1. Herren/Förderverein      

 

Weinheim. Am Sonntag ab 11 Uhr startet der erste Spieltag der Tennis-Regionalliga Baden-Württemberg. Das Team des TC 02 Weinheims erwartet auf der Anlage in der Breslauer Straße nach intensiver Vorbereitung voller Spannung den TC Karlsruhe-Rüppurr.
Das Team spielt am Sonntag aber nicht nur um Punkte, sondern für den krebskranken Jungen Labinot aus Nieder-Liebersbach. Die Mannschaft des TC 02 Weinheim spendet dazu 1500 Euro. Zudem gehen sämtliche Einnahmen aus dem Eintritt von drei Euro sowie die Einnahmen vom Verkauf der Kuchen und T-Shirts zu Gunsten von Labinot. "Auch aus diesem Grund würden wir uns freuen, wenn unsere Mannschaft kräftig unterstützt werden würde", sagt Jürgen Kadel, Vorsitzender des TC 02-Förderkreises.
Neben diesem sozialen Engagement hofft Weinheim natürlich auch auf sportlichen Erfolg. In der Vorbereitungszeit konnten schon die einen oder anderen Erfolge der Einzelspieler verbucht werden. Top-Ereignis war selbstverständlich das Erreichen der dritten Runde in Wimbledon von Weinheims Spitzenspieler Simon Stadler. Patrick Knobloch und Marc Burger landeten bei der Bezirksmeisterschaft einen Doppelsieg. Spieler, wie Frank Wintermantel und Victor Schmid spielen weltweit auf verschiedenen Future- und Challenger-Turnieren und sammeln fleißig Punkte für die Weltrangliste.

Am Sonntag erwartet Weinheim den TC Karlsruhe Rüppurr, der als leichter Favorit ins Match geht. Im letzten Jahr schloss Rüppurr die Saison auf dem dritten Platz ab, so dass auf der Anlage des TC 02 Weinheim schon ein erster Wegweiser wartet, wie die Saison für den TC 02 verlaufen wird.

Die voraussichtliche Weinheimer Aufstellung wird wie folgt aussehen: Punkt 1 Frank Wintermantel, 2 Patrick Knobloch, 3, Jochen Schöttler, 4 Victor Schmid, 5 Luiz-Guilherme Deneka, 6 Denis Lecei. Leider steht der Einsatz von Marc Burger noch nicht fest, da er sich von seiner Verletzung noch nicht erholt hat. Rüppurr wird voraussichtlich mit der Nummer 66 und 68 der deutschen Rangliste antreten: Frank Moser und Marcus Bayer.

Tennis-Regionalliga: TC 02 Weinheim - TC Karlsruh-Rüppurr am Sonntag ab 11 Uhr auf der TC 02-Anlage in der Breslauer Straße 44

 

Hilfe für Labinot

Das ist Labinot.
Er wurde am 23.1.2008 7 Jahre alt. Labinot leidet an einem Hirntumor. Der Junge aus dem Kosovo ist seit wenigen Monaten irreparabel erblindet und hat inzwischen Lähmungserscheinungen. Er lebt seit 6 Monaten in Birkenau bei seinen Großeltern, die ihn nach Deutschland geholt haben, weil in seiner Heimat die medizinischen Hilfen nicht möglich sind.
Er braucht schnellstens Hilfe, aber es fehlt am nötigen Geld!
Nach einem Kostenvoranschlag der Uniklinik Mannheim sind für eine Chemotherapie 80.000 € nötig.
Bisher wurden durch Spenden bereits 40.000 € aufgebracht.
Nach Auffassung der Ärzte kann dem Jungen geholfen werden, wenn die Hilfe schnell erfolgt.
Wer helfen möchte, kann seine Spende überweisen auf das Konto des Kirchbauvereins Maria Himmelfahrt der kath. Pfarrgemeinde Birkenau.

Kontonr.: 505 4006 Sparkasse Starkenburg           BLZ 509 514 69       Stichwort
Hilfe für Labinot
Sie erhalten eine Spendenquittung!


Bitte werben Sie für diese lebensrettende Aktion auch bei Ihren Freunden und Bekannten.

 

Wimbledon 2008
Simon Stadler scheitert in der dritten Runde an Marcos Baghdatis mit 6:7,4:6,2:6.
Für die gezeigten Leistungen während des Turniers kann man ihn nur beglückwünschen, der Club freut sich auf ihn, wenn er für die Mannschaft in der Baden-Württemberg-Liga zur Verfügung steht.

