Presseberichte der WN-Sport von der Medenrunde
und von Turnieren
Saison 2009

WN-Sport vom 29.09.09
 

Maier/Kadel beste Vorstände

Weinheim. Der Vorstand des TC 02 Weinheim hatte zum Vorständeturnier der Bergsträßer Tennisclubs auf die vereinseigene Anlage eingeladen.

Zwölf Vorstandsmitglieder benachbarter Clubs hatten sich angemeldet und wollten beweisen, dass sie nicht nur bei der Vereinsführung, sondern auch auf dem Tennisplatz professionell auftreten. TC-02-Clubchef Berndt Walper übernahm die Turnierleitung im Doppel-Mixed-Turnier und überreichte nach der Auswertung der Punktetabelle Natalie Maier vom TC Laudenbach und Jürgen Kadel vom TC 02 Weinheim die Wanderpokale. rb

WN-Sport vom 26.09.09

Mixed-Team des TC 1902 ist Bezirksmeister

Mit einem weiteren schönen Erfolg schlossen die Tennisspieler des TC 02 Weinheim die Sommersaison ab.
Bei der neu geschaffenen Bezirksmeisterschaft des  gemischten Team-Wettbewerbs Damen/Herren 50 setzte sich die Mannschaft vom TC 02 souverän durch. Mit einem 9:0 Erfolg gegen Bammental wurde das Team Bezirksmeister.
Die Herren-Einzel wurden durch Gerd Fiethen, Walter Schildhauer und Alfred Kull gewonnen. Bei den Damen waren Ilona Yamaguchi, Ilse Schaefer-Jonas und Hilde Kammerer-Martin erfolgreich. Auch bei den anschließenden Mixed-Paarungen setzten sich die Weinheimer durch.
In der Medenrunde 2009 stellte der TC 1902  seine sportliche Extraklasse unter Beweis. Insgesamt wurden sieben Meistertitel errungen.


Auf dem Mannschaftsbild sind von links nach rechts:
Walter Schildhauer, Hilde Kammerer-Martin, Elisabeth Windisch, Ilona Yamaguchi, Ilse Schaefer-Jonas, Alfred Kull und Mannschaftsführer Gerd Fiethen. Weiterhin kam noch Karin Panier erfolgreich zum Einsatz.

 

WN-Sport vom 17.08.09

Herren 40 des TC 02 schaffen den Wiederaufstieg in die Badenliga/Maßarbeit am letzten Spieltag
                                  Kuriose Saison mit Herzschlagfinale


 
Die Herren 40 des TC 02 Weinheim: (von links oben) Hans-Jürgen Graf, Peter Mussler, Wolfram Pachl, Jürgen Kadel, (Mitte) Fritz Wegele, Roland Lies, Jochen Kadel, (unten) Armin Jäger, Axel Zöller.
Es fehlen Ludgar Budde, Gerhard Nett, Hans Krüger.

Nach einem kuriosen Saisonverlauf sicherten sich die Tennis-Herren 40 des TC 02 Weinheim am letzten Spieltag im direkten Duell gegen die TSG TC Neureut/CdTF Karlsruhe den Aufstieg praktisch im Fotofinish.Die Aufgabe war auf dem Papier eigentlich unlösbar. Der TC 02 Weinheim hatte als Tabellendritter die schlechteste Ausgangsposition und musste gegen den Tabellenführer mit mindestens 7:2 und einer Differenz von neun Sätzen gewinnen, um noch vorbeizuziehen.  Der Spielverlauf begann alles andere als viel versprechend. Zwar entschied Peter Mussler mit 6:1, 6:3 sein Match für sich, gleichzeitig verlor jedoch Jochen Kadel mit 3:6, 2:6. Während Axel Zöller nach verlorenem ersten Satz sich verbissen gegen die Niederlage stemmte, gewann Gerhard Nett das Spiel gewohnt souverän mit 6:1, 6:0. Der diesmal indisponierte Fritz Wegerle verlor deutlich mit 0:6, 4:6.  Fast zeitgleich avancierte Axel Zöller schließlich zum Matchwinner, indem er sein Einzel noch drehte und seinem bis dahin noch ungeschlagenen Gegner mit 1:6, 6:3, 6:3 die erste Saisonniederlage beibrachte. Damit stand es 3:2 für Weinheim und Mannschaftsführer Peter Mußler brachte die Devise auf den Punkt: "Jungs, ab jetzt muss alles ohne Satzverlust gewonnen werden." Man hielt sich daran. Armin Jäger gewann sein Einzel ungefährdet mit 6:4, 6:3 und auch im Doppel gab man sich keine Blöße mehr. Zoeller/Mussler, Nett/Kadel und Jäger/Wegerle gewannen jeweils in zwei Sätzen und der eine Satz Vorsprung auf den enttäuschten, aber sehr fairen Gegner vom TC Neureut/Karlsruhe war erzielt.  Vier Stunden später kam dann die erhoffte Nachricht. Auch der bisherige Tabellenzweite aus Bruchsal hatte gepatzt. Damit war der Aufstieg des TC 02 Weinheim besiegelt. Es war der krönende Abschluss einer kuriosen Saison mit zwei unnötigen Niederlagen, aber auch einem sehr glücklichen 5:4-Sieg nach 2:4-Rückstand gegen Bruchsal und dem Finale in Karlsruhe. Solch eine knappe Entscheidung hatte noch kein Spieler in seiner bisherigen Aktivenlaufbahn persönlich erlebt.  Insgesamt blieb man dem seit Jahren praktizierten Konzept treu. Jeder Spieler aus dem Kader kam zum Einsatz. Zwar ist der Kader mit fast 13 Spielern recht groß, da aber einige Spieler die 50 bereits erreicht oder überschritten haben, wird man versuchen, die Mannschaft in den nächsten Jahren zu verjüngen. Wer sich die Badenliga Herren 40 zutraut und einen gesunden Teamgeist mitbringt, ist jederzeit willkommen.

