeschlagen und sind dem Aufstieg in die Regionalliga ein gutes Stück näher gekommen.


Spielbericht vom 16.05.09
Badenliga:  Herren 55 nach 9:0 über den TC Lörrach an der Tabellenspitze

Im ihrem zweiten Heimspiel empfingen die Herren 55 den TC Lörrach. Die Gäste reisten mit  zwei Ersatzspielern an. Auf der anderen Seite mussten die TC 02ler auf Gerd Fiethen verzichten, der sich am ersten Spieltag verletzt hatte. Schon in den Einzeln zeigten sich das Weinheimer Team deutlich überlegen. Roy Tannis hatte es mit Harry Neuhaus zu tun, der in den vergangenen Jahren kaum ein Einzel verloren hatte. Doch Weinheims neuer Spitzenspieler ließ sich davon nicht beeindrucken und bewies bei seinem 6:4, 6:0 –Sieg erneut seine außergewöhnliche Klasse. Achim Hubig hatte ebenfalls keine Probleme bei seinem Zweisatzerfolg, und Georg Köslich erlaubte ebenso wie Clemens Kwossek seinem Gegner nur ein einziges Spiel. Peter Paulik musste dagegen mächtig kämpfen, um im Match-Tiebreak des dritten Satzes mit 13:11 siegreich zu bleiben, und Uli Nägele behielt nach missglücktem Start mit 2:6, 6:4 und 10:8 im Match-Tiebreak ebenfalls die Oberhand. Kein Wunder, dass nach einem 6:0 aus den Einzeln bei den Gästen in den Doppeln die Luft draußen war. Mit einem 9:0-Gesamtsieg setzten sich die Herren 55 an die Tabellenspitze in der Badenliga. Am Donnerstag kommt es in Offenburg zum mit Spannung erwarteten Duell gegen den aktuellen Tabellenzweiten.

Herren 60

Spielbericht vom 12.06.09
Herren 60 Siegeszug hält an !
Auch im dritten Spiel in der 1. Bezirksliga zu Hause gegen den TC  Tauberbischofsheim bleibt die Spielgemeinschaft TCL/TC 02  ungeschlagen.
In ersatzgeschwächter Besetzung, durch Verletzung und  Urlaub, hat die Mannschaft in der Aufstellung:
W. Mayer, H. Witte, A. Kull,  W. Jäck, M. Wesner und G. Frey nach den Einzeln ein 3:3  geholt  (Mayer, Kull und Jäck waren die Sieger).
Nun mussten in den Doppeln 2 Siege her. Diese holten souverän  Mayer/Kull und Jäck/Walper. Das Doppel Witte/Tegtmeyer musste sich im dritten  Satz dem Gegner beugen. Somit stand das Endergebnis mit 5:4 für die 
Spielgemeinschaft fest und die Tabellenspitze konnte behauptet  werden.
Dies soll auch am nächsten Freitag, 19.06.09, im Heimspiel  gegen den aktuellen Tabellenletzten, TC Kurpfalz St.Ilgen, auf heimischer Anlage  so bleiben.

 

Spielbericht vom 15.05.09
Herren 60 erreicht Mannschaftsvorgabe !

 
Mit der Vorgabe als Tabellenführer der 1. Bezirksliga aus Nußloch  zurück  zu kehren, erreichte die H 60 der TSG TC Leutershausen/TC Weinheim 02 am  Freitag ihr selbstgestecktes Ziel.
In der Einzel (Best)-Besetzung, Walter Mayer, Hartmut Witte, Alfred  Kull, Reinhard Vietz, Ulrich Tegtmeyer und Walter Jäck stand es nach teilweise  dramatischem Spiel (Walter Jäck gewann sein schon nahezu verlorenes Spiel  nach 3:6 und 1:5/Matchball sensationell mit 7:6 und Tiebreack, nach 3:9 mit 11:9  !) 4:2 für die Spielgemeinschaft (Reinhard Vietz mußte verletzungsbedingt aufgeben).
In strömendem Regen wurden die Doppel, Mayer/Kull, Witte/Ibkendanz  und Wesner/Walper, gespielt. Mayer/Kull sicherten den 5:4 Endstand und  damit den zweiten Sieg.