Ganz aktuell WN vom 27.06.08
Simon Stadler schon in Runde drei

Wimbledon/Weinheim. Der für den TC 02 Weinheim spielende Simon Stadler schlug nach überstandener Qualifikation in der ersten Hauptrunde des Tennisturniers in Wimbledon Ivo Karlovic, ATP 18, in vier Sätzen. Karlovic zählte als Sieger des Vorbereitungsturniers für Wimbledon in Nottingham zum großen Favoritenkreis. In der zweiten Runde schlug Stadler den Brasilianer Thomaz Bellucci. Mit seinem 8:6-Sieg im fünften Satz überzeugte er mit seinem ersten Aufschlag, den er mit 75-prozentiger Quote ins Feld brachte. In der nächsten Runde trifft er auf Marcos Bakdatis aus Zypern, aktuelle Nr. 63 der Weltrangliste.

Simon Stadler spielt für den TC 02 Weinheim im Baden-Württemberg-Liga-Team und wird das Team voraussichtlich am 19. und 20. Juli sowie bei den Heimspielen am 26. und und 27. Juli verstärken.

WN-Sport 21.06.08

In Wimbledon und Weinheim auf dem Platz

Simon Stadler trumpft in diesen Tagen in Wimbledon groß auf. Ab dem 13. Juli wird der 24-jährige Heidelberger wieder die Regionalliga-Mannschaft des TC 02 Weinheim verstärken. Bild: Gutschalk

Weinheim. In drei Wochen startet die erste Herren-Mannschaft des TC 02 Weinheim in die neue Saison der Tennis-Regionalliga Baden-Württemberg. Dabei setzt das Team um den Kapitän und aktuellen Bezirksmeister Patrick Knobloch wieder verstärkt auf hoffnungsvolle deutsche Nachwuchsspieler.
Allen voran ist hier die Nummer eins Simon Stadler zu nennen. Der 24-jährige Heidelberger belegt zurzeit in der Weltrangliste Platz 167 und wird dem TC 02 Weinheim voraussichtlich in vier von sieben Saisonspielen zur Verfügung stehen. Die Heimspiele am 26. und 27. Juli sollen dazugehören. Simon Stadler hat gerade erfolgreich die Qualifikation zum bedeutendsten Tennis-Turnier der Welt gemeistert. Durch einen Fünf-Satz-Sieg über den Argentinier Nicolas Todero schaffte Stadler den Sprung ins Hauptfeld von Wimbledon (wir berichteten).
Gegen Aufschlag-Hünen
Bei den am Montag beginnenden All England Championships wartet auf den Topspieler des TC 02 Weinheim allerdings eine fast unüberwindbare Hürde. Stadler bekommt es in der ersten Runde mit dem an Nummer 18 gesetzten Aufschlag-Hünen Ivo Karlovic zu tun. Der 2,08 Meter große Kroate hält mit 51 Assen in einem Match den Weltrekord der meisten Asse in einem Spiel.
Doch unabhängig vom Ausgang dieser Partie ist für Simon Stadler bereits der Einzug ins Hauptfeld von Wimbledon eine Riesensache. Der Schützling von Trainer Helmut Lüthy wird damit in der Weltrangliste einen Sprung nach oben machen und befindet sich auf dem besten Weg, sein Ziel für 2008 zu erreichen: in die Top 100 vorzustoßen.
Auch als Nummer eins beim TC 02 Weinheim will Stadler zu einem erfolgreichen Abschneiden in der Regionalliga beitragen. Am 13. Juli wird es mit dem ersten Heimspiel gegen den TC Rüppurr ernst für das Team um Trainer Michael Quitsch (siehe Saisonspiele im Überblick).
An Nummer zwei wird Frank Wintermantel beim TC 02 geführt. Der 19-Jährige aus Bad Krozingen belegt in der ATP-Rangliste Platz 900, in der deutschen Rangliste Position 56 und wird von Ex-Davis-Cup-Spieler Marc-Kevin Goellner trainiert. Wintermantel möchte in diesem Jahr Einzug in die Top 500 der Weltrangliste halten.
Nummer drei des Weinheimer Regionalliga-Teams ist Kapitän Patrick Knobloch. Der 26-jährige Student war unter anderem vierfacher badischer Herrenmeister und deutscher Universitätsmeister.
Der Sieg bei den Junior Open 2002 in Kitzbühel war einer der größten Erfolge in der Tennis-Karriere von Jochen Schöttler. Der 21-jährige Schwetzinger wird beim TC 02 an Nummer vier geführt und belegt in der deutschen Rangliste Platz 110. Wohnhaft in Weinheim ist die Nummer fünf, Victor Schmid.
Der 20-jährige "Benjamin" der Regionalliga-Mannschaft war württembergischer Meister sowie Dritter der deutschen Jugendmeisterschaften und will in diesem Jahr die ersten Weltranglistenpunkte sammeln. Routinier Branislav Galik geht als Nummer sechs ins Rennen. Der frühere slowakische Davis-Cup-Spieler will noch einmal eine gute Saison für den TC 02 Weinheim absolvieren. Ein ausgewiesener Doppelspezialist, unter anderem Sieger bei einem Weltranglistenturnier in Frankreich, ist Marc Burger. Der 27-Jährige geht beim TC 02 als Nummer sieben in die neue Saison. Komplettiert wird die erste Herren-Mannschaft von Denis Lecei an Nummer acht. Der 29-jährige Heidelberger spielte bereits drei Jahre lang in der 2. Bundesliga. bk