 

WN-Sport vom 15.08.09

Damen 60 des TC 02 Weinheim schaffen Aufstieg in die Badenliga

Ehrgeiz und ein ausgeprägter Siegeswillen

Einen weiteren sportlichen Erfolg kann der TC 1902 Weinheim in der Tennissaison 2009 verzeichnen. Die Mannschaft der Damen 60 setzte sich gegen starke Konkurrenz in der 1. Bezirksklasse durch und qualifizierte sich mit dem zweiten Tabellenplatz hinter GW Mannheim für den Aufstieg in die Badenliga.  Die von Marlene Fink neu gegründete und aus ehemaligen Spielerinnen der Damen 50 I und II rekrutierte Mannschaft der Altersklasse 60 bewies in allen Spielen der Medenrunde großen sportlichen Ehrgeiz und einen ausgeprägten Siegeswillen.  Die Saisonbilanz weist am Ende 11:3 Punkte auf. Die Spielerinnen erzielten Siege gegen die Teams des TC Laudenbach, der SG Lauda/Tauberbischofsheim, des TC Schriesheim, des TC Wiesloch und von GW Weinheim. Unentschieden trennte sich der TC 02 beim Match gegen den späteren Gruppenersten GW Mannheim. Verloren ging lediglich eine Partie gegen die TSG Heidelberg.
Foto: (unten von links) Marianne Schweizer, Birgit Abt, (zweite Reihe) Rosi Appenzeller, Ingrid Kester, Marlene Fink, (dritte Reihe) Uschi Strasswiemer, Dagmar Hartung, Karin Pannier.
Jetzt feierten die Damen ihren Erfolg gebührend mit Sekt und einem gemeinsamen Essen auf der Sonnenterrasse des TC-02-Club-Restaurants. Auf dem Bild fehlen Gila Vowinckel und Monika Müller. rb

 

WN-Sport vom 04.08.09

Herren II des TC02 Weinheim erreichen ihr Saisonziel und steigen wieder in die 2. Bezirksliga auf /
Klarer Sieg auch im Spitzenspiel gegen Ilvesheim

Gleich sechs Spieler bleiben die gesamte Saison über ungeschlagen

(rb) Nach sieben Saisonspielen standen 14:0 Punkte auf dem Konto der zweiten Tennis-Herrenmannschaft des TC 02 Weinheim. Damit hat das Team um Mannschaftsführer Marc Stockmann ihr Ziel des Wiederaufstiegs in die 2. Bezirksliga souverän erreicht.
Seit Beginn der Medenrunde befand sich der TC 02 Weinheim II auf Erfolgskurs. Nach klaren Siegen gegen Freudenheim, Mosbach, Gauangelloch, TC 82 Weinheim und TC Rauenberg kam es am vorletzten Spieltag gegen die noch ungeschlagene Mannschaft von Neckar Ilvesheim zum entscheidenden Spitzenspiel auf der eigenen Tennisanlage an der Breslauer Straße.
Es war klar, dass der Sieger in die nächst höhere Spielklasse aufsteigen würde. Die Weinheimer waren sich der Bedeutung des Matchs bewusst und spielten groß auf.
Bereits nach den Einzeln war alles klar. Felix Grabs, Jochen Schöttler, Marc Burger, Jürgen Tröger und Marc Stockmann hatten ihre Spiele gewonnen, wodurch bereits vor dem letzten Spieltag der direkte Aufstieg feststand. Die Mannschaft konnte in dieser Saison durch gute Einzelbilanzen überzeugen.
Ungeschlagen blieben Felix Grabs, Jochen Schöttler, Marc Burger, Jürgen Tröger, Marc Stockmann sowie der erst 15-jährige Robin Becker.
Ergänzt wurde das Team durch Armin Jäger, Peter Mussler, Marc Hildebrandt, Michael Quitsch und Denis Lecei.


Die Aufsteigermannschaft des TC 02 Weinheim II in die 2. Bezirksliga (von links)
Marc Stockmann, Armin Jäger, Peter Mussler, Marc Burger, Felix Grabs, Jochen Schöttler,
Marc Hildebrandt, Michael Quitsch, Robin Becker, Denis Lecei.

 

Bericht WN-Sport vom 21.07.09

Weinheimer "Vater&Sohn"-Team schafft erneut den Aufstieg, diesmal in die 1. Kreisliga

Erfolgreicher Familienbetrieb beim TC 02

Wenn der Vater mit dem Sohne - diese Kombination kann sogar ganz erfolgreich sein, wie die Herren 3 des TC 02 Weinheim mit ihrem erneuten Aufstieg beweisen.

Weinheim. Im letzten Jahr starteten die Herren 3 des TC 02 Weinheim als "Vater und Sohn"-Mannschaft und stiegen ungeschlagen aus der untersten Spielklasse in die 2. Kreisliga auf. In dieser Saison schrieb der Familienbetrieb die Erfolgsgeschichte mit dem Aufstieg in die 1. Kreisliga fort.
Im Verlauf der Medenrunde mussten sieben Spiele bestritten werden. Schnell war festzustellen, dass die Anforderungen nach dem Aufstieg gestiegen waren. Die Mannschaft wurde daher das eine oder andere Mal von Spielern der Herren 40 unterstützt. Dennoch trugen die Jugendspieler mit einer Siegesquote von fast 70 Prozent, bezogen auf ihre Einsätze, maßgeblich zum Gesamterfolg bei.
Erst am letzten Spieltag wurde die Meisterschaft entschieden. Im Finale der bis dahin ungeschlagenen Teams gegen TC 02 gegen TC Heddesbach setzten sich die Weinheimer bereits nach den Einzeln klar durch und schlossen die Runde ungeschlagen mit 14: 0 Punkten ab. Die Mannschaft freut sich bereits heute auf die Herausforderungen der nächsten Saison in der 1. Kreisliga.
Auf die Frage nach dem Erfolgsrezept der Mannschaft antwortete Mannschaftsführer Hans-Jürgen Graf: " Ich habe an jedem Spieltag auf eine andere Aufstellung gesetzt. Dadurch fiel es unseren Gegnern schwer, sich auf uns einzustellen".
Insgesamt kamen in diesem Jahr 14 Spieler zum Einsatz: Jürgen Kadel, Hans Jürgen Graf, Rouven Bauer, Bastian Grünzinger, Christopher Graf, Yves Sienz, Sebastian Burakowski, Maximilian Strauß, Lucas Kadel, Moritz Wagner, Stephan Wagner, sowie die Gastspieler Axel Zöller, Jochen Kadel und Michael Quitsch. rb



WN-Sport vom 16.07.09

Tennis: Herren 55 des TC 02 Weinheim können sich auf ihren Spitzenspieler verlassen und freuen sich über den Aufstieg in die Regionalliga

         Roy Tannis zieht die Kollegen mit

Badischer Mannschaftsmeister und Aufsteiger in die Regionalliga: die Herren 55 vom TC 02. Das Bild zeigt von links Peter Paulik, Mannschaftsführer Achim Hubig, Uli Nägele, Gerd Fiethen, Roy Tannis und Georg Köslich. Außerdem mit dabei waren Walter Schildhauer, Clemens Kwossek und Werner Rüffer.

