Mitgliederversammlung 2007

 

Bericht von der Mitgliederversammlung vom 09.02.2007

Viele neue Gesichter im Vorstand des TC02

Weinheim. (klaro) "Wir haben eine demographische Entwicklung in unserem Club, die uns große Sorgen bereitet und die der neue Vorstand als eine der dringlichsten Aufgaben mit auf den Weg nehmen wird", so Präsident Berndt Walper bei der Hauptversammlung des TC02 Weinheim, zu der 57 Mitglieder gekommen waren. Bei insgesamt 425 Mitgliedern sind 40 Prozent über 60 Jahre alt.

Die dadurch bedingten Austritte, alters- oder gesundheitsbedingte Probleme, hätten durch Neueintritte nicht ausgeglichen werden können, wodurch die finanzielle Situation des Clubs keine günstige Entwicklung genommen habe.

Der scheidende Zweite Vorsitzende, Manfred Hoffmann, dankte den Helfern, die sich bei der Instandhaltung der Platzanlage engagiert haben. Aber er bedauerte auch den ausgebliebenen Zuschuss der Stadt für Sportgeräte. Schatzmeister Peter Schöniger hob positiv hervor, dass die 2006 beschlossene Umlage von allen Mitgliedern akzeptiert wurde und keine Austritte nach sich gezogen habe. Rückläufige Beiträge und gekürzte Zuschüsse könnten aber durch Spenden nicht kompensiert werden; er appellierte an die Mitglieder, dem Verein "die Stange" zu halten.

Die sportliche Situation beleuchtete Raimond Huber und stellte fest, dass die erste Mannschaft trotz guter Leistungen die 2. Bundesliga nicht halten konnte und künftig in der neu gegründeten Baden-Württemberg-Liga spielen wird. Alle anderen Mannschaften behaupteten sich in ihren Spielklassen. Äußerst mangelhaft sei leider die Beteiligung an den Clubmeisterschaften im letzten Jahr gewesen. Jugendwart Stephan Wagner sprach von einer positiven sportlichen Bilanz. Er setze große Hoffnungen in die Trainingsarbeit von Mario Mensing.

In der Altersgruppe zwischen 30 und 40 Jahren klaffe eine große Lücke, die es zu schließen gilt, so Hans-Peter Reinhardt, zuständig für die Mitgliederverwaltung. Patrick Knobloch, Spitzenspieler der ersten Herrenmannschaft und Beisitzer Jugend im Vorstand, dankte dem Förderverein für die gute Unterstützung der ersten Mannschaft, ebenso den Mitgliedern für den großartigen Zuspruch bei den Heimspielen.

Allerdings übte er Kritik an der Trennung von Trainer Karsten Formatschek, der in der laufenden Saison durch Mario Mensing ersetzt wurde. Walper erläuterte die Gründe, die den Vorstand zu dieser Entscheidung bewogen hatten. Pressewartin Claudia Schreiner skizzierte ihre Arbeit, die in einem Verein mit einer großen Anzahl von Mannschaften oft nicht recht wahrgenommen werde.

Die Kassenprüfer, Jürgen Bordasch und Jochen Müller, berichteten von einer ausgezeichneten Kassenführung. Die Entlastung des Vorstandes wurde bei drei Enthaltungen erteilt. Bei den Vorstandswahlen mussten die Positionen des Zweiten Vorsitzenden, des Schatzmeisters, des Jugendwartes und des Pressewartes neu besetzt werden. Präsident und Vorsitzender Berndt Walper wurde mit klarer Mehrheit im Amt bestätigt. Günther Frey stellte sich als Zweiter Vorsitzender zur Wahl, Rainer Schaub kandidierte für das Amt des Schatzmeisters und Klaus Rosenberger als Pressewart. Alle neuen Kandidaten wurden einstimmig gewählt. Einmütig im Amt bestätigt wurden Hans-Peter Reinhardt, Verwaltung, Sportwart Raimond Huber, Schriftführer Reiner Schmidtke und Vergnügungswart Ingo Steinbüchel. Einzig für den Bereich Jugend stellte sich kein Mitglied zur Verfügung, kein gutes Zeichen, müssen doch gerade in diesem Bereich Akzente für die Zukunft gesetzt werden. Kassenprüfer sind künftig Jürgen Bordasch und Peter Schöniger. Der Breitensport wird weiterhin von Lucia Stockmann organisiert, die diesen Bereich nun schon seit vielen Jahren mit großem Erfolg betreut.

Walper dankte in seinem Schlusswort allen scheidenden Vorstandsmitgliedern für die geleistete Arbeit. Einem Antrag folgend, sagte Walper eine finanzielle Unterstützung der Jugendarbeit im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten zu. Abschließend kündigte er an, dass in diesem Jahr der KIA-Cup, ein nationales Mixed-Turnier, beim TC02 ausgetragen wird.

 

TC02 Weinheim ehrt langjährige Mitglieder

Weinheim. (klaro) Anlässlich der Mitgliederversammlung des Tennisclubs 1902 Weinheim, oblag Präsident Berndt Walper, die ehrenvolle Aufgabe, Mitglieder für deren langjährige Treue zum Verein zu ehren . 55 Jahre im TC 02 sind: Ulla Hagander, Sven Hagander und Rolf Richter. 45 Jahre: Fritz Gauch.

40 Jahre: Ilse Kadel. 35 Jahre: Hans Bieler, Toni Burkhard, Jürgen Kadel, Hilde Kammerer-Martin, Ruth Körner, Prof. Dr. Ruth Melzer-Ridinger, Julius Lies, Annie Sattler, Michael Sattler, Brigitte Strohbusch und Dieter Strohbusch. 30 Jahre: Barbara Bräumer, Ernst Bräumer, Ortrud Finke, Hermann Hillen, Ilse Schäfer-Jonas, Georg Köslich, Barbara Krämer, Hans Krämer, Ernst Maurer, Hannelore Moehler und Marie-Luise Wolff. 25 Jahre: Wolfgang Daffinger, Elisabeth Dümont, Dieter Dümont, Sybille Maier, Martin Maier, Katharina Raigrotzky, Werner Raigrotzky und Dr. Martha Schlott.