Spielberichte

Saison 2008
 
Vielen Dank für Ihr Interesse an den Spielberichten.
Diese Seite wird für die Saison 2008 wieder auf dem aktuellen Stand sein, soweit die Mannschaftsführer ihre eingeforderten Spielberichte an den Webmaster schicken.
Berichte der Vorwochen 2008 oder ältere Spielberichte finden Sie im Archiv.

 

Pressebericht WN vom 09.07.08

Väter und Söhne in Harmonie

Die Herren 3 des TC 02 Weinheim machten den Aufstieg perfekt. Unser Bild zeigt das "Patchwork-Team" stehend von links: Jürgen Kadel, Stephan Wagner, Sebastian Burakowski, Hans-Jürgen Graf und vorne von links: Lucas Kadel, Yves Sienz, Moritz Wagner, Christopher Graf sowie Rouven Bauer. Auf dem Bild fehlt Bastian Grünzinger.

Weinheim. Das Patchwork-Team der Tennis-Herren 3 des TC 02 Weinheim hat vorzeitig den Aufstieg erreicht. Mit einem 9:0 gegen den TC Spechbach 2 und drei Doppelsiegen der Vater-Sohn-Kombinationen wurde die Tabellenführung untermauert. Schon in der Einzelrunde wurde die Überlegenheit der Weinheimer gegen Spechbach sehr deutlich. Hans-Jürgen Graf überzeugte durch sicheres Grundlinienspiel (6:0/6:0), Rouven Bauer zeigte erneut sehr druckvolles Tennis (6:0/6:2), Christopher Graf ließ seinem Gegner mit variantenreichem Spiel keine Chance (6:0, 6:1), Sebastian Burakowski zeigte bei seinem dritten Einzeleinsatz erneut eine souveräne Leistung (6:0/6:0), Stephan Wagner siegte mit taktischem Geschick ebenfalls sicher 6:1, 6:0. Auch Moritz Wagner als sicherer Punkt sechs gewann nach 45 Minuten (6:1/6:0).
Nach einer 6:0-Führung in den Einzelspielen sorgten die Vater-Sohn Kombinationen in den Doppeln für den 9:0-Gesamtsieg. Hans-Jürgen Graf/Christopher Graf und Stephan Wagner/Moritz Wagner siegten jeweils klar in zwei Sätzen. Lediglich Jürgen Kadel/Lucas Kadel hatten im ersten Doppel Anlaufschwierigkeiten und benötigten drei Sätze zum Sieg.

Nach einem überaus gelungenem Verlauf der Badenliga-Saison mussten die Tennis-Herren 55 des TC 02 Weinheim unter ungünstigen Vorzeichen in das letzte Match gegen den TC Schallstadt-Wolfenweiler gehen: Peter Paulik fiel aus und Georg Köslich musste wegen Handgelenkproblemen auf sein Einzel verzichteten. Als sich auch noch Uli Nägele verletzte und aufgeben musste, hieß es nach Siegen von Gerd Fiethen und Clemens Kwossek nach den Einzeln 2:4. Als sich dann auch noch Schaub im Doppel am Knie verletzte, war die Entscheidung gefallen. In einem spannenden Match und tollen Ballwechseln konnten Fiethen/Köslich ihr Doppel mit 6:4,4:6,1:0 (10:5) gewinnen. Trotz dieser 4:5-Niederlage beenden die TC02ler ihre erste Saison in Badens höchster Spielklasse mit 6:4 Punkten und einem hervorragenden dritten Tabellenplatz.

Die Damen 50 hatten den Tabellenzweiten BW Gaggenau zu Gast. Die Einzel verliefen äußerst spannend und es fehlte bei vier Drei-Satz-Niederlagen etwas Glück. Den Ehrenpunkt holten im Doppel Hartung/Pannier mit einem glatten Zweisatzsieg. Der Gesamtsieg der Gäste fiel mit 18:3 nach dem Spielverlauf sicher etwas zu hoch aus.

Einen wichtigen Sieg landeten die Damen 50/2 gegen RW Walldürn. Helga Mittnacht, Ilse Schäfer-Jonas und Marianne Schweizer gewannen jeweils ihre Einzel, Kester/Yamaguchi und Mittnacht/Schäfer-Jonas gewannen ihre Doppel und der Gesamtsieg mit 5:4 war perfekt.

Weitere Ergebnisse: Damen 40 gegen SV 98/07 Seckenheim 8:1, Herren 65 gegen TC Lützels./TC 82 Weinheim 7:2, Herren 40/2 gegen TV Germania Großsachsen 0:9, Herren 2 gegen TC BW Ladenburg 0:9.    gkö

 

Vorliegende Spielberichte der Mannschaftsführer vom Wochenende 04.07.-06.07.2008
 

 Herren 1 

 

Herren 2

 

                                                                        Herren 3

Herren 3 Patchwork Team hat vorzeitig Aufstieg erreicht
Vater-Sohn Kombinationen gewinnen alle 3 Doppel