Weinheim. Stolz tragen die Tennisspieler der Herren 55 ihr Meister-T-Shirt mit der Aufschrift "Regionalliga - wir kommen". Möglich wurde der Aufstieg nicht zuletzt durch den Neuzugang Roy Tannis, der in souveräner Manier sämtliche Einzel gewann und der gesamten Mannschaft einen zusätzlichen Motivationsschub verschaffte.
Dabei hatten die TC-02-Spieler im Saisonverlauf einige kritische Situationen zu bewältigen. Schon beim ersten Match (7:2 über Schallstadt-Wolfenweiler) verletzte sich Gerd Fiethen, ab der zweiten Begegnung (9:0 gegen Lörrach) war Peter Paulik nur noch im Doppel einsetzbar. In Offenburg fielen auch noch Uli Nägele und Georg Köslich aus, so dass die Partie auf des Messers Schneide stand und nur durch hervorragende Leistungen der Doppel Hubig/Paulik und Tannis/Schildhauer mit 5:4 gewonnen wurde.
Nach vierwöchiger Pause konnte die Erfolgsserie mit Siegen über Neustadt (7:2) und Ketsch (6:3) fortgesetzt werden. Bereits im vorletzten Spiel bei Mannheim-Sandhofen sicherten sich die Weinheimer mit einem 5:4-Sieg die badische Meisterschaft. Die 4:5-Heimniederlage gegen Wolfsberg-Pforzheim war daher leicht zu verschmerzen.

Mit einem eindrucksvollen Punktestand von 12:2 und 43:20 gewonnenen Matches feiern die Herren 55 ganz überlegen den Aufstieg in die Regionalliga. rb

 

WN-Sport vom 14.07.09

Sensationeller 7:2-Sieg und absolute Nervenstärke der Herren 40
beim Tabellenführer sichert den Weinheimer Aufstieg in die Badenliga

Teams des TC 02 bejubeln vier Mal den Aufstieg

Weinheim. Der Jubel in der Breslauer Straße war groß. Vier Mannschaften können sich seit diesem Wochenende über den Aufstieg in eine höhere Spielklasse freuen. Nach dem überzeugenden 6:3-Sieg der ersten Herrenmannschaft in der Regionalliga gegen den TC Rüppurr, gibt es im Weinheimer Traditionsverein mit den Gruppensiegen der Herren 2, Herren 3, Herren 40/1 und Herren 55 richtig Grund zum Feiern. "Wir sind sehr stolz auf die bisher erreichten Erfolge" sagt Sportwart Jürgen Kadel, "und wir haben mit den Junioren U16 noch einen weiteren Aufstiegskandidaten, der sich aber noch im Relegationsspiel durchsetzen muss."

Die Damen 30 des TC 02 landeten gegen den SC Wilhelmsfeld einen souveränen 7:2-Heimsieg. Nach den Einzelnen stand es bereits 5:1, so dass die Doppelerfolge den Sieg nur noch abrundeten. Die Mannschaft belegt im ersten Jahr ihres Bestehens den dritten Tabellenplatz in der 1. Bezirksklasse.
Die Damen 40 SG TC Leutershausen/TC 02 Weinheim verloren gegen den TC Plankstadt mit 2:7 auch das letzte Saisonspiel und stehen auf dem letzten Tabellenplatz in der 2. Bezirksliga. Die Damen 50/1 fehlte auch im letzten Saisonspiel beim TC Hockenheim beim 4:5 das Glück. Nach den Einzeln stand es durch Siege von Gisela Wolff, Evi Schuler und Ilona Yamaguchi 3:3. Das Doppel Wolff/Abt wurde gewonnen, aber das reichte leider -wieder einmal - nur zu einem 4:5. Die Weinheimerinnen belegen am Saisonende den vorletzten Tabellenplatz in der Badenliga.
Im Weinheimer Stadtduell der Damen 60 zwischen Grün-Weiß und TC 02 setzten sich die TC-02-Damen klar mit 6:0 durch. Die in dieser Saison neu gegründete Mannschaft belegt in der 1. Bezirksklasse einen guten zweiten Tabellenplatz.
Einen sensationellen 7:2-Sieg errangen die Herren 40/1 beim Tabellenführer SG TC Neureut/CdTF Karlsruhe, so dass die Mannschaft mit nur einem Satz Vorsprung den ersten Tabellenplatz belegt und in die Badenliga aufsteigt. Der Spielverlauf ging an die Nerven. Nach einem 3:2-Vorsprung in den Einzeln mussten in der Folge alle weiteren Matches in zwei Sätzen gewonnen werden. Die Einzelsiege von Nett, Mussler, Jäger und Zöller sowie die Erfolge der drei starken Doppel mit Jäger/Wegerle, Mussler/Zöller und Nett/Kadel konnten schließlich den kaum mehr erhofften Gruppensieg in der Oberliga sicher stellen.
Weniger Erfolg hatten die ersatzgeschwächten und von Verletzungen geplagten Herren 40/2 beim TV Großsachsen. Lediglich Becker im Einzel und das Doppel Grünzinger/Hofbauer konnten zwei Punkte für die Weinheimer retten. Die Mannschaft hat es leider nicht mehr geschafft, die rote Laterne abzugeben.
Die Herren 2 traten in ihrem letzten Spiel beim TC Eschelbronn an und nahmen einen 5:4-Sieg und den Aufstieg mit nach Hause. Das von Spielern aus der ersten und dritten Herrenmannschaft unterstützte Team um Mannschaftsführer und Integrationsfigur Marc Stockmann ist in dieser Saison in der 1. Bezirksklasse ungeschlagen und steigt in die 2. Bezirksliga auf. Stockmann, Neuzugang Jürgen Tröger und der erst 15-jährige Robin Becker gehörten in der diesjährigen Medenrunde zu den Punktegaranten und blieben ungeschlagen. Während der Runde kamen aus dem Team der Herren 1 zum Einsatz: Felix Grabs, Jochen Schöttler, Dennis Lecei und Marc Burger.
Die Herren 3 trafen im Endspiel der 2. Kreisliga auf den TC Heddesbach. Von den beiden bis dahin ungeschlagenen Teams behielten schließlich die Weinheimer die Oberhand und machten durch das 5:1 bereits nach den Einzeln den Aufstieg klar. Michael Quitsch, Axel Zöller, Jürgen Kadel, Jochen Kadel und Christopher Graf konnten ihre Matches gewinnen, so dass der Verlust der Doppel nicht mehr ins Gewicht fiel. Das TC-02-Team hat damit im zweiten Jahr seines Bestehens erneut den Aufstieg geschafft.
Die Herren 55 standen schon vor ihrem letzten Badenligaspiel als Aufsteiger in die Regionalliga fest. Die Gäste aus Pforzheim-Wolfsberg traten, verstärkt durch Spieler aus der Regionalliga der Herren 60, in hervorragender Besetzung an. Dennoch hätten die TC-02ler auch ihre letzte Begegnung gewinnen können, wenn nicht das Verletzungspech bei Uli Nägele und Gerd Fiethen zugeschlagen hätte. Im Spitzeneinzel setzte sich Roy Tannis gegen seinen prominenten Gegner Otto Dreßler überlegen mit einem 6:0/6:2-Sieg durch. Auch Georg Köslich und Walter Schildhauer behielten jeweils die Oberhand. In den Doppeln hatten die Gäste die besseren Karten. Lediglich Tannis/Schildhauer sorgten für einen Weinheimer Matchpunkt beim 4:5.
Die SG Leutershausen/TC 02 Weinheim der Herren 60 verlor ihr Heimspiel gegen den TC SW Neckarau mit 3:6, belegt trotzdem den zweiten Tabellenplatz. Die Herren 65 gewannen beim TC Wiesensee Hemsbach klar mit 7:2. Nach vier Einzelsiegen (F. Winter, F. Böhm, G. Frey und M. Hofmann) und dem Gewinn aller Doppel (Linn/Böhm, Straßwiemer/Winter, Kästner/Frey) war der Sieg für den Tabellenzweiten zu keiner Zeit gefährdet. rb