Vorwort zur Saison 2008

Auf die erste Herrenmannschaft kann der TC02 Weinheim in diesem Jahr besonders stolz sein. Das Team glänzt
durch höchste Qualität und besitzt eine besondere Ausstrahlung, die es zu einem großen Aushängeschild für
den Verein und die Region machen.
Wir haben einige der besten Nachwuchsspieler und Tennishoffnungen in Deutschland für unseren Verein
gewinnen können. Großer Aufwand und professionelle Arbeit scheinen sich auch in schwierigen Zeiten auszuzahlen.
In erster Linie möchten wir den Verein TC02 Weinheim zu einem reizvollen beziehungsweise noch reizvolleren
Tennisstandort entwickeln, der sowohl seinen Mitgliedern, als auch den Tennisbegeisterten Mitbürgern aus der
Region Tennis auf höchstem Niveau bietet. Zudem tragen wir mit dem Unternehmen erste Herren einen Teil dazu bei, den Tennissport an sich in Deutschland zu unterstützen. Indem wir gezielt deutsche Nachwuchshoffnungen und Talente auf ihrem steinigen Weg zu ihrer Tenniskarriere unterstützen.
Eine Profikarriere bedeutet neben extremen körperlichen und geistigen Herausforderungen vor allem auch einen großen finanziellen Aufwand. Um an Weltranglistenpunkte zu gelangen, müssen die Spieler ständig weltweit an Turnieren teilnehmen. Dies bedeutet immense Flug- Hotel- Verpflegungs- und Trainingskosten, wohingegen das erspielte Preisgeld zu Beginn einer Karriere in keiner Relation steht. Viele junge Spieler haben nicht die Mittel sich diesen finanziellen Aufwand zu leisten und können deshalb ihren Traum einer Tenniskarriere oft gar nicht verfolgen.
Lediglich durch die Möglichkeit für einen höherklassigen Verein zu spielen und dort ein festes Gehalt zu
bekommen ist es für einige Spieler möglich den Aufwand zu betreiben.
Gezielt versuchen wir genau diese Spieler, junge deutsche Nachwuchstalente für unsere Mannschaft zu gewinnen und somit auf dem Weg zu ihrer Profikarriere zu unterstützen. Natürlich mit der Hoffnung, mit dem einen oder anderen eines Tages mit stolz in Wimbledon oder bei den French Open vor dem Fernseher mitfiebern zu können. Dieses Bemühungen sind uns in diesem Jahr ganz besonders gelungen. Wir haben gleich mehrere deutsche Jugendmeister in unseren Reihen, die zudem noch beinahe allesamt aus unserer Region stammen und deutsche Zukunftshoffnungen des Tennissports sind.
Wir sind stolz auf unsere Mannschaft, wünschen den jungen Spielern viel Glück bei ihren Turnieren weltweit
und freuen uns auf eine verheißungsvolle Saison 2008.
Wir hoffen, dass sie als Zuschauer die Chance wahrnehmen, diese großen Talente auf unserer Anlage betrachten zu können.

Die Gegner und Spieltermine 2008 am Ende dieser Seite

 

 

    hauptsponsoren  

              

                                                            

                               

Das Team der 1. Herren 2008

 

Die Nummer 1  Simon Stadler

 

 

Alter: 24 Jahre
Wohnort: Heidelberg
Nationalität: deutsch
Beruf: Tennisprofi
ATP Rang: Nr. 180
Deutsche Rangl.: Nr. 17
Trainer: Helmut Lüthy
Größte Erfolge: neunfacher Badischer Jugendmeister, Vize Europameister im Einzel1997, Mannschafts- Europameister 2001,
Doppel-Weltmeister in Miami 2001,
Badischer Meister 2001 bei den Herren, Erreichen des Viertelfinals bei den
Gerry Weber Open 2007 in Halle, dort unterlag Simon nur knapp in drei Sätzen der Nummer 13 der Welt, Michael Youzhny.

Ziel für 2008:
Erreichen der Top 100 in der Welt.