Bei ihrem letzten Heimspiel konnte die 3. Herrenmannschaft des TC Weinheim 1902  ihre Tabellenführung weiter ausbauen und somit vorzeitig den Aufstieg erreichen. Schon in der Einzelrunde wurde die Überlegenheit der Weinheimer Mannschaft gegen den TC Spechbach 2 sehr deutlich. Hans-Jürgen Graf überzeugte durch sicheres Grundlinienspiel (6:0/6:0), Rouven Bauer zeigte erneut sehr druckvolles Tennis (6:0/6:2), Christopher Graf ließ seinem Gegner mit variantenreichem Spiel keine Chance (6:0, 6:1), Sebastian Burakowski zeigte bei seinem 3. Einzeleinsatz erneut eine souveräne Leistung (6:0/6:0), Stephan Wagner siegte mit taktischem Geschick ebenfalls sicher in 2 Sätzen (6:1, 6:0). Auch Moritz Wagner als sicherer Punkt 6 gewann nach 45 Minuten (6:1/6:0).
Nach einer 6:0 Führung in den Einzelspielen sorgten die Vater-Sohn Kombinationen in den Doppeln für den 9:0-Gesamtsieg. Hans-Jürgen Graf/Christopher Graf  und Stephan Wagner/Moritz Wagner siegten jeweils klar in 2 Sätzen. Lediglich Jürgen Kadel/Lucas Kadel hatten im 1. Doppel Anlaufschwierigkeiten und benötigten 3 Sätze zum Sieg.


Auf das Bild klicken, um eine Vergrößerung zu erhalten

Das Bild zeigt die Herren 3 Mannschaft stehend von links:
Jürgen Kadel, Stephan Wagner, Sebastian Burakowski, Hans-Jürgen Graf
Kniend von links: Lucas Kadel, Yves Sienz, Moritz Wagner, Christopher Graf, Rouven Bauer
Auf dem Bild fehlt Bastian Grünzinger

Herren 40

Herren 40/2

 

Herren 55
Badenliga:
Herren 55 des TC 02 Weinheim mit Verletzungspech / nach  4:5 gegen Schallstadt Tabellendritter

Nach einem überaus gelungenem Verlauf der Badenliga-Saison mussten die Herren 55 mit ungünstigen Vorzeichen in das letzte Match gegen den TC Schallstadt-Wolfenweiler gehen: An einen Einsatz von Peter Paulik war verletzungsbedingt nicht zu denken, und auch Georg Köslich plagte sich mit Handgelenkproblemen herum, so dass er auf sein Einzel verzichteten musste. Demgegenüber traten die Gäste aus Südbaden in Bestbesetzung an. Achim Hubig und Bernd Jung waren ohne Siegchancen und mussten Zweisatzniederlagen quittieren, und zu allem Unglück verletzte sich auch noch Uli Nägele in seinem Match an Punkt 3 und musste aufgeben. Bei Gerd Fiethen lief es besser: der Weinheimer beherrschte seinen Gegner jederzeit und erspielte einen 6:4/6:0-Sieg, und auch Clemens Kwossek gelang es, einen 1:4-Rückstand zu einem 7:5/6:0-Erfolg umzuwandeln. Rainer Schaub fand zu spät ins Match und musste trotz aussichtsreicher Szenen im zweiten Satz passen (1:6/4:6), so dass es nach den Einzeln 2:4 stand. Als sich Schaub auch noch im Doppel am Knie verletzte, war die Entscheidung gefallen. In einem spannendem Match und tollen Ballwechseln konnten Fiethen/Köslich ihr Doppel mit 6:4,4:6,1:0 (10:5) gewinnen. Trotz dieser Niederlage gegen Schallstadt mit 4:5 beenden die TC02ler ihre erste Saison in Badens höchster Spielklasse mit einem positiven Punkteverhältnis (6:4) und einem hervorragenden dritten Tabellenplatz.

Herren 60

 

Herren 65

 

Damen 30

                                                                       Damen 50/1

Die Damen 50 hatten den Tabellenzweiten BW Gagenau zu Gast.
Die Einzel verliefen äußerst spannend und es fehlte etwas Glück, denn Evi Schuler, Birgit Abt, Inge Waack und Gisela Vowinkel verloren jeweils knapp in 3 Sätzen. Auch Dagmar Hartung musste sich nach einem tollen Match mit 6:7,5:7 geschlagen geben.
Den Ehrenpunkt holten im Doppel Hartung/Pannier mit einem glatten Zweisatzsieg. Die beiden anderen Doppelpaarungen Abt/Vowinkel und Yamaguchi/Mittnacht verloren in 2 Sätzen, wobei der Gesamtsieg der Gäste mit 18:3 nach dem Spielverlauf sicherlich etwas zu hoch ausfiel.

Damen 50/2


Einen wichtigen Sieg landeten die Damen 50/2 gegen RW Walldürn.
Helga Mittnacht, Ilse Schäfer-Jonas und Marianne Schweizer gewannen jeweils ihre Einzel, Kester/Yamaguchi und Mittnacht/Schäfer-Jonas gewannen ihre Doppel und der Gesamtsieg mit 5:4 war perfekt.

Junioren U 18

Junioren U 14

Junioren U 12

 

Juniorinnen U 12

Juniorinnen U 10

Kleinfeld U 8