 

WN-Sport vom 08.07.09
Fünf von acht Mannschaften des TC 02 Weinheim feiern Siege/
Damen 60 behaupten ihre Tabellenführung

Überragende Herren 55 steigen in die Regionalliga auf

Weinheim. Nach dem beeindruckenden Sieg der ersten Herrenmannschaft des TC 02 Weinheim gegen den SSV Ulm (wir berichteten) waren weitere fünf von acht Tennis-Mannschaften des TC 02 erfolgreich.
Ein besonderer Erfolg ist der ungefährdete Durchmarsch der Herren 55 in die Regionalliga.
Die Damen 40 unterlagen beim TC Schriesheim mit 3:6. Silke Baur und Anke Huber im Einzel sowie das Doppel A. Scheffer/S. Baur punkteten. Nun soll der erste Saisonsieg im letzten Spiel zu Hause gegen den TC Plankstadt gelingen.
Die erste Mannschaft der Damen 50 holte in der Badenliga beim 5:4 gegen den Aufsteiger TC TW Staufen endlich den erhofften Sieg. In den Einzeln sorgten Gisela Wolff, Gila Vowinckel, Ilona Jamaguchi und Helga Mittnacht für eine 4:2-Führung. Die scheinbar leichte Aufgabe, ein Doppel zu gewinnen, geriet dann doch noch zur Zitterpartie. Aber am Ende behielten die Weinheimerinnen dank G. Wolff/I. Jamaguchi die Oberhand. Entscheidend für den Klassenerhalt ist nun das Spiel am 11. Juli in Hockenheim.
Die Damen 60 gewannen beim TC RW Wiesloch mit 5:1. Die Punkte holten Dagmar Hartung, Ingrid Kester und Rosi Appenzeller sowie die Doppel Hartung/Panier und Kester/Schweizer. Die Herren II siegten im Spitzenspiel gegen den TTC Neckar-Ilvesheim überzeugend mit 7:2 und sind mit zwei Punkten Vorsprung Tabellenführer der 1. Bezirksklasse. Felix Grabs, Jochen Schöttler, Marc Burger, Jürgen Tröger und Marc Stockmann gewannen ihre Einzel, in den Doppeln siegten F. Grabs/M. Burger und D. Lecei/J. Tröger.
Die Herren III siegten beim TC 65 Hemsbach II mit 6:3 und können im letzten Spiel beim TC Heddesbach mit einem Sieg den ersten Tabellenplatz in der 2. Kreisliga behaupten. Rouven Bauer, Jochen Kadel, Maximilian Strauß, Moritz Wagner und Stephan Wagner gewannen ihre Einzel. Im Doppel waren J. Kadel/L. Kadel erfolgreich. Im Heimspiel gegen den TC Eppingen mussten die Weinheimer eine herbe 2:7-Niederlage in der Oberliga einstecken und die Aufstiegsträume aufgeben. Fritz Wegerle und Roland Lies gewannen ihre Einzel, durch eine fehlerhafte Aufstellung in den Doppeln mussten alle Punkte abgegeben werden.
Ohne seine verletzte Nummer eins Michael Caspers verlor die zweite Mannschaft der Herren 40 beim Tabellenführer TC Ziegelhausen mit 2:7. Die Punkte holten die Doppel V. Grünzinger/M. Stiebing und L. Albrecht/R. Becker. Im letzten Saisonspiel strebt die Mannschaft des TC 02 einen Heimsieg gegen den TVG Großsachsen an.
Als Tabellenführer hatten die Herren 55 des TC 02 beim TC Sandhofen die Möglichkeit, sich bereits vor dem letzten Spieltag die Meisterschaft zu sichern. Mit einem 5:4-Sieg und einer makellosen Bilanz von 12:0 Punkten gelang dies und der Aufstieg in die Regionalliga steht fest. Roy Tannis, Achim Hubig, Uli Nägele und Walter Schildhauer gewannen ihre Einzel, so dass der Erfolg von R. Tannis/A. Hubig für den Sieg ausreichte. Das letzte Saisonspiel bestreitet die Meistermannschaft des TC 02 am Samstag gegen den TC Wolfsberg Pforzheim.
Die Herren 65 siegten gegen die Spielgemeinschaft TVG Großsachsen/KSV Steinklingen mit 5:4. Die Punkte holten Ewald Roeben, Walter Linn, Franz Winter, Manfred Hoffmann und Günter Frey. rb

 

WN-Sport vom 30.06.09
TC 02 Weinheim freut sich auf echte "Endspiele" /
Herren 60 treffen als Spitzenreiter auf Tabellenzweiten Neckarau
Gleich sechs Teams mit Aufstiegschancen

Das Tennis-Wochenende verlief für die Mannschaften des TC 02 Weinheim überaus positiv. Zehn Siege und nur zwei Niederlagen sind zu vermelden. Noch sechs Mannschaften haben Aufstiegschancen.

Die Damen 30 setzten sich bei TV RG Ladenburg mit 6:3 durch. Nach 4:2-Führung im Einzel musste im Doppel nur ein Match im Tiebreak abgegeben werden. Vor dem letzten Spiel gegen den SC Wilhelmsfeld belegt die Mannschaft jetzt den dritten Tabellenplatz. Im Heimspiel gegen den Gruppenersten TV Lußheim mussten sich die Damen 40 der Spielgemeinschaft TC 02 Weinheim/TC Leutershausen klar mit 1:8 geschlagen geben. Lediglich das Doppel S. Baur/C. Gunst punktete.