 

Die Nummer 2  Frank Wintermantel

 

 

 

 

Alter: 19 Jahre

Wohnort: Bad Krozingen, Freiburg

Nationalität: deutsch

Beruf: Tennisprofi

ATP Rang: Nr. 900

Deutsche Rangl.: Nr.56

Trainer: Marc- Kevin Goellner

Größte Erfolge: vierfacher deutscher

Jugendmeister,

Erreichen des Halbfinals bei den

Europameisterschaften im Einzel,

zweifacher badischer Herrenmeister,

Sieg der Baden- Württembergischen Meisterschaften U 21 2007,

Erreichen des Halbfinals beim Weltranglistenturnier auf der Dominikanischen

Republik 2007.

 

Ziel für 2008: Top 500 in der Weltrangliste.


 

 

 Die Nummer 3  Patrick Knobloch

 

 

Alter: 26 Jahre

Wohnort: Heidelberg

Nationalität: deutsch

Beruf: Student

Deutsche Rangl.: Nr. 90

Größte Erfolge:

vierfacher Badischer Herrenmeister,

deutscher Universitätsmeister,

Finaleinzug beim Weltranglistenturnier

in Tunesien.

 

Ziel für 2008: Universitätsabschluss.

 

 

 

  Die Nummer 4   Jochen Schöttler

 

 

Alter: 21 Jahre

Wohnort: Schwetzingen

Nationalität: deutsch

Beruf: Schüler

Deutsche Rangl.: Nr. 110

Größte Erfolge: 2002 Sieg bei den

Junior Open in Kitzbühl,

Erreichen des Viertelfinales bei

den Jugendweltmeisterschaften in

Osaka, Japan,

Achtelfinale bei den Australian Open, bei den French Open, Wimbledon und

US Open der Junioren erreichte er jeweils das Hauptfeld.

 

Ziel für 2008: Abitur und anschließend der Begin einer Profikarriere.

 

Die Nummer 5   Victor Schmid


 

 

Alter: 20 Jahre

Wohnort: Weinheim

Nationalität: deutsch

Beruf: Tennisprofi

Deutsche Rangl.: Nr. 116

Größte Erfolge: 2001

Württembergischer Meister,

2004 3.Platz bei den deutschen

Jugendmeisterschaften und

deutscher Meister im Doppel,

Teilnahme am Junior Davis Cup in Barcelona.

 

Ziel für 2008: Meine ersten Weltranglistenpunkte sammeln.

 

Die Nummer 6   Branislav Galik

Alter: 33 Jahre

Wohnort: Bratislava

Nationalität: slowakisch

Beruf: Manager bei Intersport

Größte Erfolge: ATP 190,

Davis Cup für die Slowakei.

 

Ziel für 2008: eine gute letzte Saison

für den TC02 Weinheim spielen.

 

Die Nummer 7  Marc Burger

 

Die Nummer 7: Marc Burger

Alter: 27 Jahre

Wohnort: Schwetzingen

Nationalität: deutsch

Beruf: Student

Deutsche Rangl.: Nr. 113

Größte Erfolge: Badischer

Jugendmeister U18,

2. deutscher Meister im Doppel U18,

deutscher Universitätsmannschaftsmeister,

Gewinn des Weltranglistenturniers in

Frankreich im Doppel.

 

Ziel für 2008: Universitätsabschluss.

 

 

Die Nummer 8   Denis Lecei

 

 

 

Alter: 29 Jahre

Wohnort: Heidelberg

Nationalität: deutsch

Beruf: Absolvent

Größte Erfolge: Badischer

Mannschaftsmeister,

deutscher Universitätsmannschaftsmeister,

drei Jahre 2. Bundesliga.

 

Ziel für 2008: Glück, Gesundheit, das

Leben genießen.

 

 

 

Der Trainer: Michael Quitsch

Alter: 47

Wohnort: Wiesloch

Nationalität: deutsch

Beruf: A-Trainer

 

Ziel für 2008:Erfolg mit der Mannschaft

Das Team wird ergänzt durch:

Adam Thompson, Neuseeland ATP 801

Luiz-Guilherme Denck, Brasilien geb. 1985

Diego Hipperdinger, Argentinien, ATP 797

 


Die Termine der

 

Regionalliga

Baden-Württemberg 1.Herren 2008

 

Die Spiele beginnen jeweils

um 11 Uhr

 

 

              Heimspiele blau dargestellt
13.07.
TC Rüppurr
19.07. TC SW Neckarau
20.07. TA SSV Ulm-1846
26.07.
TC RW Wiesloch
27.07.
TC Bad Friedrichshall
02.08. TC Radolfzell
03.08. TC RW Tiengen