                                                                                                        
                                                                                                                                                                                                                                               Spitzenspieler Roy Tannis ist einer der Erfolgsgaranten bei den
                                                                                                                     Herren 55, die kurz vor dem Regionalligaaufstieg stehen.

Die Damen 50 hatten im Badenliga-Match beim 4:5 auch gegen den TC BW 64 Leimen kein Glück. Bei drückend schwülem Gewitterwetter  stand es durch Siege von Wolff, Hartung und Windisch nach den Einzeln 3:3. Das erste Doppel Wolff/Hartung wurde gewonnen, das dritte ging verloren, und nun hing alles vom zweiten Doppel ab, das den Match-Tiebreak mit 8:10 und damit die Begegnung mit 5:4 verlor. Nun wird es eng. Wenn die beiden nächsten Spiele nicht gewonnen werden, droht der Abstieg.
Im Heimspiel der Damen 50/2 gegen den TC Kurpfalz St. Ilgen erzielte der TC 02 mit dem 5:4 den zweiten Saisonsieg. Nach den Einzeln hatte sich die Mannschaft nach Matchgewinnen von Ilona Yamaguchi, Helga Mittnacht, Irene Kaufmann-Grünzinger und Ilse Schaefer-Jonas einen komfortablen 4:2- Vorsprung erkämpft. Das Doppel I. Yamaguchi/G. Reinig setzte sich im Match-Tiebreak zum Spielgewinn durch. Die Damen 60 besiegten zu Hause auf den TC Schriesheim mit 5:1. Für den Sieg sorgten in den Einzeln Gila Vowinkel, Ingrid Kester, und Rosi Appenzeller. In den Doppeln konnten sich Gila Vowinkel/Karin Panier und Ingrid Kester/Marianne Schweizer durchsetzen.
Beim TC Rauenberg nahmen die Herren 2 den 7:2-Sieg in souveräner Manier mit nach Hause. Fünf Einzel und zwei Doppel konnten gewonnen werden. Die Mannschaft steht gemeinsam mit dem TC Neckar-Ilvesheim noch ungeschlagen an der Tabellenspitze und kann bei einem Erfolg im direkten Aufeinandertreffen der beiden Teams am Sonntag in Weinheim die Führung übernehmen.
Die Herren 3 spielten zu Hause gegen den TSV Schönau und setzten ihre Siegesserie mit einem 5:4-Erfolg fort. Jochen Kadel, Yves Sienz und Lukas Kadel gewannen ihre Einzel, so dass es mit 3:3 in die Doppel ging. Die Mannschaft bewies Nervenstärke. J. Kadel/B. Grünzinger und Y. Sienz/L. Kadel gewannen. Die Mannschaft steht weiterhin ungeschlagen auf dem ersten Tabellenplatz.
Mit dem hart erkämpften 5:4 bei der starken TSG Bruchsal erhalten die Herren 40 des TC 02 ihre Aufstiegschancen. Nachdem sich in den Einzeln nur Armin Jäger und Axel Zöller durchsetzten, wendeten die Weinheimer mit drei Doppelsiegen das Blatt zu ihren Gunsten. Die Mannschaft steht jetzt zwei Spieltage vor Saisonschluss punktgleich mit dem TSG TC Neureut/CdTF Karlsruhe auf dem zweiten Tabellenplatz.
Die Herren 40/2 feierten in der Kreisliga den lange erwarteten ersten Saisonsieg. In einer spannenden Begegnung begann es für die Weinheimer gegen die TG Vogelstang in den Einzeln nicht gerade optimal.Nach Siegen von Michael Caspers, Stephan Wagner, Joachim Haag und Ralph Becker hieß es trotzdem 4:2 nach den Einzeln. In den Doppeln wurde es allerdings nochmals knapp. Am Ende aber sorgten L. Albrecht/R. Becker mit ihrem Erfolg für ein Ende der Niederlagenserie. In der kommenden Woche soll gegen den TC Ziegelhausen ein weiterer Sieg eingefahren werden.
Für die Herren 55 ist nach einem schwer erkämpften 6:3-Heimsieg gegen den TC Ketsch der Aufstieg in die Regionalliga zum Greifen nahe. Das Spiel gegen den Tabellenletzten Ketsch verlangte allerdings mehr Einsatz und Kampf als zunächst vermutet. Im Spitzeneinzel dominierte einmal mehr Roy Tannis, Achim Hubig und Uli Nägele ließen ihrem Gegner ebenfalls keine Chance. Beim Zwischenstand von 3:2 richteten sich alle Blicke auf das Match von Georg Köslich, der sich zum 6:4, 6:4 kämpfte. In den Doppeln ließen die TC 02-Herren nichts mehr anbrennen. Tannis/Hubig und Fiethen/Nägele sorgten für die Siegpunkte. In Sandhofen kann mit einem Sieg der Aufstieg schon vor dem letzten Spieltag klar gemacht werden.
Endspielstimmung auch bei den Herren 60: Einen Spieltag vor Saisonschluss gelang es der Spielgemeinschaft TC 02 Weinheim/TC Leutershausen beim TC Plankstadt ein souveränes 6:3. Mayer, Kull, Tegtmeyer, Jäck sowie die Doppel Mayer/Kull, Tegtmeyer/Jäck punkteten. Der Tabellenführer trifft in ihrem letzten Spiel auf den Tabellenzweiten TC SW Neckarau, wo es um den Aufstieg geht.
Die Herren 65 mussten im Lokalderby gegen die Spielgemeinschaft TSG Lützelsachsen/TC 82 Weinheim antreten und gewannen das hart umkämpfte Spiel am Ende klar mit 6:3. Insgesamt mussten fünf Match-Tiebreaks entscheiden, in denen die TC 02-Herren drei Mal erfolgreich waren. Ewald Roeben, Walter Linn, Frieder Böhm und Manfred Hoffmann gewannen. In den Doppeln waren W. Linn/F. Böhm und E. Roeben/M. Hoffmann erfolgreich. Die Mannschaft steht zwei Spieltage vor Saisonschluss auf dem zweiten Tabellenplatz. rb

WN-Sport vom 26.06.09
Herren 55 des TC 02 Weinheim halten Kurs auf die Regionalliga/Frauen unterliegen allesamt

Damen 50 hadern mit Match-Tiebreak

Weinheim. Neben den überragend aufspielenden Tennis-Herren 55 überzeugten am letzten Spieltag insbesondere auch die Mannschaften der Herren II und III des TC 02 Weinheim. Vom Pech verfolgt sind die Damen 50/1 in der Badenliga, denen zum wiederholten Male im Match-Tiebreak das entscheidende Quäntchen Glück fehlte.
Gegen Forchheim verloren Hartung und Vowinckel ihre Einzel im Match-Tiebreak mit einem Abstand von jeweils nur zwei Punkten. Haas-Lachenmayer musste ihr Match nach anfänglicher Führung wegen Verletzung aufgeben. So stand es nach den Einzeln durch Siege von Wolff und Windisch 2:4. Und wieder schlug der Match-Tiebreak-Teufel zu, diesmal beim 1. und 2. Doppel! Nur das dritte Doppel Hartung/Pannier wurde beim 3:6 gewonnen. Am Ende fehlten dem TC 02 lediglich zehn Punkte. Ein 3:6 gab es auch für die Damen 50/2 gegen die Spielgemeinschaft TC Heidelberg/TV Ladenburg. Ilona Yamaguchi und Ilse Schäfer-Jonas sowie Vowinkel/Yamaguchi siegten.
Die Damen 60 des TC 02 verloren in Notbesetzung mit 2:4 gegen Heidelberg. Ihre Spiele gewinnen konnten Dagmar Hartung, die ihre Gegnerin nach zwei Stunden Kampf mit 6:4/6:4 besiegte, sowie Rosi Appenzeller.
Etwas unglücklich verlief das Heimspiel der Damen 30 gegen den Titelfavoriten TC Kurpfalz Seckenheim. Am Ende mussten sich die TC 02-Damen zum zweiten Mal in dieser Saison geschlagen geben. Zöller und Dettmar punkteten beim 2:4. Beim TC SG Heidelberg mussten sich die Damen 40 der Spielgemeinschaft TC 02 Weinheim/TC Leutershausen mit 2:7 geschlagen geben. Silke Baur und Barbara König errangen die beiden Punkte.
Die Herren 2 landeten einen überzeugenden 7:2-Sieg im Lokalderby gegen den TC 82 Weinheim. Jochen Schöttler, Marc Burger, Robin Becker, Jürgen Tröger und Marc Stockmann gewannen souverän, so dass die Doppel letztlich nur noch der Statistik dienten. Die Mannschaft ist in der 1. Bezirksklasse Gruppe 1 mit 8:0 Punkten noch ungeschlagen und darf sich weiterhin Hoffnung auf den Aufstieg machen.

Ihren vierten Sieg in Folge mit einem 7:2 gegen Heiligkreuzsteinach II feierte die 3. Herrenmannschaft. Jürgen Kadel (6:3, 6:1), Hans-Jürgen Graf (6:0, 6:1), Christopher Graf (6:1, 6:1) und Bastian Grünzinger (6:1, 6:1) brachten ihr Team mit 4:2 in Führung. In den Doppeln siegten Kadel/Graf klar in zwei Sätzen, während Grünzinger/Sienz und C. Graf/L. Kadel jeweils knapp im Tie Break des dritten Satzes gewannen.
Beim SC Ettlingen II verloren die Herren 40/1 des TC 02 unglücklich mit 4:5. Nachdem Gerhard Nett, Michael Quitsch und Axel Zoeller ihre Einzel und Nett/Wegerle ihr Doppel gewonnen hatten, verloren Jäger/Zoeller in einem dramatischen Match im Tiebreak das entscheidende Doppel. Die Mannschaft hat dennoch die Chance auf den Gruppensieg in der Oberliga Gruppe 1 gewahrt und kann am Wochenende im Spitzenspiel in Bruchsal wieder Boden gut machen.
Die Herren 40/2 mussten sich im Heimspiel gegen den TC Sandhofen trotz erbittertem Widerstand geschlagen geben. Mehr als zwei Punkte durch Joachim Haag und das Doppel L. Albrecht/U. Sam waren nicht drin.

In 1000 Metern Höhe kam es oberhalb des Titisees zum erwartet spannenden Match für die Herren 55 beim TC Grün-Weiß Neustadt. Die Höhenluft machte dem ungeschlagenen Badenligateam nichts aus und mit dem 7:2-Erfolg ist der Aufstieg in die Regionalliga ein gutes Stück näher gekommen. Achim Hubig im Match-Tiebreak sowie auch Uli Nägele und Walter Schildhauer nach verlorenem zweiten Satz siegten in der ersten Einzelrunde. Roy Tannis an Punkt eins bewies einmal mehr seine außergewöhnliche Klasse und auch Georg Köslich war seinem Gegner jederzeit überlegen. Auch wenn die Partie mit dem 5:1-Vorsprung nach der Niederlage von Fiethen schon entschieden war, gingen alle Doppel in den Match-Tiebreak. Hier waren Hubig/Paulik und Fiethen/Nägele für den TC 02 erfolgreich.
Im Heimspiel der Spielgemeinschaft TC 02 Weinheim/TC Leutershausen gegen den TC Kurpfalz St. Ilgen behielt die Heimmannschaft mit 8:1 klar die Oberhand und steht jetzt nach vier Spielen in der Rangliste der 1. Bezirksliga auf Platz eins.
Auch die Herren 65 des TC 02 waren im Heimspiel gegen den TC RW Neckarbischofsheim mit 6:3 erfolgreich. Im Einzel gewannen Ewald Roeben, Walter Linn, Franz Winter und Frieder Böhm, in den Doppeln Linn/Böhm und Grisse/Frey.
In der 1. Bezirksklasse gewannen die Junioren U18 beim TC Leutershausen II insbesondere aufgrund der starken Leistungen von Bastian Grünzinger und Moritz Wagner 3:2. Im vorletzten Saisonspiel mussten die Junioren U14/2 beim TC Heddesheim eine glatte 0:6-Niederlage hinnehmen. Trotz der Siege im Einzel von Fabian Staudinger und Marie-Sophie Wagner musste die gemischte Mannschaft der Junioren U 10 im letzten Saisonspiel ein 2:4 gegen den Lokalrivalen Grün-Weiß Weinheim hinnehmen. rb

Die Baden-Württemberg-Liga der Herren startet am 4. Juli ab 14 Uhr mit einem Heimspiel gegen den TA ßV Ulm 1846. Der Vorstand des TC 02 grillt am 5. Juli, wozu ab 17 Uhr auf die Sonnenterrasse im Clubhaus eingeladen ist.

 

WN-Sport vom 18.06.09
TC 02 Weinheim meldet sportliche Erfolge und steigende Mitgliederzahlen/
Riesentalent Robin Becker gewinnt in Leimen erneut ein Einzelturnier
 

Aufstiegschancen der Damen 30 sind gesunken

Zahlreiche Tennis-Mannschaften des TC 1902 Weinheim waren wieder in der Medenrunde gefordert. Nach zwei Auswärtssiegen in Folge spielte die neu gegründete Mannschaft der Damen 30 gegen den Tabellenführer der 1. Bezirksklasse, TG Käfertal. Es war das erwartet schwere Spiel, zumal Weinheim bei der 2:7-Niederlage mit Katja Dettmar eine erfahrene Spielerin fehlte.
In den Einzeln siegten Birgitta Zöller in zwei Sätzen und Maike Horchler in drei Sätzen. Trotz starker kämpferischer Leistung verloren Jutta Graf, Denise Schnizer, Ilka Gerth und Eva Roth. So ging es mit einem 2:4-Rückstand in die Doppel, die schließlich allesamt verloren wurden. Am Sonntag sollen auf eigener Anlage mit einem Sieg gegen Seckenheim die minimalen Aufstiegschancen gewahrt werden.                      Auch Jutta Graf musste sich geschlagen geben.
                                                                                                                                                Bild:Gutschalk
Die Damen 50/2 des TC 02 mussten in der 2. Bezirksliga beim TC Neckar-Ilvesheim eine deutliche 1:8-Niederlage einstecken. Die Damen 60 holten dagegen in der 1. Bezirksliga beim Tabellenführer TK GW Mannheim ein 3:3-Unentschieden. Die Punkte holten Birgit Abt und Rosi Appenzeller sowie im Doppel Ingrid Kester/Monika Müller.
Die Herren II kamen beim TC Gauangelloch zu einem klaren 8:1-Erfolg und stehen mit 6:0 Punkten ungeschlagen auf dem zweiten Tabellenplatz in der 1. Bezirksklasse.
Einen erneut überzeugenden Auftritt hatten die Herren III beim 9:0-Sieg gegen den TC Wiesensee Hemsbach. Nach überzeugenden Zwei-Satz-Siegen von Axel Zöller, Hans-Jürgen Graf, Jochen Kadel, Yves Sienz, Lucas Kadel und Moritz Wagner war das Spiel beim 6:0 bereits entschieden. Auch alle Doppel gewann der Tabellenführer aus Weinheim jeweils in zwei Sätzen.
Die Herren 40/2 verloren beim TC Dilsberg mit 3:6. Erwähnenswert war das siegreiche Marathon-Einzel von Joachim Haag und ein spannendes Siegdoppel von Stephan Wagner/Ingo Steinbüchel.
Die Spielgemeinschaft TC 02 Weinheim/TC Leutershausen der Herren 60 gewann gegen den TSV Tauberbischofsheim knapp mit 5:4. Die Herren 65 unterlagen dem TC Schriesheim mit 2:7 .
Die Junioren U18 verloren in der 1. Bezirksklasse zunächst beim KSV Steinklingen mit 1:5. Auch im Heimspiel gegen den TC Lützelsachsen gab es eine 2:4-Niederlage. Das folgende Auswärtsspiel gegen den TC Laudenbach gewann die Weinheimer Mannschaft allerdings souverän mit 5:1.
Die Junioren U16 gewannen gegen den TVG Großsachsen mit 5:1. Auch im Heimspiel gegen den ASV Feudenheim landeten sie einen klaren 6:0-Sieg. In der neu gegründeten TC-Mannschaft spielen Sebastian Burakowski, Maximilian Strauß, Yannik Nag und Oliver Kieren. Das Team steht nach vier Spielen in der 1. Bezirksklasse ungeschlagen mit 8:0 Punkten an der Tabellenspitze. Das Aufstiegspiel gegen den Sieger der Gruppe 8 ist am 18. Juli.
Weniger glücklich verlief das letzte Heimspiel für die in der obersten Jugendklasse spielenden Junioren U14/1, die dem Tabellenführer Walldorf Astoria mit 0:6 unterlag. Die U14/1 schließt die Medenspielrunde mit einem mittleren Tabellenplatz in der 1. Bezirksliga ab. Auch die Junioren U14/2 verloren gegen den TC Lützelsachsen mit 2:4.
Die Juniorinnen U12 der Spielgemeinschaft TC 02 Weinheim/TC Leutershausen verloren beim TC Eberbach mit 1:5. Dafür gab es beim TC Schriesheim II wiederum einen klaren 5:1-Sieg.
Die Jüngsten des TC 02, die U10, gewann in der Mix-Aufstellung Alexander Wiener-Obert, Fabian Staudinger, Yannik Kadel und Meta Dienhold souverän mit 5:1 gegen den TC Sandhofen. Am Samstag kommt es nun zum Stadtderby bei GW Weinheim.
Robin Becker siegt bei U 21
Außerdem waren auch wieder Einzelspieler des TC 02 Weinheim bei Turnieren erfolgreich. Höhepunkt war der Turniersieg des erst 15-jährigen Nachwuchsspielers Robin Becker bei einem gut besetzten U21-Turnier in Leimen. Der von TC-Cheftrainer Michael Quitsch betreute Becker gilt als großes Talent und hat in diesem Jahr bereits beeindruckende Erfolge zu vermelden, wie den dritten Platz bei den deutschen Meisterschaften.
Neben den sportlichen Erfolgen kann der TC 02 Weinheim auch steigende Mitgliederzahlen vermelden. Seit Jahresanfang sind 21 neue Mitglieder hinzugekommen.
Die unter der Leitung von Michael Quitsch stehende "Tennis Base Rhein-Neckar" ist inzwischen in der regionalen Tennisszene etabliert.
Infos im Internet unter www.tennis-base.com
 

WN-Sport vom 26.05.09
TC 02 trotzt dem Verletzungspech und siegt 5:4 beim Badenliga-Zweiten Offenburg
 

                  Herren 55 träumen vom Aufstieg    

Weinheim. Den Tennis-Herren 55 des TC 02 Weinheim stand ein schwerer Gang zum Tabellenzweiten Offenburg bevor. Das Erfolgsteam musste auf Gerd Fiethen verzichten, und auch Peter Paulik war aufgrund einer Knieverletzung nur im Doppel einsetzbar. Sowohl Uli Nägele als auch Georg Köslich zogen sich Muskelverletzungen zu und unterlagen in ihren Einzeln nach dramatischem Spielverlauf im Match-Tiebreak des dritten Satzes.
Auf der Habenseite standen einmal mehr Spitzenspieler Roy Tannis, der seinen Gegner mit der "Höchststrafe" vom Platz schickte (6:0, 6:0), und Achim Hubig an Punkt zwei, der nach packendem Spielverlauf im Match-Tiebreak (10:7) die Oberhand behielt. Clemens Kwossek verlor, doch der erstmals eingesetzte Walter Schildhauer sorgte für das 3:3. Trotz aller Handicaps hatte Weinheim bei der Doppelaufstellung ein glückliches Händchen. Tannis/Schildhauer (6:1, 6:0) und Hubig/Paulik (6:3, 6:3) besorgten die Punkte zum 5:4-Gesamtsieg. Nach diesem Erfolg werden die Herren 55 als einer der Kandidaten für den Aufstieg in die Regionalliga gehandelt.

Damen 50 erneut glücklos
Weniger glücklich verlief das Heimspiel der in der Badenliga spielenden Mannschaft der Damen 50 gegen Eintracht Freiburg. Am Ende mussten sich die TC 02-Damen nach großem Kampf zum zweiten Mal in dieser Saison knapp geschlagen geben. Das Spiel stand bereits vor Spielbeginn unter keinem glücklichen Stern, da die Mannschaft kurzfristig auf den Einsatz zweier zentraler Spielerinnen verletzungsbedingt verzichten musste. Nach den Einzeln stand es dann 2:4 für Freiburg. Für den TC 02 hatten G. Wolff und H. Mittnacht gepunktet. In den Doppeln siegten zwar Wolff/Abt und Pannier/Mittnacht, doch das dritte Doppel Haas-Lachenmayer/Kammerer-Martin verlor im Matchtiebreak, so dass die Gäste aus Freiburg beim 4:5 beide Punkte mitnahmen.

Einen erneut überzeugenden Auftritt hatten die Herren 40-1 vor heimischer Kulisse gegen den TC Bad Schönborn. Am Ende hieß es 7:2 für die ehrgeizigen Weinheimer. Nachdem alle Einzel gewonnen wurden, dienten die Doppel nur noch der Statistik. Die Mannschaft steht in der Oberliga jetzt ungeschlagen auf dem ersten Tabellenplatz. rb

 

WN vom 20.05.2005
Starker 2. Spieltag des TC 02 Weinheim /
Souveränes 9:0 bringt die Herren 55 an die Tabellenspitze der Badenliga                                            

TC 02 bleibt sogar ungeschlagen

Beim TC 02 Weinheim gingen an diesem Wochenende 15 Mannschaften auf Punktejagd - keine davon verlor. Bild: Archiv

Weinheim. Der mit 21 Mannschaften in die Tennissaison gestartete TC 02 Weinheim kann auch nach dem zweiten Spieltag der Medenrunde wieder schöne Erfolge vermelden. 15 Mannschaften sind angetreten, die mit zehn Siegen und zwei Unentschieden ungeschlagen blieben.
Die in der 1. Bezirksklasse spielenden Herren 2 haben den Aufstieg bereits fest eingeplant und besiegten den TC GWR Mosbach klar mit 8:1 gewinnen. Spannender machten es die Herren 3 in der 2. Kreisliga beim TC Ladenburg 2 mit dem 5:4. Axel Zöller, Jochen Kadel, Rouven Bauer und Christopher Graf sowie das erste Doppel Zöller/Bauer siegten jeweils in zwei Sätzen.
Die Herren 40-1 besiegten in der Oberliga den TC Walldorf-Astoria mit 6:3. Die als Spielgemeinschaft mit Leutershausen antretenden Herren 60 gewannen in der 1. Bezirksliga mit 5:4. Die Herren 65 verbuchten in der 2. Bezirksliga beim TC Meckesheim ein 9:0.

Im ihrem zweiten Heimspiel besiegten die Herren 55 den ersatzgeschwächten TC Lörrach mit 9:0. Auch ohne den verletzten Gerd Fiethen zeigte sich das Weinheimer Team deutlich überlegen. Weinheims neuer Spitzenspieler Roy Tannis bewies erneut seine außergewöhnliche Klasse. Achim Hubig, Georg Köslich, Peter Paulik, Uli Nägele und die Doppel sorgten für die Eroberung der Tabellenspitze in der Badenliga. Am Donnerstag kommt es in Offenburg zum Duell gegen den aktuellen Tabellenzweiten.

Den zweiten Auswärtssieg in Folge feierte die neu gegründete Mannschaft der Damen 30 in der 1. Bezirksklasse. Mit einem glatten 7:2 siegten die Damen klar gegen den TC 65 Hemsbach, nachdem sie in der vergangenen Woche 6:3 gegen die TSG 78 Heidelberg gewonnen hatten. Obwohl mit Eva Roth und Katja Dettmars zwei erfahrene Spielerinnen fehlten, ging man schon nach den Einzeln mit 5:1 souverän in Führung (Birgitta Zöller 6:0/6:1, Maike Horchler 6:1/6:0, Denise Schnizer 6:2/6:1,F rauke Kadel 4:6/7:5/10:8, Jutta Graf 6:2/6:4, Gabi Roth 3:6/1:6).

Die als Spielgemeinschaft mit Leutershausen antretenden Damen 40 mussten sich der Spielgemeinschaft TSG Ilvesheim/DJK Neckarhausen mit 1:8 geschlagen geben. Nach ihrem unerwarteten 5:4-Sieg am ersten Spieltag gegen den TC Ettenheim mussten die in der Badenliga spielenden Damen 50 eine 3:6-Niederlage gegen Grün-Weiß Mannheim hinnehmen. Gisela Wolff und Barbara Haas-Lachenmayer sowie das Doppel Wolff/ Pannier punkteten. Die mit großem Ehrgeiz in die Saison gestarteten Damen 50-2 erkämpften in der 2. Bezirksliga gegen den SC & FC 1920 Zuzenhausen einen 5:4-Sieg.

Ein klares 5:1 gab es für die Damen 60 des TC 02 Weinheim in der 1. Bezirksliga gegen die Spielgemeinschaft TC RW Lauda/TC Tauberbischofsheim. Gila Vowinckel, Ingrid Kester, Uschi Strasswiemer sowie die Doppel Vowinckel/Panier und Kester/Strasswiemer punkteten, was den dritten Tabellenplatz bedeutet.

Die Jüngsten des TC 02, die U 10, verloren in der Mix-Aufstellung Alexander Wiener-Obert, Marcel Obert, Marie-Sophie Wagner, Charlotte Graf und Meta Dienhold auch ihr zweites Spiel mit 1:5 gegen den TG Rheinau. Lediglich Marie-Sophie Wagner gewann ihr Einzel. Die Spielgemeinschaft TC 02/TC Leutershausen der Juniorinnen U 12 spielten in der 2. Bezirksliga gegen den TC SG Heidelberg 3:3. Mit einem 3:3 kehrten auch die Junioren U14/1 vom TC Schriesheim zurück. Christopher Graf und Yves Sienz sorgten in Einzel und Doppel für die Punkte. Die Junioren U16 gewannen in der 1. Bezirksklasse beim TC Ladenburg 2 mit 6:0. rb